Die 21. Schwangerschaftswoche

Schwangere bei der Hautpflege
Ab der 21. SSW sollten Sie auf gute Hautpflege achten
Foto: © Sabrina Vani

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Achten Sie auf eine gute Hautpflege

Von nun an heißt es Haltung bewahren. Ihr Bauch wächst und die Bänder werden durch ihre Hormone beeinflusst. Die Folge: Viele Schwangere klagen über Rückenbeschwerden. Die Teilnahme an einer Rückenschule oder Haltungsübungen zu Hause können Ihr Wohlbefinden um Einiges verbessern. Ein warmes Bad entspannt den Rücken und trägt zusätzlich noch zu Ihrem Wohlbefinden bei. Geben Sie etwas Lavendelöl und totes Meersalz dem Badewasser zu, es wird auch Ihr Kind in Ihrem Bauch etwas beruhigen. Denn dieses meldet sich von nun an immer häufiger, wenn Sie ausgerechnet zur Ruhe kommen möchten.

Was passiert in der 21. SSW?

Ihr Baby wächst in der 21. Schwangerschaftswoche bis auf 26 cm heran und legt für seine Verhältnisse gut an Gewicht zu, so dass es nun bereits 325 Gramm wiegt. In seiner Entwicklung ist es soweit herangereift, dass es beginnt, eindeutige Schlaf- und Wachphasen zu erleben. Es ruht sich aus und danach spielt es wieder. Übungen für das Atmen außerhalb des Mutterleibs stehen auf dem Tagesplan - es atmet Fruchtwasser ein und wieder aus. Die Geschlechtsteile Ihres Kindes sind nun vollständig ausgebildet und auf dem Ultraschall gut erkennbar. Haben Sie bei der letzten Vorsorgeuntersuchung noch nichts erkannt, können Sie auf eigenen Wunsch einen kostenpflichtigen Zusatzultraschalltermin vereinbaren, um das Geschlecht Ihres Babys zu erfahren.

Es ist von Vorteil, wenn Sie von nun an besonderen Wert auf Ihre Hautpflege legen. Sie gönnen Ihrer Haut etwas Gutes, wenn Sie reine Öle ohne Paraffine und Silikone zur Pflege verwenden. So vermeiden oder zumindest minimieren Sie Schwangerschaftsstreifen. Vergessen Sie nicht, auch die Brust einzuölen, spätestens nach der Geburt beim Milcheinschuss wird sie sich stark vergrößern und die Haut kann reißen. Greifen Sie zu ätherischen Ölen, die zu Ihnen passen, zum Beispiel Lavendel zur Beruhigung, Rosmarin wirkt eher belebend. Lassen Sie sich von Ihrer Hebamme beraten.
Mehr Pflegetipps für Schwangere und Tipps für Hautprobleme in der Schwangerschaft
Text: C. D. / Stand: 18.09.2018

Und was passiert in der 22. Schwangerschaftswoche?

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]