Familienkreuzfahrt

Kreuzfahrtschiff an einem Strand
Die Familienkreuzfahrt sollte gut geplant werden - Foto: © napa74

Erfahren Sie in diesem Artikel worauf Sie bei der Buchung einer Familienkreuzfahrt achten sollten und wie Sie diese am besten vorbereiten.

Kreuzfahrt mit Kindern - Das Hotel reist mit

Während Kreuzfahrten in früheren Zeiten den Ruf hatten eher etwas für ältere oder betuchte Menschen zu sein, interessieren sich inzwischen auch viele Familien für den Urlaub auf hoher See. Das hat gute Gründe. Einerseits kann man mehrere Orte auf einer Tour kennenlernen und andererseits ist während einer Kreuzfahrt täglich für Programm und für Komfort gesorgt. Die Reedereien haben sich zudem mit ihren Angeboten auf Familien bestens eingestellt und bieten sowohl Freizeiteinrichtungen für die Kleinsten, als auch für größere Kinder und Teenager an.

Das macht Kreuzfahrten für Familien interessant

Ein Kreuzfahrtschiff ist gewissermaßen eine kleine Stadt und hält daher für jeden Geschmack und für alle Altersgruppen spezifische Angebote bereit. Das ist besonders für Familien mit Kindern interessant, denn somit wird gewährleistet, dass während der Ferien jeder seinen Spaß hat. Während sich die Eltern beispielsweise in der Sauna oder bei Wellness-Angeboten erholen, spielen die Kleinsten unter der Aufsicht geschulter Mitarbeiter in Mini-Clubs. Größere Kinder vergnügen sich derweil am Swimmingpool oder sehen einen Film im Kinderkino. Viele Kreuzfahrtschiffe verfügen sogar über eigene Aquaparks mit Whirlpools und Wasserrutschen. Selbstverständlich gibt es inzwischen auch Videospielräume und 3D- oder sogar 4D-Kinos. Daneben werden auf den Schiffen Sportturniere und Tanzwettbewerbe für Kinder veranstaltet und es existieren eigene Clubs für Jugendliche. Auf Babys und Kinder haben sich die Reedereien auch mit weiteren Service-Angeboten eingestellt. So gibt es zum Beispiel den Wäschereiservice und spezielle Kindermenüs in den Bordrestaurants.
Lesen Sie auch: Mit Kindern im Restaurant essen

Kreuzfahrt mit Kindern - Tipps für die Buchung

Da die Reiseveranstalter für Familien mit Kindern häufig Sonderpreise anbieten, sind Familienkreuzfahrten oftmals günstiger, als viele Menschen denken. Bei der Buchung einer Kreuzfahrt mit Kindern sollten allerdings einige Punkte beachtet werden, damit die Reise tatsächlich zur Erholung wird. Je nach dem Alter der mitreisenden Kinder müssen natürlich unterschiedliche Prioritäten gesetzt werden. Generell kann folgende Checkliste hilfreich sein:

  • Wie hoch sind die Rabatte für Kinder oder können diese in der Kabine der Eltern sogar kostenfrei mitreisen?
  • Wie groß sind die Kabinen?
  • Welche Ausstattung bietet das Schiff für mitreisende Babys und Kleinkinder, zum Beispiel: Pflegeprodukte, Babynahrung, Leih-Buggys, Kinderhochstühle, Babysitterservice?
  • Wie ist die Kinderbetreuung an Bord geregelt?
  • Gibt es spezielle Programme für Kinder und Jugendliche auch ohne Eltern?
  • Gibt es spezielle Ausflugsprogramme bei Landausflügen mit Kindern?
  • Welche Sprache ist die Bordsprache?

Diese Aspekte sind vor der Reisebuchung wichtig

Babys können bei den meisten Kreuzfahrtgesellschaften erst ab einem Alter von sechs Monaten mit an Bord eines Kreuzfahrtschiffes genommen werden. Bei Transatlantikrouten oder Routen mit mehreren Tagen auf See liegt das Mindestalter sogar bei einem Jahr. Das liegt daran, dass Schiffsärzte meistens nicht für die Babybehandlung ausgerüstet sind und im Notfall Ärzte für viel Geld eingeflogen werden müssten. (Urlaub mit dem Baby) Je nachdem, wohin die Reise geht und in welchen Ländern Ausflüge geplant sind, können Impfungen für alle Familienmitglieder notwendig werden. Auskunft hierüber geben die Reiseveranstalter und das Auswärtige Amt, das auf seiner Website umfangreiche Tipps zum Thema Reisen und Gesundheit veröffentlicht hat. Abhängig von der Reiseroute sind auch die Ausweispapiere, die benötigt werden. Führt die Fahrt nur über Länder innerhalb der Europäischen Union oder Staaten, die am Schengener Abkommen teilnehmen, reicht der Personalausweis aus. Für alle anderen Länder werden ein Reisepass und in einigen Fällen auch ein Visum benötigt. Seit dem Jahr 2012 müssen Kinder ein eigenes Ausweisdokument besitzen, unabhängig davon, wie alt sie sind. Sollten diese Dokumente nicht vorhanden sein, ist es ratsam diese so schnell wie möglich zu beantragen, da die Bearbeitung oft einige Wochen dauert.

Bevor die Familienkreuzfahrt losgeht - Auch diese Aspekte sollten geklärt werden

Arztbesuche und Medikamente im Ausland können teuer werden, wenn der Schiffsarzt Erkrankungen nicht behandeln kann. Vor der Buchung einer Kreuzfahrt sollte daher geklärt werden, ob die eigene Krankenkasse den Auslandskrankenschutz übernimmt oder ob eine zusätzliche Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden sollte. Wer im Ausland Geld von seinem Bankkonto abheben möchte, informiert sich vor der Abreise, ob und welche Kosten bei Geldabhebung im Ausland entstehen. Einige Banken bieten übrigens Kreditkarten an, mit denen weltweit kostenlos Geld an Automaten ausgezahlt wird.
Lesen Sie auch: Das gehört in die Reiseapotheke

Kommunikation während der Familienkreuzfahrt über WLAN oder Mobilfunk

Viele Urlauber möchten auf das Internet nicht verzichten, um ihre Erlebnisse während der Kreuzfahrt mit Freunden oder mit daheim gebliebenen Familienmitgliedern zu teilen. Auf den meisten Kreuzfahrtschiffen ist das Internet über WLAN verfügbar, manchmal allerdings nicht in allen Kabinen. Unter Umständen muss für die Nutzung mit hohen Kosten gerechnet werden, da der Zugang über Satelliten realisiert wird. Das ist teurer als über das Glasfasernetz an Land. Kostenintensiv kann auch das Einloggen in die schiffseigenen Mobilfunknetze werden. Besser ist es, das Mobilfunknetz des jeweiligen Landes zu nutzen, in dem das Schiff vor Anker geht. Seit der Abschaffung der Roaming-Gebühren im Sommer 2017 dürfte das zumindest im Mittelmeerraum eine günstige Lösung sein. Außerdem gibt es SIM-Karten für die Reise, die weltweit zu günstigen Tarifen eingesetzt werden können.
Text: H. J. / Stand: 16.11.2017

Haben Sie noch andere Tipps für eine Kreuzfahrt mit Kindern? Gerne können Sie diese in unserem Forum zum Thema Familienurlaub veröffentlichen.

Denken Sie auch an die Reiserücktrittskostenversicherung!

Tipps für den Familienurlaub