Schön bleiben während der Schwangerschaft

Schön schwanger

Schwanger zu sein galt lange Zeit als etwas, was frau eher verstecken sollte - doch in den letzten Jahren hat sich einiges geändert: Supermodels und Filmstars zeigen stolz ihren Babybauch, und auch die Mode hat Schwangere als Zielgruppe für attraktive Stoffe und Kleider entdeckt. (Schicke Umstandsmode) Die erste Schwangerschaft ist sicher die aufregendste, hoffentlich auch die schönste Zeit für eine angehende Mutter. Sie verabschiedet sich aus dem Arbeitsleben, um sich in Ruhe auf den kleinen Erdenbürger zu konzentrieren, der in ihrem Bauch heran wächst. Doch gerade bei der ersten Schwangerschaft tun sich unendlich viele Fragen auf. Jede Frau ist anders, jede Schwangerschaft ist anders, aber es gibt doch ein paar Dinge, die einem allgemein die Zeit bis zur Entbindung erheblich erleichtern, eventuell sogar eine leichte Geburt ermöglichen können.

Viele Schwangere fürchten zum Beispiel - wenn die Schwangerschaft selbst problemlos verläuft und ihnen keine gravierenderen Sorgen macht - wegen der körperlichen Veränderungen nicht mehr attraktiv zu sein. Doch diese Angst ist im Normalfall unbegründet.
Dank des zusätzlichen Hormonschubs sind Haut und Haare in der Schwangerschaft oft besonders schön und strahlend. Und der zunehmend rundere Bauch in einer hübschen Verpackung ebenso. Auch auf Make-up muss die werdende Mutter nicht verzichten, strahlende Augen mit Klimperwimpern und ein sinnlich bemalter Mund sind das i-Tüpfelchen der sichtbaren Weiblichkeit.

Pflegetipps für Schwangere

Wichtig ist jetzt, sich gut zu ernähren, damit die werdende Mutter keinen Mangel leidet - denn der Körper versorgt auch auf Kosten der Mutter als erstes den Embryo. Doch so manche fürchtet, in der Schwangerschaft wie ein Hefekuchen aufzugehen und an Gewicht und Körpermasse zuzunehmen. Schließlich lautet eine alte Volksweisheit, dass eine schwangere Frau für zwei essen muss. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man sich statt einem Wiener Schnitzel zwei vergönnen kann, denn der Mehrbedarf an Kalorien beträgt in der Schwangerschaft gerade einmal etwa 200 Kalorien pro Tag. Es heißt viel mehr, dass sie doppelt so viel Obst, Gemüse und andere hochwertige Nahrungsmittel essen soll. Heißhunger auf Fettiges oder Süßes deutet oft auf einen Mangel an bestimmten Vitaminen oder Mineralstoffen hin, ihm sollte daher nur manchmal nachgegeben werden. Besser man isst einen Joghurt mit Früchten und Nüssen. Bananen sind ebenfalls sehr wichtig für Schwangere, denn sie enthalten viel Magnesium. Eisen findet man in besonders hoher Konzentration in Fleisch (z. B. Leber - die sollte aber nur von Bio-Tieren stammen) und Linsen, Calcium in Milchprodukten vor. Eiweiß ist sowohl in Eiern, Fleisch, Hülsenfrüchten als auch Mandeln enthalten. Süßigkeiten sind Calciumräuber, daher sollte man davon nicht zuviel essen.
Richtige Ernährung in der Schwangerschaft

Massagen für Schwangere

Eine tägliche Massage mit einem guten Öl, z. B. Mandel-, Weizenkeim- oder Johanniskrautöl, fördert die Durchblutung und kann Schwangerschaftsstreifen entgegenwirken. Bei der Massage immer wieder Haut zwischen die Finger nehmen und leicht zupfen. Besonders Bauch, Brust und Oberschenkel sollten mit dieser Zupfmassage verwöhnt werden. Unterstützend für ein gesundes Bindegewebe sind viel Bewegung und die Schüßler Salze Nr. 1 und 11.

Schweren Beinen vorbeugen

Ist man im Sommer bereits hochschwanger, dann treten oft Beschwerden auf wie z. B. schwere Beine. Leichte, weite Bekleidung aus Baumwolle oder Leinen schützt die Haut etwas vor der Hitze. Erfrischend wirken mentholhaltige Gels, die mit Rosskastanienextrakten auch bei geschwollenen Beine helfen können. Um die Nieren zu stärken, sollte man ausreichend Wasser oder dünne Kräutertees trinken. Leichtes Auf- und Abwippen auf den Beinen, Tanzen, Yoga für Schwangere, Spazierengehen, all das hilft gegen schwere Beine. Zusätzlich sollte man die Beine täglich für etwa 10 Minuten hochlegen, das beugt Krampfadern vor.

Wellness ist wichtig für Mutter und Kind

Ansonsten gilt "Was der Mama gut tut, tut auch dem Kind gut!" Eine Schwangerschaft ist ein einmaliges Erlebnis, denn keine weitere Schwangerschaft wird mehr so sein wie diese. Man sollte diese Zeit in vollen Zügen genießen, sich Gutes tun - wie z. B. ein entspannendes Bad am Abend, Freunde besuchen, ein gutes Buch lesen - wofür man nach der Geburt eher wenig Zeit haben wird und es sich rundum wohlsein lassen. Dann fühlt sich auch das Kleinchen im Bauch wohl.
Text: D. R. / Stand: 15.03.2017

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Informationen über die Schwangerschaft

Mehr Schwangerschaftsthemen