Die 33. Schwangerschaftswoche

Schwangere in der 33. Schwangerschaftswoche
Wie groß und schwer ist das Baby in der 33. SSW?
Foto: © sylvaine thomas

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Größe und Gewicht des Babys

Ihr Bauch wächst. Durch das Gewicht des Kindes wird ein starker Druck auf Ihre Blase ausgeübt. Sie müssen ständig auf die Toilette. Ein Teil der Schwangeren merkt nun, dass sie unkontrolliert kleine Mengen Urin verlieren. Gerade in diesem Fall ist das spätere Beckenbodentraining nach der Geburt umso wichtiger. Ihr Kind uriniert ebenfalls, und zwar in das Fruchtwasser. Dieses wird jedoch aller drei Stunden komplett ausgetauscht. Für einen kurzen Zeitraum nach der Geburt werden Sie beim Windeln Ihres Babys das daraus resultierende Kindspech erkennen können.

Was passiert in der 33. SSW?

Ihr Kleines wiegt nun schon über 1800 g. Es hat erneut einen Zentimeter in seiner Gesamtlänge dazugewonnen und misst nun ca. 38 cm. Seine Lunge reift immer noch weiter, daher ist jeder Tag bis zur Geburt für Ihr Kind wichtig, um die Lungenreife endgültig abzuschließen. Weiterhin verliert Ihr Baby sein Lagunohaar.

Sie haben vielleicht schon das Babyzimmer eingerichtet und erledigen noch letzte Besorgungen. Gönnen Sie sich und Ihrem Partner noch etwas ruhige Zeit gemeinsam, denn das erste Jahr mit dem Kind wird anstrengend werden. Hören Sie weiterhin auf die Signale Ihres Körpers und stellen Sie sich auf die Belastungsgrenzen dessen ein.
Text: C. D. / Stand: 18.09.2018

Und was passiert in der 34. Schwangerschaftswoche?

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]