Reisen mit Kindern

Worauf sollte man beim Urlaub mit Kindern achten?

Mit der ganzen Familie in den Urlaub fahren - was gibt es schöneres?

Damit es für alle erholsame Ferien werden, kommt man im Vorfeld ohne ein bisschen Organisation und Planung nicht aus. Besonders dann, wenn Kinder mit auf die Reise gehen, gibt es einige Dinge zu beachten. Das fängt bei der Wahl des Reisezieles an und hört bei der richtigen Bekleidung, welche in den Koffer kommt, auf.

Das Urlaubsziel wählen

Doch wo fühlen sich Kinder wohl? Wie weit kann das Urlaubsziel entfernt sein? Was kann ich meinem Kind zumuten und wofür ist es gegebenenfalls noch zu klein? Prinzipiell gilt: je jünger der Nachwuchs, desto kürzer sollte die Anreise sein. Stundelang im Kindersitz eingepfercht auf der Autobahn - da sind Quengeleien vorprogrammiert. Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, dann sind regelmäßige Pausen mit viel Bewegung als Ausgleich Pflicht! Auch lange Flugreisen müssen mit kleineren Kids nicht sein; allenfalls ein Kurzstreckenflug ist noch akzeptabel. Denn anders als bei der Autofahrt entfällt bei einer Flugreise die Möglichkeit, einfach mal rechts Halt zu machen und dem Bewegungsdrang der Kleinen nachzukommen. (Tipps für das Fliegen mit Kindern) Unabhängig von der Art der Beförderung haben manche Kids Probleme mit Reiseübelkeit. In der Apotheke sind verschiedene Medikamente gegen dieses Übel erhältlich - entweder als Zäpfchen, Tabletten oder als Saft. Tipp: für den Fall der Fälle einen feuchten Waschlappen in einen Gefrierbeutel legen und im Handgepäck verstauen - so kann man sich auf Reisen jederzeit erfrischen.

Den Urlaub mit Kindern gut planen

Die meisten Familien entscheiden sich bei der Art ihrer Reise für einen frei geplanten Urlaub. Ob Hotel, Pension oder ganz individuell in der Ferienwohnung - jeder so, wie es ihm gefällt. Urlaub in der Ferienwohnung hat den großen Vorteil, dass man keinerlei Zwängen unterliegt und auch zeitlich nicht an irgendwelche festgelegten Essenszeiten gebunden ist. Plant man einen Aufenthalt im Hotel, so ist es wichtig, auf die Kinderfreundlichkeit zu achten. Spezielle Hotels für junge Familien halten alles parat, was die Jüngsten so brauchen: angefangen beim Wickeltisch, über die Babybadewanne bis hin zum Hochstuhl. Ein auf das Alter der Kinder angepasstes Animationsprogramm unterhält den Nachwuchs und schafft den Eltern auch einmal etwas Zeit nur für sich allein. Hier wird sich niemand über Kinderlärm beschweren - allerdings müssen Sie damit leben, dass hier immer viel Action ist!
Infos über familienfreundliche Hotels

Fährt man in den Urlaub, so möchte man natürlich Land und Leute kennen lernen. Das ist auch mit Kindern möglich - allerdings in einer abgespeckten Version und in weniger schnellem Tempo. Reine Städtereisen mit randvoll gefüllten Tagen sind nichts für Kinder. Auch wer auf eigene Faust Ferien macht, sollte immer auf die Jüngsten in der Familie Rücksicht nehmen. Inzwischen gibt es vielerorts auch so genannte Mitmach-Museen für Kinder, in denen die Kleinen auf Entdeckungstour gehen können. Nicht immer herrscht in der Familie Einigkeit über die Gestaltung des Urlaubs. Damit keiner zu kurz kommt, hat es sich in der Praxis bewährt, wenn jedes Familienmitglied seine Wünsche äußern kann und diese auch erfüllt werden. So geht es an dem einen Tag vielleicht an den Strand und an einem anderen auf eine Wander-Tour. Auch hierbei gilt: geplante Aktivitäten bitte immer an das Alter des Kindes anpassen!

Koffer packen

Kind packt seinen Koffer
Nehmen Sie ruhig mehr Kleidung für die Kinder mit
Foto: © Gorilla

Doch bevor es in den Urlaub geht, steht das leidige Thema Koffer packen auf der Tagesordnung. Wer mit Kindern reist, der weiß, dass diese viel mehr Bekleidung benötigen als Erwachsene. Wie schnell ist es passiert und die Hose oder das Shirt hat Flecken abbekommen. Nicht an jedem Urlaubsort gibt es für die Gäste eine Waschmaschine. Und wer einmal mit der Handwaschpaste im Hotelzimmer die Jeans ausgewaschen hat, der weiß, wie mühselig das ist. Also: lieber etwas mehr Bekleidung einpacken, als zu wenig. Auch viele kleinere und größere Dinge werden - je nach Alter - benötigt. So braucht vielleicht die 2-jährige unbedingt ihr eigenes Töpfchen, um ihr Geschäft zu verrichten und der 8-jährige kann nicht ohne sein Kuscheltier einschlafen. Ob Kinderbett, Hochstuhl, Babybadewanne und dergleichen am Urlaubsort vorhanden sind, das ist vorher zu erfragen. Gegebenenfalls müssen dann auch noch Reisebett & Co mit auf Wanderschaft gehen.

Nicht zu vergessen: die Reiseapotheke

Fieberzäpfchen, Thermometer, Hustensaft & Co, Pflaster und ein oder zwei elastische Binden sowie Medikamente, welche regelmäßig eingenommen werden, gehören hier dazu. Darüber hinaus darf eine Sonnencreme mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor nicht fehlen. Auch eine kühlende Lotion nach dem Aufenthalt am Strand oder im Freibad kann gute Dienste leisten.
Mehr Infos zur Reiseapotheke

Freizeitbeschäftigung für Kinder

Unbedingt ins Reisegepäck gehören auch Dinge zur Freizeitbeschäftigung. Auch hier ist das Alter der mitreisenden Kinder entscheidend. Sehr zu empfehlen sind kleine Reisespiele oder Karten, denn diese nehmen nicht viel Platz weg. Bücher, Fußball, die Lieblingspuppe oder das Federball-Set - suchen Sie gemeinsam mit den Kindern aus, was mit auf die Reise soll. Die Praxis zeigt, dass die meisten Eltern allerdings viel zu viel Spielzeug mitnehmen. Manche Ferienwohnungen oder Hotels halten für Kinder auch eine kleine Auswahl an verschiedenen Spielen und Büchern bereit. Und schlussendlich gibt es im Urlaub so viele Dinge zu entdecken, so dass das eigene Spielzeug meist links liegen gelassen wird.

Trotz der besten Vorbereitung kann es immer mal passieren, das man doch etwas zu Hause vergessen hat. Die allermeisten Dinge bekommt man auch am Urlaubsort - zumindest dann, wenn man sich im Inland oder im europäischen Ausland aufhält.
Text: K. L. / Stand: 16.11.2017

Wer mit dem Auto fahren will, findet bei uns auch einige Tipps für das Familienauto
Denken Sie auch an die Reiserücktrittskostenversicherung!