Was sollte man bei Kinderbekleidung beachten?

Kinder in bunter Kleidung springen hoch
Kinderkleidung sollte bunt und bequem sein - Foto: © Cherry-Merry

Die Vielfalt der Kinderkleidung

Kinder wachsen unheimlich schnell. Kaum hat man sich versehen, sind die Hosen zu kurz, das Shirt spannt über dem Bauch und der Nachwuchs steckt schon wieder die Arme durch den noch fast neuen Pullover. Es ist mal wieder Zeit für den Klamotten-Kauf.

Mädchen auf einer Wiese
Auch für Kinder gibt es jede Saison modische Kleidung
Foto: © lorri

Eltern stehen dabei einer schier unendlichen Vielfalt an verschiedensten Kleidungsstücken gegenüber. Nicht alles, was da angeboten wird, ist auch wirklich für den Alltag mit Kindern geeignet. Worauf Sie unbedingt beim Kauf von Kinderbekleidung achten sollten, erfahren Sie hier.

Tipps für den Kauf von Kinderbekleidung

Bevor es an den Kauf von neuer Kleidung geht, steht die Überlegung, welchen Anspruch Sie an die Kleidung Ihres Kindes stellen und für welchen Zweck ein bestimmtes Teil angeschafft werden soll. Prinzipiell wünschen sich fast alle Eltern, dass Kinderkleidung robust sein soll. Das ist verständlich, schließlich muss sie so einiges aushalten! Besonders kleinere Kinder sind beim Spielen noch sehr viel auf den Knien unterwegs. Und wenn die Großen auf dem Spielplatz toben, sind feine Klamotten sowieso passee. Das Material der Kleidung sollte daher strapazierfähig sein, damit Sie lange Freude an den Bekleidungsstücken haben. Und damit die Kids auch wirklich ungehindert toben können, ist Bequemlichkeit oberstes Gebot! Nichts ist für ein Kind schlimmer, als wenn es auf Grund seiner Kleidung in seinem natürlichen Bewegungsdrang eingeschränkt wird.
Lesen Sie auch: Allein anziehen lernen

Kids achten beim Spielen nicht darauf, ob ihre Kleidung schmutzig wird. Und das ist ja auch ganz gut so, schließlich sollen sie die Welt mit allen Sinnen erfahren können. Wie gut, wenn Kinderbekleidung dann auch noch pflegeleicht ist! Keine Handwäsche, keine reduzierte Schleuderzahl, keine Extrawäsche, weil das Teil auszufärben droht - sondern einfach mit all den anderen Klamotten ab in die Waschmaschine. Das erleichtert den Alltag einer Mutter ungemein...

Worauf ist noch beim Kleiderkauf zu achten? Nun, die Sicherheit unserer Kinder steht an erster Stelle. Daher sollten Sie besonders bei Jacken und Shirts darauf achten, dass diese keinen Kordelzug besitzen. Es passieren immer wieder Unfälle, bei denen sich Kinder erdrosseln, weil sie mit diesen Kordelzügen hängen bleiben. Die Hersteller haben bereits seit 2006 auf dieses Problem reagiert und bieten seitdem keine Kleidungsstücke mehr an, welche eine durchgehende Kordel im Halsbereich haben. Jedoch ist Vorsicht bei gebrauchter Kleidung angesagt: hier kann es notwendig werden, eventuell vorhandene Kordeln zu entfernen oder zumindest zu durchtrennen.

Kinderhaut ist sehr empfindlich. Daher ist zu empfehlen, immer einen Blick auf die verwendeten Materialien zu werfen. Bekleidung, welche das Öko-Tex-Standart-100-Siegel besitzt, enthält keine gesundheitsbedenklichen Chemikalien sowie keine anderen verbotenen Substanzen. Dieses Prüf- und Zertifizierungssystem gilt weltweit und garantiert dem Verbraucher, ein schadstofffreies Produkt zu erhalten. Oftmals kann uns beim Kleiderkauf auch unsere Nase weiterhelfen: riecht ein Kleidungsstück sehr stark, so ist es besser, davon die Hände zu lassen und sich nach Alternativen umzuschauen.

Last but not least: Kinderbekleidung muss natürlich dem Kind gefallen! Nur dann wird es die Klamotten auch gern tragen und sie liegen nicht ungenutzt im Schank herum.
Lesen Sie auch: Trägt meine Tochter zu sexy Kleidung in der Schule?
Text: K. L. / Stand: 11.10.2017

Wo kann man günstig Kinderkleidung kaufen?

Beliebte Marken für Kinderkleidung

  • Esprit
  • Jack Wolfskin
  • Tom Tailor
  • S. Oliver
  • Cati Mini
  • Lego Wear
  • Sterntaler

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Kinderthemen