Basteln mit Kindern macht Spaß

Figuren aus Kastanien
Basteln mit Kindern macht Spaß - Foto: © Frank Schöttke

"Mama, mir ist so langweilig!" Oft ertönt dieser Ruf aus dem Kinderzimmer. Besonders in den kalten Monaten des Jahres, wenn es draußen früh dunkel wird, will der Nachwuchs in den eigenen vier Wänden beschäftigt sein. Zuviel Fernsehen ist pädagogisch gesehen nicht gerade sinnvoll, Spielekonsole & Co sind auch keine Dauerlösung und die vorhandenen Brettspiele kennt das Kind schon in- und auswendig. Mit was kann man also die lieben Kleinen noch bei Laune halten?

Ein schöner Zeitvertreib ist das Basteln. Zusammen mit Mama, Papa oder den Geschwisterkindern entstehen in liebevoller Feinarbeit kleine Kunstwerke. Auch ein Basteltag mit Freunden kann zu einem Erlebnis werden und es ist immer wieder erstaunlich, wie kreativ die Kinder dabei ans Werk gehen. Das Basteln fördert die Phantasie und trainiert ganz nebenbei motorische Fähigkeiten. Und es macht natürlich Spaß!

Was kann man basteln?

Kinder beim Basteln
Basteln macht Kindern richtig Spaß
Foto: © frankoppermann

Basteln ist ein weit gefasster Begriff. So kann man entweder mit Papier zugange sein und daraus verschiedene Dinge falten oder Collagen gestalten. Man kann mit Stoff arbeiten und beispielsweise Plüschtiere selber nähen. Eine breite Palette an Naturmaterialien lädt ebenfalls zum Basteln ein und ist besonders im Herbst sehr beliebt. Unzählige Dinge können entstehen, wenn man der Kreativität und der Phantasie freien Lauf lässt und dazu genügend Zeit und Interesse mitbringt.

Kleine Kinder brauchen Hilfe beim Basteln

Schon kleine Kinder können Basteln - benötigen dazu aber noch die Hilfe einer erwachsenen Person. Besonders der Umgang mit der Schere muss erst gelernt werden. Spezielle Kinderscheren lassen sich von kleinen Händen gut umfassen und helfen dabei, die Arbeit zu erleichtern. Damit das Basteln mit Kindern zum Vergnügen wird, sollte genügend Zeit dafür eingeplant werden. Denn sind die Kids erstmal am Werk, so wollen sie meist gar nicht mehr aufhören. Ein ausreichend großer Tisch ist notwendig, damit alle Bastel-Utensilien Platz finden und die ganze Aktion nicht im Chaos endet. Eine alte Tischdecke oder Zeitungspapier als Unterlage schützen den Tisch. Und es empfiehlt sich, das Kind in ein altes T-Shirt zu stecken oder ihm eine Kinderschürze umzubinden. Schließlich soll die Alltagsbekleidung beim Basteln weder schmutzig oder beschädigt werden.

Mit was kann man basteln?

  • Papier und Pappe
  • Kork
  • Blätter
  • Eicheln und Kastanien
  • Perlen
  • Bänder
  • Wolle
  • Streichhölzer
  • Gips
  • Blechdosen

Spezielle Bastel-Geschäfte führen eine große Auswahl an verschiedenen Materialien und Arbeitsmitteln für dieses kreative Hobby. Daneben bietet die Natur genügend Dinge, welche sich hervorragend zum Basteln eignen. Und wer auf der Suche nach Bastelideen ist, der wird in diversen Büchern zu diesem Thema fündig. Doch Vorsicht: Basteln kann süchtig machen und die Begeisterung dafür springt ganz schnell von den Kindern auf die Eltern über!
Text: K. L. / Stand: 28.03.2017

Mehr zum Thema Familienfreizeit: