Die 20. Schwangerschaftswoche

Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft
Ab der 20. SSW leiden viele Schwangere unter Wadenkrämpfen - Ein Spaziergang kann helfen - © Pumba

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Die Haare des Babys wachsen

Halbzeit. Sie haben nun zum Ende dieser Woche die Hälfte der Schwangerschaft geschafft. Herzlichen Glückwunsch. Sind Sie berufstätig oder haben bereits Kinder, so bleibt Ihnen tagsüber sicher kaum Zeit, sich bewusst auf Ihr Ungeborenes zu konzentrieren. Nehmen Sie sich abends einige Minuten, um bewusst die Beziehung zu Ihrem Baby zu intensivieren. Suchen Sie sich einen ruhigen Platz in Ihrer Wohnung und machen Sie es sich bequem. Legen Sie die Hände auf den Bauch und atmen Sie ganz bewusst. Spüren Sie das Kind? Bewegt es sich gerade? Besonders wenn Sie zur Ruhe kommen, vermisst das Baby das beruhigende Schaukeln. Es macht sich mit Fußtritten gegen die Bauchwand bemerkbar und meldet seinen Protest an. Dies wird Sie bis zum Ende der Schwangerschaft begleiten.

Was passiert in der 20. SSW?

Bedenkt man, dass bereits die Hälfte seiner Zeit im Bauch der Mutter vorüber ist, scheint das Gewicht des Babys von rund 250 Gramm zum Ende dieser Woche noch recht gering. Seine Körpergröße von ca. 25 cm wird es hingegen bis zu seiner Geburt noch ungefähr verdoppeln. Die Beine haben aufgeholt und sind im Verhältnis zum restlichen Körper auf die richtige Länge herangewachsen. An den kleinen Fußzehen befinden sich nun winzige Fußnägel. Von nun an beginnen die ersten Härchen zu sprießen, die Augenbrauen beginnen ebenso zu wachsen. Wird es ein Mädchen, so beginnt in dieser Woche die Entstehung der Millionen Eizellen, die es bereits jetzt für sein gesamtes Leben bildet. Bei Jungen entwickeln sich die Hoden weiter, noch haben sie sich nicht gesenkt und sind daher noch nicht in den Hodensack gewandert.

Nachts plagen viele Schwangere unangenehme und schmerzhafte Wadenkrämpfe. Ihr Arzt wird Ihnen wahrscheinlich ein Magnesiumpräparat empfehlen. Zusätzlich können Ihnen zu Hause Wechselduschen, Beingymnastik und ausreichend Bewegung vorbeugend helfen.
Mehr über Muskelkrämpfe in der Schwangerschaft
Text: C. D. / Stand: 13.12.2018

Und was passiert in der 21. Schwangerschaftswoche?

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]