Gesunde Ernährung für Kinder

Obst und Gemüse bilden Gesichter
Gesunde Ernährung für Kinder - Das Auge isst mit! - Foto: © Velirina

Gesunde Kost für Kids phantasievoll aufbereiten

Es dürfte eigentlich jedem klar sein, wie wichtig gesunde Lebensmittel zur Gesunderhaltung unseres Körpers sind.

Junge mit einem Teller Gemüse
Natürlich mögen Kinder keine gesunde Ernährung! Mit ein paar Tricks klappts trotzdem! - Foto: © Monika Adamczyk
Besonders Kinder brauchen für ihre Entwicklung zahlreiche wichtige Nährstoffe. Gesunde Nahrung zählt nur leider nicht zu den Lieblingsspeisen des Nachwuchses. Um dennoch alle wichtigen Nährstoffe unterzubringen, helfen ein paar nützliche Tricks.

Eine gesunde und ausgewogene Kost ist wichtig für uns alle. Kinder, die sich noch entwickeln, benötigen besonders viele der natürlichen und wertvollen Nährstoffe. Es ist zwar ein schöner Gedanke, wertvolle Kost für Kinder zu kochen, doch leider warten nur allzu oft die langen Zähne. Um also die wirklich nützlichen Nahrungsmittel geschickt unterzubringen, bedarf es einiger Fantasie. Beispielsweise kann die Form der Nahrung entscheidend sein. Kreiert man aus einem gekochten Ei, einer ausgehölten Tomate und einigen Tupfern Mayonnaise einen Fliegenpilz, so wird das Kind sich eher am Essen bedienen als beim Auftischen der Lebensmittel in gewohnter Form.
Bei uns finden Sie auch Tolle Kinderrezepte

Gesunde Ernährung für Kinder von Anfang an

Nudeln und Pommes Frites gehören nach wie vor zu den Lieblingsgerichten der Kinder. Leider liefern diese Lebensmittel kaum die notwendigen Bestandteile, die das Kind für seine Entwicklung benötigt. Ein wichtiger Bestandteil sind Gemüse und Salat. Hier sind alle wichtigen Bestandteile enthalten. Schon Säuglinge sollten auf gesunde Weise ernährt werden. Ein Püree aus gekochten Möhren ist nur eine von vielen Ideen. Dieser lässt sich im Laufe der Zeit durch einige Streifen Schinken ergänzen und schmeckt dem Baby dadurch besser. Zudem kann man das Kind so schnell an die bald folgende feste Nahrung gewöhnen.
Möhren selbst kochen ist übrigens deutlich billiger als die Fertig-Variante aus dem Glas. Außerdem schmecken selbstgekochte Speisen deutlich besser - das gilt auch für Säuglinge und Kinder.
Tipps zum Beikost einführen

Gesunde Zutaten im Essen verstecken

Generell kann man den Kindern ihren notwendigen Teil wertvoller Nahrung am besten "verpassen", wenn man die gesunden Anteile im gesamten Essen versteckt. Mögen die Kinder beispielsweise ein durchaus gesundes Kohlgemüse nicht, kann man einen schmackhaften Auflauf mit Kartoffeln zubereiten, in den der Kohl in kleingehackter Form zugegeben wird. So kann man die verschiedensten Gemüse, die in reiner Form nicht gerne genommen werden, unter die Kinder bringen.

Gesunde Ernährung auch im Kindergarten

Gesundes Essen ist nicht nur für die Eltern ein wichtiges Thema. Auch im Kindergarten achtet man verstärkt darauf, was die Kinder zu sich nehmen. Hier werden beispielsweise gerne Pfannkuchen mit eingebackenen frischen Apfelscheiben oder Pflaumen angeboten, die mögen Kinder immer gern. Genauso gehören Reibekuchen mit gesunden Gemüsen zum Standardprogramm bei der Kinderversorgung. Schon zum Frühstück wird auf wichtige Bestandteile geachtet, so gibt es neben Vollkornbrötchen in der Regel auch eine Auswahl an verschiedenen Müsli-Sorten.

Gesunde Ernährung für Kinder ist nicht nur ein wichtiger Aspekt für die richtige Entwicklung, sondern beugt auch einem großen Problem unserer Gesellschaft vor, dem Übergewicht.
D. D. E. / Stand: 25.05.2017

[ Zum Seitenanfang ]

Mehr zum Thema Essen & Ernährung:


Weitere Kinderthemen