Der 1. Schwangerschaftsmonat

Ein Paar liegt auf einer Wiese
Im 1. Schwangerschaftsmonat merken viele Frauen noch gar
nichts von der Schwangerschaft - Foto: © detailblick

Die Schwangerschaftswochen des
1. Monats im Überblick:

Die Zellteilung

Der 1. Schwangerschaftsmonat läuft für die werdenden Mütter meist im Verborgenen ab. Rein rechnerisch beginnt die erste Schwangerschaftswoche mit dem ersten Tag der letzten Menstruation.

Wie jeden Monat wandert die im Eierstock gebildete Eizelle in Richtung Gebärmutter. Trifft sie hier auf ein lebensfähiges Spermium, so ist dies der Beginn eines neuen Lebens. Nun geht alles rasend schnell. Nach nur 4 Tagen hat sich die Eizelle bereits 50-mal geteilt und nähert sich der Gebärmutter. Dieser Prozess wird hormonell gesteuert. Durch Stimulation des Gelbkörpers im Eierstock wird das Hormon Progesteron ausgeschüttet. Für diesen Vorgang ist das Schwangerschaftshormon hCG zuständig. Das Progesteron ist dafür verantwortlich, dass keine weiteren Eisprünge stattfinden. In Folge dessen bleibt die Menstruationsblutung der Frau aus. Die Gebärmutterschleimhaut wird aufgelockert, damit sich die Blastozyste (also die sich in Teilung befindende Eizelle) besser einnisten kann. Die Einnistung erfolgt etwa am 5. Tag nach der Befruchtung. Circa 14 Tage dauert es, bis dieser Prozess abgeschlossen ist. Danach teilt sich die Blastozyste in 2 Bestandteile - einmal in den Trophoblast (aus ihm entsteht der Mutterkuchen, auch Plazenta genannt) und einmal in den so genannten Embryoplast (aus ihm entwickelt sich das Baby). Beide Teile sind miteinander verbunden. Diese Verbindung nennt man Nabelschnur. Über sie wird der Embryo (ab der 9. Schwangerschaftswoche als Fötus bezeichnet) mit allem versorgt, was er zum Heranwachsen braucht.

Sehr sensible Frauen spüren bereits zu diesem Zeitpunkt ein leichtes Ziehen im Unterbauch, welches sich von den gewohnten Beschwerden der sonst bald einsetzenden Menstruation unterscheidet. Andere haben einfach "so ein Gefühl", dass es dieses Mal mit der Schwangerschaft geklappt haben könnte. Doch die meisten werdenden Mütter ahnen noch nicht einmal, welche gravierenden Veränderungen im Inneren ihres Körpers vor sich gehen. Was passiert in den nächsten Wochen und Monaten? Und ab wann sind die ersten Schwangerschaftssymptome zu spüren? Es kommen noch einige sehr aufregende Wochen und Monate auf Sie zu!
Text: K. L. / Stand: 06.10.2018

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]