Die 9. Schwangerschaftswoche

Schwangere beim ersten Ultraschall - Screening
In der 9. SSW steht das erste Ultraschall - Screening an
Foto: © Stefan Merkle

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Das erste Ultraschall - Screening

Das erste offizielle Bild Ihres Kindes wird in dieser Woche entstehen. Denn es steht der Vorsorgetermin mit einem Ultraschall - Screening an. Der Arzt wird dabei die Größe und Lage des Embryos kontrollieren und auch dessen Herzschlag. Hat sich der Embryo richtig eingenistet? All dies verrät das erste "Babyfernsehen". Was vielen Schwangeren schwer fällt, wird in den nächsten Monaten zur Routine bei jeder Vorsorgeuntersuchung: der Blick auf die Waage. Der Arzt wird Ihren Mutterpass bei jeder Untersuchung ergänzen und auf dem Laufenden halten.

Was passiert in der 9. SSW?

Der Embryo ist sieben Wochen nach der Befruchtung schon sehr aktiv in der Gebärmutter. Er bewegt sich unaufhörlich und schläft nur wenige Stunden pro Tag. Er misst unterdessen ca. 2,5 cm. Zu diesem Zeitpunkt funktionieren sogar schon einige Organe, wie der Magen, welcher Magensaft herstellt und die Nieren, die Urin produzieren. Immer deutlicher bildet sich das Gesicht heraus. Wird das Baby die Nase von Papa oder Mama "erben"? Wahrnehmbar sind auch die Anlagen für den Kiefer und den Mund, die Lippen, die Zunge und selbst die Milchzahnknospen.

Für Sie ist nun der dritte Schwangerschaftsmonat angebrochen. Achten Sie auf Ihre Ernährung. Genussmittel wie Nikotin und Alkohol sind weiterhin tabu. Greifen Sie zu ballaststoffhaltigen Nahrungsmitteln und trinken Sie ausreichend Wasser, Tee und Saftschorlen ohne Kohlensäure. So vermeiden Sie die häufig in dieser Phase der Schwangerschaft auftretende Verstopfung. Auch Bewegung wird Ihnen gut tun.
Text: C. D. / Stand: 13.12.2018

Und was passiert in der 10. Schwangerschaftswoche?

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]