Was kann man für Familien zum Abendessen machen?

Familie beim Abendessen
Eine warme Mahlzeit zum Abendessen? - Foto: © WavebreakmediaMicro - stock.adobe.com

Viele Hausfrauen und Hausmänner fragen sich Tag für Tag was sie für die Familie zum Abendessen machen soll. Wir haben in diesem Artikel mal einige Ideen für das Abendbrot zusammengestellt. So bringen auch Sie ein abwechslungreiches Abendessen auf den Tisch:

Das tägliche Abendbrot mit der Familie - So kommt Abwechslung auf den Tisch

Das Abendessen ist in vielen Familien häufig die einzige Mahlzeit, in der sich Eltern und Kinder gemeinsam um den Tisch herum versammeln. (Darum ist das Essen mit der Familie wichtig) Damit dies auch alle gern tun, ist oftmals viel Fantasie gefragt und ohne eine gute Vorbereitung geht auch nichts. Wie schafft man es, an jedem Abend ein leckeres Abendbrot auf den Tisch zu bringen, das allen schmeckt? Was zum Abendessen bei Familien auf den Tisch kommt, ist so vielfältig wie die Familien selbst. Während manche am Abend klassische Schnittchen mit Belag bevorzugen, nehmen andere gern eine warme Mahlzeit zu sich. Einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) nach essen vor allem Berufstätige gern am Abend warm, da während des Tages die warmen Mahlzeiten oft zu kurz kommen. Damit das Abendessen dann auch wirklich allen schmeckt, können Sie einmal wöchentlich im Familienrat einen Essensplan erstellen, der alle Vorlieben berücksichtigt.

Ideen für das klassische Abendbrot

Der GfK nach bevorzugen rund fünfzig Prozent aller Deutschen ein kaltes Abendessen, das in der Regel aus Brotschnitten oder Brötchen mit Butter, Käse und Wurst besteht. Dazu werden oft verschiedene Gemüse, wie Gurken, Tomaten oder Radieschen gereicht, die für die nötige Portion Vitamine sorgen.

Das klassische Abendbrot benötigt nicht viel Vorbereitungszeit und kann daher sogar durch Kinder auf den Tisch gebracht werden. Solange diese noch kleiner sind, helfen sie gern im Haushalt und freuen sich über den gedeckten Abendbrottisch genauso wie die Eltern. Es muss auch nicht immer Brot sein. Wer am Vorabend einen Kartoffel- oder Nudelsalat vorbereitet, bringt blitzschnell etwas Abwechslung in den Alltag. Bockwürste, Wiener Würste oder Bratwürste dazu und schon ist die Familie satt.

Das können Sie zum Abendbrot servieren:

  • Brotsorten
  • Mischbrot
  • Vollkornbrot
  • Verschiedene Brötchen
  • Knäckebrot
  • Belag
  • Verschiedene Wurstsorten
  • Verschiedene Käsesorten
  • Brotaufstriche
  • Quark z.B. mit Kräutern
  • Das passt dazu
  • Frisches Gemüse
  • Frisches Obst
  • Senf
  • Meerrettich
  • Nachtisch
  • Joghurt
  • Fruchtquark
  • Pudding
  • Obstsalat

Warme Mahlzeiten am Abend - So einfach kommen sie auf den Tisch

Abhängig davon, wieviel Zeit für die Vorbereitung bleibt, können am Abend die unterschiedlichsten Gerichte serviert werden. Eintöpfe, gekochtes Gemüse, gebratener Fisch oder Fleisch halten sich im Kühlschrank für mehrere Tage und dürfen daher schon am Vortag oder am Wochenende zubereitet werden. Wer einen großen Gefrierschrank hat, friert vielleicht Mahlzeiten portionsweise ein, sodass diese nur noch in einem Topf oder in der Mikrowelle erwärmt werden müssen.

Auch das ist schnell zum Abendbrot zubereitet

Eine Alternative hierzu ist Tiefkühlware aus dem Supermarkt oder von einem Tiefkühl-Heimservice wie Eismann oder Bofrost. Diese sind allerdings oft etwas teurer als das selbst gekochte Essen und können unter Umständen Zutaten enthalten, die nicht für jeden bekömmlich sind. Kurzgebratenes, Fisch und Eierspeisen benötigen nur wenig Zeit für die Zubereitung. Zusammen mit bereits vorher gekochtem Gemüse oder einem frischen Salat steht das fertige Abendessen damit schnell bereit. Im Sommer kann das Abendessen in den Garten oder auf den Balkon verlegt werden. Gegrilltes Fleisch oder Fisch und leckere Salate schmecken fast allen.

Das schmeckt der ganzen Familie und ist schnell zubereitet

  • Miracoli oder ähnliches Produkt aus dem Supermarkt
  • Tiefgekühltes Frikassee von Aldi, Lidl etc.
  • Eine Dose Königsberger Klopse ist schnell warmgemacht
  • Nudeln und ein Glas Sauce aus dem Supermarkt
  • Reis und Geschnetzeltes - Es gibt verschiedene Sorten (z.B. Gyros, Mexiko Art, Jäger Art)
  • Fertiger Kartoffelsalat aus dem Supermarkt und Würstchen
  • Spiegelei oder Rührei mit Brot und Salat
  • Pizza / Fastfood (Pommes, Chicken Wings etc.) aus dem Supermarkt
  • Überbackener Toast (z.B. Toast, Schinken, Käse über einander legen und kurz im Ofen überbacken)

Weitere Alternativen

Gehen die Ideen aus, sind vielleicht sogenannte Kochboxen eine Alternative. Diese werden zum Beispiel von HelloFresh oder Kochhaus angeboten. In so einer Box sind ein Rezept und alle dafür benötigten Zutaten enthalten.
Fehlt einmal die Zeit zum Einkaufen oder zum Vorbereiten des Abendessens, ist das in den meisten Städten kein Problem. Verschiedene Lieferdienste bringen bestelltes Essen in kurzer Zeit ins Haus, ob chinesisch, italienisch oder griechisch. Schauen Sie sich in Ihrer Umgebung mal einige Lieferdienste an und nehmen sich einen Flyer mit. So haben Sie alles zur Hand, wenn Sie sich das Essen bestellen möchten.
Text: H. J. / Stand: 20.05.2019

Interessante Artikel:

Tipps für die Familienfreizeit