Den Familienurlaub organisieren

Text: K. L. (Mutter) + F. M. / Letzte Aktualisierung: 09.11.2022

Familienurlaub organisieren
Wie kann man den Familienurlaub organisieren? - Foto: © travnikovstudio

Tipps für den Urlaub mit der Familie

Die schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür. Endlich mal raus aus dem Alltag und die Ferien mit der ganzen Familie genießen. Doch bevor es losgeht, müssen viele Dinge bedacht und so einiges organisiert werden. Meistens bleiben die Urlaubsvorbereitungen an der Mutter hängen - und schon in diesem Punkt wäre ein Umdenken von Vorteil. Geht es auf die Urlaubszeit zu, so sind die "Akkus" fast leer und jeder sehnt sich nur danach, endlich die Ferien zu genießen. Da ist es nur fair, die Vorbereitungen auf alle Schultern zu verteilen - schließlich wollen auch alle gemeinsam im Urlaub Spaß haben und Erholung finden. Doch zunächst sollte die Entscheidung für ein gemeinsames Reiseziel fallen.

Aktuelle Infos für den Familienurlaub 2022:

  • Ab Anfang 2023 soll es ein 49-Euro-Ticket geben mit dem man durch ganz Deutschland reisen kann. Es wird wohl als monatlich kündbares Abo verkauft. Ideal also auch für Reisen mit der Familie.
  • Reisen ins Ausland sind möglich. Bitte informieren Sie sich vorab über die Einreiseregeln. Auch während des Urlaubs sollten Sie sich diesbezüglich auf dem Laufenden halten, da sich die Regeln schnell ändern können.

Familienurlaub am Meer oder in den Bergen? Reiseziele für Familienreisen

Auf den Urlaub freut sich jeder, doch wo soll es hingehen? In die Berge oder doch lieber ans Meer? Achten Sie bei der Urlaubsplanung auf den eigenen Gesundheitszustand. So fühlen sich Menschen mit niedrigem Blutdruck in den Bergen oft wohler als am Meer. Wenn der Rest der Familie für einen Urlaub am Meer ist, sollte man zur Sicherheit Kreislauftropfen mitnehmen. Ab und zu hilft ein kaltes Fußbad, um den niedrigen Blutdruck in Griff zu bekommen. Keinesfalls sollte man Höhenunterschiede allzu rasch überwinden, z.B. mit der Seilbahn.
Lesen Sie auch: Den Urlaub richtig planen

Familienreisen mit Flugzeug oder Auto?

Mit dem Fliegen können einige Probleme entstehen: Wegen der nicht so guten Luft, dem nicht sehr gesunden Essen und weil beim reglosen Sitzen im Flugzeug der Darm eingeengt wird. Der geringere Luftdruck in der Kabine kann Blähungen hervorrufen. Wegen der Klimaanlage und der trockenen Luft braucht der Körper dreimal soviel Flüssigkeit wie normalerweise. Noch dazu kommt die Zeitverschiebung. Wenn der Urlaubsort weiter weg ist, braucht man pro Stunde Zeitumstellung (übrigens auch pro 10 °C Temperaturunterschied) einen Tag zur Umstellung. Während dieser Zeit können Schlaf- und Verdauungsstörungen und verminderte Leistungsfähigkeit auftreten. Lesen Sie auch: Fliegen mit Kindern

So schön der Familienurlaub sein kann - die Fahrt dahin endet nicht selten in Stress und Streitereien. Wer direkt nach der Arbeit startet, dessen Nerven liegen blank und es dauert meist nicht lange, bis es zur berüchtigten Explosion kommt. Besser: bereits einen Tag vor Reisebeginn Urlaub nehmen und dann ganz in Ruhe starten. Wer mit dem Auto verreist und kleine Kinder hat, für den kommt eventuell eine Nachtfahrt in Frage. Im Idealfall schlafen dann die Kids und man kommt relativ entspannt an seinem Ziel an. Lassen sich längere Autofahrten nicht vermeiden, so müssen regelmäßig Pausen eingeplant werden. Neben gesunden Snacks und ausreichend Getränken gehören auch kleinere Reisespiele ins Handgepäck. Denn nichts ist schlimmer, als Kinder, denen langweilig ist...

Das Reisen mit Kindern

Wer in den Urlaub fährt, sucht Erholung. Für viele Menschen bedeuten die Begriffe "Ferien" und "echte Erholung" die Rückkehr in eine unbeschwerte Kindheit. Im Urlaub hat man aber auch richtig Zeit für die eigenen Kinder. Dennoch sollte man auf eines gefasst sein: Je kleiner die Kinder, desto weniger versessen sind sie auf Veränderungen. Das bezieht sich bei Babys allerdings hauptsächlich auf ihre Nahrungs- und ihre Schlafgewohnheiten. Wenn Sie dem Baby also nicht vollkommen ungewohnte, exotische Köstlichkeiten zu essen geben und erwarten, dass es auf einer Hängematte mitten im Strandwirbel sein Mittagsschläfchen hält, wird es wahrscheinlich überall auf der Welt ziemlich glücklich sein. Wie hält man die Kinder bei Laune und entspannt trotzdem? Spätestens nach dem dritten "Mir ist so langweilig" sollten Sie handeln. Sonst kippt die Stimmung und es gibt Streit und Krach, egal ob im Auto, Flugzeug, am Strand. Übrigens entstehen auch oft Kinderfreundschaften im Urlaub!

Folgende Spiele für Kinder ab sechs Jahre halten den Nachwuchs bei Laune:

Papierausriss-Raten:
Man braucht ein paar Seiten Zeitungspapier. Jeweils ein Mitspieler wählt in Gedanken einen Gegenstand aus und versucht, dessen Umrisse aus dem Zeitungspapier auszureißen. Gewonnen hat, wer als erster erkennt, was der Papierausriss darstellen soll.

Wörterschlange:
Ein Mitspieler beginnt, indem er ein Wort sagt. Man kann sich auch darauf einigen, dass die Wörterschlange nur Tiere, Kleidungsstücke oder ähnliches enthalten darf. Also zum Beispiel "Dachs". Der Nächste muss ein Wort mit dem letzten Buchstaben des vorigen Wortes finden, etwa "Schlange", der Nächste sagt "Esel" und so weiter.
Weitere Reisespiele

Familienurlaub am Meer
Familienreisen sollten gut geplant werden, damit jeder Spaß dabei hat - Foto: © New Africa - stock.adobe. com

Urlaub mit der Familie gut vorbereiten!

Rechtzeitig vor der Reise sollte jedes Familienmitglied überlegen, was es denn alles in den Urlaub mitnehmen möchte. Neben ausreichend Bekleidung wollen die Kids sicher nicht auf ihr Lieblingskuscheltier, auf ihr Comic-Heft oder auf ein gutes Spiel verzichten. Schulkinder können im Vorfeld durchaus allein eine Liste schreiben und kurz vor dem Urlaub ihre Tasche selber packen. Bei kleineren Kids übernehmen das natürlich die Eltern. Das rechtzeitige notieren von all den Sachen, welche in den Koffer müssen, hilft Stress zu vermeiden und wichtige Dinge nicht zu vergessen. Nutzen Sie dafür auch eine To Do Liste.

Ganz wichtig: Die Reiseapotheke

Apropos wichtige Dinge: unbedingt ins Reisegepäck gehört eine Reiseapotheke, in der neben Kopfschmerztabletten, Fieberzäpfchen und Tabletten gegen Reiseübelkeit auch alle Medikamente vorhanden sein müssen, welche regelmäßig eingenommen werden. Manche Medikamente sind im Ausland nur schwer zu bekommen und wer will sich schon im Urlaub stundenlang in eine Arztpraxis setzen, nur weil er ein Rezept für seine Arznei braucht? Ebenfalls ganz wichtig: die Krankenversicherten-Karten. Man will es natürlich nicht hoffen - aber auch im Urlaub kann einmal ärztliche Hilfe notwendig sein. Legen Sie diese Karten am besten direkt zu Ihren Reiseunterlagen, damit Sie sie auch ja nicht zu Hause vergessen. Sollte jemand aus der Familie eine Brille tragen, so ist es ratsam, einen Ersatz dafür auf jeden Fall mit einzupacken. Kontaktlinsenträger müssen zudem an die notwendigen Pflegeutensilien denken.

Was kommt aber nun alles in die Reisetasche?

Je nachdem, ob man am Urlaubsort die Möglichkeit zum Wäschewaschen hat, muss man mehr oder weniger Kleidung einpacken. Unterwäsche, Socken, T-Shirts, Jeans, kurze Hosen oder Röcke, zwei oder drei langärmelige Shirts oder Pullover und dazu eine leichte Übergangsjacke - die Kleidung sollte der Witterung entsprechen, aber auch so gewählt sein, dass man an kühleren Tagen nicht friert. In der Praxis hat sich der so genannte Zwiebel-Look bewährt: ist es kalt, so werden einfach mehrere Lagen Kleidung übereinander gezogen. Gegen die Dusche von oben schützt eine Regenjacke; für die Kinder sollten idealerweise auch noch eine Regen- oder Matschhose und Gummistiefel mit ins Gepäck. Nicht zu vergessen: Kopfbedeckung gegen zuviel Sonneneinstrahlung und eine geeignete Sonnencreme mit ausreichend Lichtschutzfaktor. Badebekleidung und Handtücher dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Familienurlaub organisieren - Auch daran sollten Sie denken

Fährt man mit der ganzen Familie in den Urlaub, so muss in dieser Zeit zu Hause jemand die Grünpflanzen versorgen und den Briefkasten leeren. Oftmals finden sich für diese kleinen Aufgaben nette Nachbarn, denen man im Gegenzug natürlich genauso helfen kann. In jedem Fall sollte man bei den Nachbarn die Urlaubsadresse oder die eigene Handynummer für den Fall der Fälle hinterlegen. Leben Haustiere in der Familie, so muss man sich rechtzeitig um deren Versorgung kümmern. Können Freunde oder Bekannte die tierischen Mitbewohner während der Urlaubszeit nicht versorgen bzw. zu sich nehmen, so bieten sich spezielle Tierpensionen an. Gegen eine gewisse Gebühr wird Ihr Tier hier mit allem versorgt, was es braucht. Urlaubsbetreuung für Haustiere

Gerade bei einem Urlaub im Ausland sollte man sich vorab über Bräuche und Sitten informieren. So ist es in einigen Ländern nicht gern gesehen, wenn man sein Baby in der Öffentlichkeit stillt.

Hat man seine Koffer in Ruhe gepackt und für die Reise alles organisiert, so kann man ganz entspannt in die wohlverdienten Ferien fahren. Tschüß Heimat - Hallo Urlaub!
Allerdings sollte man bedenken, dass sich die Urlaubsplanung mit der Einschulung der Kinder etwas schwieriger gestaltet. Nun ist man auf bestimmte Zeiten angewiesen. Was den Urlaub oft auch etwas teurer macht.

Mehr zum Thema Familienleben: