Raclette Essen mit der Familie

In diesem Artikel erklären wir was ein Raclette ist, welche Zutaten benötigt werden, wie man es zubereitet und wo man ein Raclette Gerät kaufen kann.

Was ist ein Raclette?

Gedeckter Tisch fürs Raclette Essen
Ein gemütliches Raclette Essen mit der Familie
Foto: © sara_winter

An die Pfännchen, fertig, los! Wenn der Raclette-Grill auf den Tisch gestellt wird, dann sind die Kinder nicht mehr zu halten. Endlich kommt mal wieder etwas Abwechslung in den Speiseplan! Nicht immer langweilige Brote mit Butter, Käse und Wurst. Nein, Raclette ist alles andere als langweilig. Es ist ein Ess-Vergnügen der ganz besonderen Art, bei dem jeder ganz nach seinem persönlichen Geschmack seine Speisen selbst zusammenstellen kann.
(Warum das gemeinsame Essen so wichtig ist)

Ein Raclette kann man sich ähnlich wie einen Elektrogrill vorstellen. Mit dem einen Unterschied, dass man beim Raclette mehrere kleine Pfännchen unter den Hauptgrill stellen kann, in denen dann portionsweise die Speisen erhitzt und überbacken werden. Eine Antihaftbeschichtung sorgt dafür, dass die Speisen nicht anbrennen und die Grillfläche sowie die Pfännchen nach Gebrauch leicht zu reinigen sind.

Zutaten für das Raclette

Verschiedene Fleischstücke lassen sich prima auf dem Hauptgrill braten. Minutensteaks sind zum Beispiel sehr beliebt, weil sie wirklich in ganz kurzer Zeit gar sind. Kleine Mini-Roster kommen bei den Kindern gut an und deftig gewürzte Hackfleisch-Bällchen finden Anklang bei Groß und Klein.

Natürlich lassen sich auch Champignon-Köpfe, Paprikastücke oder Zucchinischeiben grillen und wer möchte, der kann auf dem Raclette auch ein Spiegelei braten. Frisches Baguette mit Knoblauch- oder Kräuterbutter sowie kerniges Schwarzbrot sollten nicht fehlen und können natürlich auch auf dem Raclette getoastet werden.

Und was kommt in die Pfännchen?

Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Gekochte Kartoffeln, Nudeln oder Reis gehören auf jeden Fall zu einem Raclette Essen dazu. Verschiedene Gemüsesorten, wie etwa Tomaten, Mais, Pilze, Auberginen, Paprika oder Spargel bringen neben Vitaminen und Mineralstoffen auch Abwechslung in die Pfännchen. Das Gemüse sollte geputzt und in handliche Stücke geschnitten aufgetragen werden. Die Kinder freuen sich über Schinken- oder Jagdwurstwürfel, welche sie nur zu gern über ihre Nudeln streuen und anschließend überbacken. Gewürze, wie Salz, Pfeffer, Curry oder Paprikapulver dürfen nicht fehlen - so kann sich jeder selbst nach Bedarf bedienen.

Zutaten für ein Raclette
Einige Zutaten für ein Raclette - Foto: © M.studio

Was wäre ein Raclette ohne Käse?

Für viele der Höhepunkt des Genusses! Spezieller Raclette-Käse schmeckt würzig und hat hervorragende Schmelzeigenschaften.

Natürlich können Sie auch andere Käsesorten, wie etwa Gouda oder Mozarella verwenden. Schafskäse schmeckt erhitzt auch sehr lecker und passt besonders gut zu Pasta.

Mit dem Käse können die Beilagen überbacken werden, so dass ein kleiner Mini-Auflauf entsteht. Kenner lassen allerdings vorrangig nur den Käse in den Pfännchen schmelzen und geben ihn anschließend über das Gemüse oder die Sättigungsbeilagen. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen am besten schmeckt und welche Zutaten Sie mögen.

Weitere Zutaten für ein Raclette:

  • Lauch
  • Auberginen
  • Geräucherter Lachs
  • Krabben
  • Garnelen
  • Schinken
  • Geräucherte Entenbrust
  • Roastbeef
  • Ananasstücke
  • Feigen
  • Äpfel
  • Birnen

Denken Sie auch an die Dips!

Verschiedene Dips und Saucen ergänzen das Raclette-Essen und laden ebenfalls zum Ausprobieren ein.

Angefangen von Ketchup und Senf über Letscho, Knoblauchsauce, Currycreme bis hin zum Frischkäse- oder Avocado-Dip - mit diesen Leckereien schmeckt's gleich noch mal so gut. Wagen Sie hier ruhig auch mal Experimente und kommen Sie so in den Genuss neuer Geschmackserlebnisse.

Raclette Essen mit der Familie ist ein Erlebnis

Ein Raclette Essen ist wirklich ideal für die ganze Familie. Man braucht dafür schon etwas Zeit, und genau das ist das schöne daran. Im Alltag kommen die gemeinsamen Mahlzeiten leider viel zu oft zu kurz und wenn es gelingt, mal alle Familienmitglieder an den Tisch zu bekommen, dann läuft das Essen meist in Hektik ab. Ganz anders beim Raclette. Neben leckerem Essen bietet sich Gelegenheit zum Erzählen und Austauschen und der Spaß kommt dabei mit Sicherheit nicht zu kurz.

Übrigens ist ein Raclette auch sehr beliebt als Essen für den Kindergeburtstag,
Essen für die Halloweenparty und auch als Essen für die Sommerparty.

Wo Raclette Gerät kaufen?

Hersteller von Raclette Geräten:

  • Tefal
  • Clatronic
  • Severin
  • Petra
  • Steba
  • Maybaum
  • Gastroback

Was kostet ein Raclette Gerät?

Der Preis für ein Raclette Gerät hängt zunächst von der Bauweise und Verarbeitung des Geräts sowie vom Hersteller und Verkäufer ab, so dass die Preise stark schwanken. So bekommt man ein einfaches Raclette Gerät schon für ca. 20 Euro, ein Raclette mit Naturstein für ca. 40 Euro. Es gibt sogar Mini Raclette Geräte für eine oder zwei Personen. Wichtig ist es, sich vorab genau zu informieren welche Varianten es gibt und dann zu überlegen wie oft und wofür man das Raclette Gerät einsetzen möchte.
Probieren Sie doch auch mal ein Fondue Essen!
Text: K. L. + K. F. / Stand: 16.11.2017

Tipps für die Familienfreizeit