Babysprache verstehen ist gar nicht so schwer

Mutter spricht mit ihrem Baby
Wie Eltern mit ihrem Baby sprechen sollten
Foto: © ChristArt


Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Wenn Eltern mit ihrem Baby sprechen, so erscheint das für Außenstehende meist recht seltsam. Neben speziellen Wortschöpfungen und einfachen Lautwiederholungen ist die Babysprache durch eine erhöhte Stimmlage und durch mimische Übertreibungen gekennzeichnet, welche die Aufmerksamkeit der Kleinen weckt. Ganz automatisch, ohne vorher darüber nachzudenken, sprechen wir mit unserem Nachwuchs und verwenden intuitiv die richtigen Laute beziehungsweise Worte.

Wie Eltern mit ihrem Baby sprechen sollten

Die Entwicklung der Sprache beginnt schon lange bevor das Baby die ersten Wörter sprechen kann. Wir als Bezugspersonen sind dazu ein wichtiges Vorbild für unser Kind. Erst durch unsere Wörter und Sätze lernt das Baby unsere Sprache. Und aus dem anfänglichen Brabbeln werden die ersten Silben, Doppelsilben und später einfache Wörter. Das Sprechen mit dem Baby tut der Beziehung zwischen Eltern und Kind gut und fördert deren Bindung zueinander. Sie können dabei gar nichts falsch machen - reden Sie einfach immer mit Ihrem Nachwuchs, egal was Sie gerade tun. Diese häufige Ansprache wird von Wissenschaftlern auch als "Bad in der Sprache" bezeichnet. Mehr über die Sprachentwicklung bei Kindern

Worte vereinfachen

Kleines Mädchen sitzt am Strand und spricht
Kleinkinder kann man schon besser verstehen
Foto: © Ramona Heim

Viele Eltern verwenden in der Babyzeit für bestimmte Substantive oder Verben vereinfachte Begriffe. Einige Beispiele:

  • aus dem Hund wird der Wau-Wau
  • aus der Katze wird die Miau
  • das Essen wird zum Mam-Mam
  • winken wird zu Winke-Winke
  • schlafen wird zu Dei-Dei-machen
Durch die recht einfachen Wörter und Silben erlangen die Babys sehr schnell die Fähigkeit, diese nachzusprechen. Und Eltern sind bekanntermaßen ziemlich stolz, wenn das eigene Kind den Hund der Nachbarn als "Wau-Wau" identifiziert oder kundtut, das es jetzt "Aa" machen muss.

[ Zum Seitenanfang ]

Richtige Aussprache von Anfang an?

Nicht alle Eltern sprechen jedoch in dieser Art und Weise mit ihren Kindern - einige verwenden von Anfang an gleich die korrekten Begriffe. Deren Kinder brauchen vielleicht ein paar Wochen länger um gewissen Wörter aussprechen zu können, haben jedoch den großen Vorteil, dass das spätere "umlernen" entfällt. Auch wenn am Anfang die "Katze" vielleicht nur "Atze" heißt und das "Licht" "Lich" - es dauert nicht lange und der Nachwuchs kann einfache Wörter völlig richtig sprechen. Eine etwas übertrieben Sprachmelodie sowie Mimik und Gestik helfen Ihrem Kind, die Sprache besser zu verstehen und selbst Wörter und Sätze zu bilden.
Wie kann Baby sprechen lernen?

Zusammenfassend kann man sagen: Babysprache ist für eine gewisse Zeit in Ordnung, so lange das Baby noch klein ist. Es schadet jedoch in keinster Weise, wenn Sie von Anfang an die richtigen Wörter benutzen, wenn Sie mit Ihrem Baby kommunizieren. Spätestens dann, wenn Ihr Kind immer mehr Wörter sprechen kann, sollten Sie aber auf die richtigen Begriffe - also die korrekte Sprache - übergehen.
Text: K. L. / Stand: 04.06.2019

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Themen: