Spartipps für Familien

Frau mit Sparschwein
Unsere Spartipps bringen auch Sie zum Lächeln - Foto: © Peter Atkins

In den Medien ist immer wieder davon die Rede, dass es mit der Konjunktur in unserem Land steil bergauf geht. Doch die meisten Bürger merken davon nicht allzu viel, wenn sie in ihr Portemonnaie schauen. Besonders Familien müssen häufig mit wenig Geld auskommen und zusehen, dass sie sparen können. Kritisch ist die Situation auch, wenn es in der Familie nur ein Einkommen gibt und der andere Partner in Elternzeit oder auf der Suche nach einer Arbeit ist.

Sparen im Haushalt

Doch wer sein Familienbudget im Blick behält, der kommt in der Regel recht gut über die Runden.

Sparschwein mit Geldschein
Wie kann man beim Einkaufen sparen?
Foto: © Anne Katrin Figge
Ohne sparen geht es aber leider häufig nicht und Familien sollten jede Möglichkeit abchecken, um Einsparungen vorzunehmen. Sozusagen als Grundlage empfiehlt sich das Führen eines Haushaltsbuches. Solch ein Haushaltsbuch kann man ganz leicht selber erstellen; wer das nicht möchte, der kann auch ein Haushaltsbuch mit vorgefertigten Spalten kaufen. Es dient dazu, einen Überblick über die monatlichen Einnahmen und Ausgaben zu bekommen, denn nur wer weiß, wofür er sein Geld ausgibt, der kann sich Gedanken um mögliche Einsparmöglichkeiten machen.

Sparen ist nicht damit gleichzusetzen, ein karges Leben zu führen. Oftmals sind es ganz einfache Dinge, bei denen sich der eine oder andere Euro einsparen lässt. Kleinvieh macht auch Mist - besagt ein altes Sprichwort - und in der Tat summieren sich die kleinen Einsparungen am Monatsende zu einem ganz schönen Sümmchen. Geht es ums sparen, so schaut man zuerst einmal auf die großen Posten. Welche Versicherungen haben wir? Sind davon alle notwendig oder sind wir zu hoch versichert? Ein Preisvergleich zu anderen Agenturen kann auf keinen Fall schaden. Wie sieht es mit unserer Nebenkostenabrechnung aus? Schon bei den Heizkosten lässt sich sparen, indem die Raumtemperatur um nur 1 Grad Celsius gesenkt wird. Und bei welchem Stromanbieter sind wir? Gibt es günstigere Alternativen? Hier etwas Zeit zu investieren zahlt sich wirklich aus, da diese Ausgaben regelmäßig das Konto belasten und hier die größten Einsparmöglichkeiten liegen.

Ohne das Auto können wir uns das Leben kaum noch vorstellen. Und hier können Familien eine Menge einsparen! Runter mit dem Dachgepäckträger, der seit dem Urlaub noch immer auf jeder Tour mitfährt! Auch der Kofferraum sollte ausgeräumt und entmüllt werden, denn jeder zusätzliche Ballast bedeutet einen größeren Spritverbrauch. Apropos Sprit: eine ausgeglichene Fahrweise kann enorm zur Senkung der Benzinkosten beitragen. Das macht sich besonders bei kurzen Stadtfahrten bemerkbar.

Sparen beim Einkaufen

Weitere Einsparungsmöglichkeiten finden sich bei den Waren des täglichen Bedarfs. In Supermärkten wird für fast jedes Markenprodukt eine preiswerte Alternative angeboten. Wer die Angebote nutzt und regionale Produkte bevorzugt, kann ebenfalls für weniger Geld mehr im Einkaufswagen haben. Ganz wichtig: der Einkaufszettel. Ohne ihn ist die Verlockung groß auch Dinge zu kaufen, die man eigentlich gar nicht benötigt.

Ganz schön ins Geld geht auch die Anschaffung neuer Bekleidungsstücke. Müssen es aber unbedingt Markenklamotten sein oder tut es auch die Jeans ohne das entsprechend Label? Sich modisch und chic zu kleiden ist nicht unbedingt von einer bestimmten Marke abhängig. Wer clever einkauft, der kann mit wenigen Kleidungsstücken variable Outfits zusammenstellen. Kinder wachsen bekanntlich schnell aus ihrer Kleidung heraus. Ganz schön Geld kann sparen, wer die Bekleidung für die Kids aus zweiter Hand kauft.

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten um besser mit seinem Familienbudget auszukommen. Wenn Sie sich einmal damit beschäftigt haben, so werden Sie sicher ganz schnell zum Sparfuchs werden und müssen sich nicht ständig Gedanken um Ihre Haushaltskasse machen.
Text: K. L. / Stand: 22.06.2017

Mehr zum Thema Sparen:


Weitere Familienfinanzen: