Fondue Essen mit der Familie

Ein Fondue mit verschiedenen Zutaten
Einige Zutaten für ein Fondue - Foto: © yuichinishihata


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Fondue - jetzt gibt's was auf den Spieß!

Haben Sie schon einmal ein Fondue Essen veranstaltet oder bei Freunden dieses kulinarische Event erleben können? Oder wissen Sie vielleicht gar nicht so recht, was Fondue eigentlich ist?

Was ist ein Fondue?

Das Wort "Fondue" kommt aus dem französischen und bedeutet soviel wie "geschmolzen". Ursprünglich war damit ein Gericht gemeint, welches aus geschmolzenem, weichen Käse bestand. Doch inzwischen ist die Bedeutung des Wortes Fondue weiter gefasst. Als solches wird das Hineintunken von Lebensmitteln in eine heiße Flüssigkeit bezeichnet. Dabei wird zwischen verschiedenen Fondue Arten unterschieden, je nach dem, um welche Tunke es sich dabei handelt.

Fondue ist immer ein Erlebnis, denn dabei geht es lustig und gesellig zu. Allzu hungrig sollte man jedoch dazu nicht an den Tisch kommen, denn beim Fondue Essen werden immer nur mundgerechte kleine Stücke auf einen Spieß gesteckt, welcher dann in den Topf mit der heißen Flüssigkeit getunkt wird. Der Topf befindet sich auf einem so genannten Rechaud - einer Art Tischkocher. Dieser wird mit Brennpaste oder Spiritus betrieben und sorgt dafür, dass die Flüssigkeit im Topf während der gesamten Mahlzeit hinweg richtig heiß bleibt. Jeder Teilnehmer erhält ein bis zwei Spieße, welche vorn wie eine kleine Gabel geformt sind. So lassen sich problemlos verschiedene Lebensmittel aufspießen. Farbige Enden der Spieße machen es leicht, "seinen" Spieß zu erkennen und helfen, Verwechslungen zu vermeiden.
Gemeinsames Essen mit der Familie

Verschiedene Fondues sorgen für Abwechslung

Das Käse Fondue - genau das richtige für Käse-Liebhaber

Beim Käse Fondue handelt es sich um die älteste und ursprünglichste Form des Fondues. Eine Mischung aus verschiedenen Käsesorten, welche mit Milch, Brühe oder Wein erwärmt und verrührt wird, dient dabei als Grundlage. Je nach Geschmack kann diese Käsemasse mit Knoblauch, Muskat oder frischen Kräutern verfeinert werden. Regional gibt es hier viele Unterschiede und jeder kann durch experimentieren selbst herausfinden, welche Variante ihm die liebste ist. Meist werden kleine Weißbrotwürfel, Gemüsestücke oder Kartoffelecken in den geschmolzenen Käse gehalten. Dazu passt hervorragend ein guter Weißwein.

Das Fett Fondue - nichts für Kalorienzähler
In unseren Breiten wird ein Fondue sehr häufig mit Fett zubereitet. Damit die Lebensmittel darin richtig zubereitet werden können, muss das Fett sehr heiß sein. Der Handel bietet dafür spezielle Frittierfette an, aber auch geschmacksneutrale Pflanzenöle (keine kaltgepressten!) können für das Fett Fondue verwendet werden. Klassischerweise werden in diesem Fondue nur Fleischstücke gegart - jedoch finden sich auch Liebhaber, welche frittiertes Gemüse oder Kartoffelstücke bevorzugen. Leckere Dips sorgen für die geschmackliche Abwechslung und Baguette oder Schwarzbrot dienen als Gegenspieler zu den fettigen Leckerbissen.

Das Brühe Fondue - gesund genießen
Für all diejenigen, welchen das Fett Fondue zu kalorienlastig ist, stellt das Brühe Fondue eine gute Alternative dar. Als Grundlage dient hier eine Gemüsebrühe. Natürlich kann man auch eine gekaufte Brühe verwenden, doch viel leckerer und geschmacksintensiver kommt die selbst gekochte Variante daher. Sie ist schnell zubereitet und benötigt nur wenige Zutaten. Doch was kann man alles darin garen? Angefangen vom Hähnchenfleisch über Glasnudeln bis hin zu verschiedenen Gemüsesorten lässt sich so ziemlich alles darin zubereitet. Oder probieren Sie doch einmal Seafood: ob Schollenfilet oder Shrimps - Fisch bringt Abwechslung ins Spiel und ist zudem sehr gesund. Apropos gesund: das Brühe Fondue wird von vielen Personen besser vertragen als das Fett Fondue. Trotzdem steht es geschmacklich der fettigen Variante in nichts nach.

Ein Schoko Fondue mit verschiedenen Früchten
Obst zum Schoko Fondue - Foto: © dream79
Das Schoko Fondue - verführerisches für Naschkatzen
Etwas ganz besonders stellt das Schoko Fondue dar. Besonders Kinder lieben es und haben sie einmal Lunte gerochen, so wollen sie diese Art des Fondues immer wieder haben. Je nach Geschmack kann man entweder Vollmilchschokolade oder die zartbittere Variante verwenden. Tipp: ein Hauch Chili sorgt für den besonderen Kick und kommt besonders bei Erwachsenen gut an. In die geschmolzene Schokolade werden bei diesem Fondue kleine Fruchtstücke gehalten. Besonders gut eignen sich Bananenscheiben, Erdbeeren, Weintrauben, Apfelstücke oder Mandarinenspalten.

Weitere Zutaten für ein Fondue:

  • Schweinefleisch
  • Rindfleisch
  • Krabben
  • Garnelen
  • Verschiedene Schinkensorten
  • Ananasstücke
  • Äpfel
  • Birnen

Ein Fondue - egal welcher Art - lässt sich prima vorbereiten. Verschiedene Lebensmittel werden in mundgerechte Stücke geschnitten und in Schüsseln serviert. Variieren Sie dabei ruhig und wagen Sie auch einmal kulinarische Experimente. Ist dann der Besuch da, so müssen Sie nicht einsam in der Küche stehen, während die anderen Gäste sich bereits gut unterhalten. Nur schnell die Grundlage des Fondues erhitzen beziehungsweise zum Schmelzen bringen und schon kann es losgehen. Viel Spaß und immer etwas Leckeres auf dem Spieß wünscht Ihnen das Team von Familie-und-Tipps.de!
Text: K. L. / Stand: 28.03.2017

Wo Fondue Gerät kaufen?

Hersteller von Fondue Geräten:

  • Tefal
  • AEG
  • Severin
  • Domestic
  • Berndes
  • Le Creuset
  • Silit
  • Villeroy & Boch
  • WMF