Der Schwangerschaftsverlauf

Frau im Laufe der 9 Schwangerschaftsmonate
Schwangerschaftsverlauf im Überblick
Foto: © Gelpi

Die Schwangerschaft - Eine schöne und aufregende Zeit

Sie sind schwanger? Herzlichen Glückwunsch. Eine Schwangerschaft bedeutet immer Veränderung. Nicht nur für die Lebenssituation oder womöglich den Arbeitsplatz, die Beziehung zum Partner oder den Freunden. Eine Schwangerschaft bringt in erster Linie auch viele Veränderungen für den Körper und die Seele der Frau mit sich. Das Baby in Ihrem Bauch wird Sie auf Trab halten.
Eine Schwangerschaft dauert im Durchschnitt 266 Tage. Normalerweise rechnen Ärzte und Hebammen in 40 Schwangerschaftswochen. Da der Termin des Eisprungs unter Umständen nicht genau bestimmt werden kann, hat man eingeführt, dass die erste Schwangerschaftswoche mit dem ersten Tag der letzten Regel beginnt. Genau genommen ist also eine Frau an diesem Tag noch gar nicht schwanger.

Die Schwangerschaftswochen

Schwangerschaftsverlauf - Erstes Trimester
Das 1. Trimester umfasst den ersten bis dritten Schwangerschaftsmonat. Doch was passiert alles in der 3. - 12. Schwangerschaftswoche?

1. Woche
Der erste Tag der ersten Schwangerschaftswoche ist der erste Tag der letzten Menstruation. Er ist die Grundlage zur Berechnung der Schwangerschaftsdauer. Bei einem regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen wird der Entbindungstermin wie folgt berechnet: Rechnen Sie zu diesem Tag sieben Tage und ein Jahr hinzu und gehen Sie dann drei Monate zurück.

2. Woche
Die Eizelle wird in einem Eierstock gebildet und wandert zur Gebärmutter. Dabei kann sie befruchtet werden.
3. Woche
Das Ei ist befruchtet. Bereits jetzt steht fest, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Ungefähr 36 Stunden nach der Befruchtung beginnt bereits die Zellteilung der Eizelle. Nach vier Tagen sind es bereits über 100 Zellen. Der Embryo ist immer noch im Eileiter und wandert Richtung Gebärmutter.
Mehr über die 3. SSW

Frau mit Schwangerschaftstest
Der Schwangerschaftstest gibt Gewissheit
Foto: © SyB
4. Woche
Der Embryo nistet sich in der Gebärmutter ein. Nach diesem Vorgang der Einnistung kommen die Nährstoffe für den Embryo aus dem Blut der Mutter. Von der Schwangerschaft selbst spürt die Frau normalerweise noch nichts.
Mehr über die 4. SSW

5. Woche
Als das erste Anzeichen einer Schwangerschaft setzt die Menstruation nicht ein. Ab jetzt ist das Schwangerschaftshormon hCG im Urin und Blut der Mutter nachweisbar. Die ersten Schwangerschaftssymptome treten auf, wenn sie nicht bereits in der vierten Woche von der Frau wahrgenommen wurden. Zwischen Plazenta und Embryo hat sich die Nabelschnur gebildet und beim Embryo entstehen Blutgefäße und das zentrale Nervensystem.
Mehr über die 5. SSW

6. Woche
Die Gebärmutter ist auf das Doppelte angewachsen. Vorher hatte sie nur die Größe einer Walnuss. Dieses Wachsen nehmen die Schwangeren als ein unangenehmes Ziehen wahr, so als würde bald die Menstruation einsetzen. Beim Embryo beginnt das Herz zu schlagen und die ersten Ansätze für Arme und Beine sind erkennbar. Die Anlagen für die Augen sind ebenfalls bereits sichtbar.
Mehr über die 6. SSW

7. - 8. Woche
Die Arme und Beine des Embryos wachsen weiter. Der Herzschlag des Ungeborenen ist doppelt so schnell wie der der Mutter und nun auch auf dem Ultraschall sichtbar, obwohl der Embryo selbst in der achten Woche erst 1,5 Gramm wiegt. Alle lebenswichtigen Organe sind bereits ausgebildet. Sogar die Ohren, der Mund und die Nasenspitze sind schon erkennbar. Selbst der Geruchssinn entwickelt sich nun. Die Mutter unterdessen hat wahrscheinlich mit den ersten Schwangerschaftssymptomen zu kämpfen, wie zum Beispiel Übelkeit, Müdigkeit oder Stimmungsschwankungen.
Mehr über die 7. SSW und 8. SSW

9. - 10. Woche
Ungefähr ab jetzt nennen Fachleute den Embryo Fötus. Die Schwangere wird merken, dass sich die ersten Hosen durchaus eng anfühlen, denn ihre Figur verändert sich, und das nicht nur am Bauch. Aufgrund der hormonellen Veränderung in ihrem Körper, fühlen sich die Schwangeren immer noch schlapp und erschöpft. Der Fötus wiegt in der 10. Woche bereits 30 Gramm und ist ca. 1 cm groß. Das Gesicht ist deutlich zu erkennen. Obwohl er sich viel bewegt, spürt die Mutter noch nichts von seinen ersten Turnübungen.
Mehr über die 9. SSW und 10. SSW

11. - 12. Woche
Der Fötus wächst und gedeiht. Er bringt nun schon 40 Gramm auf die Waage und bei einem Ultraschall wird nun auch die Scheitel - Steiß - Länge des Babys gemessen. Mittlerweile kann der Fötus seine Augenlider öffnen und schließen.
Mehr über die 11. SSW und 12. SSW

Schwangerschaftsverlauf - Zweites Trimester
Das 2. Trimester umfasst den vierten bis sechsten Schwangerschaftsmonat. Doch was passiert alles in der 13. - 24. Schwangerschaftswoche? Lesen Sie hier mehr über den Schwangerschaftsverlauf im zweiten Trimester:

13. -15. Woche
Die Zeit der Übelkeit und der Kreislaufprobleme geht vorerst dem Ende zu. Der Fötus wiegt schon 100 g. Die Knorpel in seinem Körper beginnen sich in Knochen umzuwandeln.
Mehr über die 13. SSW, 14. SSW, 15. SSW

Ein Junge sitzt auf dem Schoß seiner schwangeren Mutter
Was passiert da alles in Mamas Bauch?
Foto: © BlueOrange Studio
16. - 18. Woche
Einige Frauen verspüren die allerersten, ganz zarten Bewegungen ihres Kindes. Die Brust verändert sich, die Brustwarzen werden größer und dunkler. Diesen Vorgang nennt man Areola. (Spätestens ein Jahr nach der Geburt des Kindes geht er wieder zurück.) Das Baby kann bereits hören, obwohl seine Ohren noch nicht fertig ausgebildet sind. In der 18. Woche wiegt der Fötus bereits 200 Gramm. Er bewegt den Mund. Die ersten Haare bilden sich aus und der Körper beginnt, eine schützende Fettschicht zu bilden - die Käseschmiere.
Mehr über die 16. SSW, 17. SSW, 18. SSW

19. - 23. Woche
Bergfest - Sie haben die Hälfte der Schwangerschaft geschafft. Nun kann ein kompetenter Arzt mittels eines Ultraschalls bereits das Geschlecht des Babys erkennen. Spätestens jetzt spüren die meisten Mütter das Strampeln ihres Kindes. Bei der Mutter dehnen sich die Muskeln und Bänder immer weiter. Der Fötus wiegt bereits über 400 Gramm und hat einen - wenn auch eigenen - Schlafrhythmus entwickelt. Ihr Baby hat nun Fingerabdrücke.
Mehr über die 19. SSW, 20. SSW, 21. SSW, 22. SSW, 23. SSW

Schwangerschaftsverlauf - Drittes Trimester
Das 3. Trimester umfasst den siebten bis zehnten Schwangerschaftsmonat. Doch was passiert alles in der 25. - 40. Schwangerschaftswoche?

24. - 27. Woche
Ihr Baby nimmt kontinuierlich zu, genau genommen ca. 400 Gramm pro Woche. In der 27. Woche wiegt es schon 1 kg. Sie erkennen bei der Strampelei des Kindes auch einmal eine Beule auf der Bauchdecke. Wird das Baby jetzt geboren, hat es sogar eine geringe Chance, zu überleben. Die Beschwerden für die Mutter hingegen nehmen zu. Mittlerweile bilden sich Wassereinlagerungen im Körper, die Oberkante der Gebärmutter befindet sich schon oberhalb des Bauchnabels. Jetzt setzt auch der Nestbautrieb der Mutter ein.
Mehr über die 24. SSW, 25. SSW, 26. SSW, 27. SSW

28. -30. Woche
Mehr als 65 % der Frauen bekommen in dieser Zeit Schwangerschaftsstreifen. Ihr Herz schlägt schneller - ca. 12 Schläge mehr pro Minute. Bei manchen Frauen wird die Linea nigra sichtbar - eine dunkle Linie, die sich längs über den Bauch zieht. In der 30. Woche wiegt der Fötus ungefähr 1550 Gramm und senkt sich langsam im Bauch nach unten, was die Frauen als einen Druck nach unten wahrnehmen.
Mehr über die 28. SSW, 29. SSW, 30. SSW

31. -33. Woche
Die Mutter spürt, dass das Baby häufiger Schluckauf hat. Mittlerweile haben sich viele Babys mit dem Kopf nach unten gedreht. Ihr Gewicht beträgt in der 33. Woche ca. 2200 Gramm. Die Lunge des Fötus ist weitestgehend entwickelt. Er hat bereits Wimpern, Fingernägel und kann all seine Sinne benutzen. Bei einem Jungen sind die Hoden nun im Hodensack angekommen.
Mehr über die 31. SSW, 32. SSW, 33. SSW

34. - 38. Woche
Übungswehen nehmen in diesem Schwangerschaftsabschnitt zu. Der Bauch wird regelmäßig hart, ohne wirklich zu schmerzen. Die Bewegungen fallen der werdenden Mutter zusehends schwerer. Das Schlafen wird immer schwieriger. Auch dem Baby wird es ganz schön eng im Bauch der Mutter. In der 38. Woche wiegt es bis zu 3250 Gramm. Es rutscht immer weiter ins Becken. Das Baby ist nun soweit entwickelt, dass es ohne größere Probleme zur Welt kommen kann.
Mehr über die 34. SSW, 35. SSW, 36. SSW, 37. SSW, 38. SSW

39. - 40. Woche
Das Warten der Mutter auf die Geburt: Das Baby wiegt nun immerhin um die 3,5 kg. Die Übungswehen gehen in dieser Zeit irgendwann in richtige Wehen über. Die Geburt beginnt. Einige Babys haben es allerdings nicht besonders eilig, auf die Welt zu kommen. Das ist nicht ungewöhnlich. Die Ärzte werden gegebenenfalls die Geburt etwas später einleiten.
Mehr über die 39. SSW und 40. SSW
Text: C. D. / Stand: 15.03.2017

Im Schwangerschaftsverlauf hat die Mutter bis zur Entbindung einiges an Gewicht zugelegt. Und trotzdem sind die werdenden Mütter stolz auf ihren dicken Bauch:

  • Das Kind ca. 3500 g
  • Das Fruchtwasser ca. 900 g
  • Die Plazenta ca. 900 g
  • Die Gebärmutter ca. 900 g
  • Zusätzliches Blut ca. 2200 g
  • Zusätzliches Wasser ca. 1000 g
  • Fett und Reserven der Mutter ca. 2200 g

Wieviel Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist normal?

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]