Weihnachtsdeko basteln mit Kindern

Selbstgebastelte Weihnachtsdeko
Weihnachtsdeko einfach selber basteln - Foto: © karepa

Ideen für Weihnachtsdekoration:

Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell. Besonders auffällig ist das im Herbst.

Utensilien zum Weihnachtsdeko basteln
Einige Dinge, die man zum Weihnachtsdeko basteln benötigt
Foto: © thingamajiggs
Kaum färbt sich draußen in der Natur das Laub an den Bäumen bunt, werden in den Supermärkten schon die ersten Christstollen und Lebkuchen in die Regale geräumt. Weihnachten naht mit großen Schritten und mit ihm alljährlich die Frage, mit welcher weihnachtlichen Deko man das eigene Zuhause stimmungsvoll gestalten kann. Unsere Ideen wollen Ihnen Lust auf gemütliche Bastelstunden im Kreise Ihrer Lieben machen und gleichzeitig Gelegenheit geben, mitten im Trubel der Vorweihnachtszeit einmal inne zu halten und zur Ruhe zu kommen.

Windlicht im Glas - umfilzt

Kerzen sorgen in der Weihnachtszeit für eine ganz besondere Stimmung. In Kombination mit Filz wirkt das Ganze noch viel gemütlicher. Keine Sorge - das Filzen ist nicht sehr kompliziert und nach kurzer Zeit haben Sie den Dreh raus. Sie benötigen ein einfaches (Einweck)- Glas, Filzwolle nach Ihren Farbvorstellungen, Kernseife, eine Automatte aus Gummi, eine Sprayflasche und warmes Wasser. Legen Sie den Filz in dünnen Schichten so um das Glas, das alle Außenflächen gut damit bedeckt sind. Geben Sie die Kernseife in das warme Wasser und warten Sie ein wenig, bis sie sich etwas aufgelöst hat. Füllen Sie die Lösung in eine Sprayflasche. Damit besprühen Sie nun gleichmäßig das Glas mit der Filzwolle und formen es dabei leicht in den Händen. Hat sich der Filz schon etwas verfestigt, können Sie das Ganze auf einer Automatte zuerst leicht, dann immer kräftiger, hin und her rollen. Dazwischen immer wieder mit der Seifenlauge besprühen. Hin und wieder können Sie das Glas herausnehmen und den Filzmantel einfach so auf der Matte rollen, damit er sich weiter verfestigt.

Himmlischer Engel aus Serviettenpapier

Hierfür brauchen Sie: eine Papierserviette, Tonzeichenpapier, etwas Wolle, Bleistift, Schere und Kleber. Schneiden Sie zuerst aus Tonzeichenpapier einen runden Kreis für den Kopf sowie ein "Kleid" mit Ärmeln aus. Legen Sie das "Kleid" auf eine Serviette und schneiden Sie diese ebenfalls aus. Nun wird die Serviette auf das Tonzeichenpapier aufgeklebt. Der Kopf bekommt ein aufgemaltes Gesicht und lange Haare aus zusammengebundenen und aufgeklebten Wollfäden. Natürlich braucht ein Engel auch Flügel! Schneiden Sie diese aus glänzendem Papier aus. Nun wird der Kopf an das "Kleid" geklebt und von hinten die Flügel mit dem Kleber befestigt. Am Ende können Sie das Kleid des Engels noch mit gold- oder silberfarbenen kleinen Sternchen verzieren. Ihr neuer himmlischer Geselle kann zum Beispiel am Fenster oder am Weihnachtsbaum aufgehängt werden.

Ein essbarer Weihnachtsmann

Der bärtige Geselle klopft nicht nur am 24. Dezember an die Tür - er kann auch als weihnachtliche Deko die Wohnung schmücken! Sie benötigen dafür: einen großen, roten Apfel, eine Walnuss, einen Zahnstocher, etwas Watte, ein kleines Stück rotes Bastelpapier, Klebstoff, Schere und Stifte. Walnuss und Apfel verbinden Sie mit Hilfe des Zahnstochers zu Kopf und Körper. Schneiden Sie aus dem roten Papier einen Kreis aus und falten diesen mittig. Schneiden Sie den Kreis durch und drehen Sie eine Hälfte davon zu einer spitzen Mütze, welche mit Klebstoff zusammengeleimt wird. Aus Watte entstehen der pelzige Rand der Mütze und die Bommel. Kleben Sie die Mütze nun auf die Walnuss. Ebenfalls aus Watte zaubern Sie den weißen Rauschebart und, wenn Sie mögen, zusätzlich noch einen kleinen Schnurrbart. Mit Hilfe eines schwarzen Stiftes bekommt der Weihnachtsmann nun noch ein Gesicht aufgemalt. Fertig ist der essbare Weihnachtsmann, an dem nicht nur die Kinder ihre Freude haben.

Weihnachtliches Gesteck

Rot und Grün - das sind die dominierenden Weihnachtsfarben. Aus Tannengrün, Naturmaterialien wie Tannenzapfen, kleinen Zweigen, etwas Moos oder Nüssen lässt sich ein stimmungsvolles Gesteck selbst herstellen. Füllen Sie einen größeren Blumentopf oder eine Schale mit Steckmasse. Geben Sie das Tannengrün hinein und lassen mittig etwas Platz für eine Kerze, welche in der Steckmasse einen sicheren Halt finden sollte. Nach Belieben können Sie nun noch Tannenzapfen oder etwas Moos in das Gesteck integrieren. Gold lackierte Walnüsse auf kleinen Holzspießen können ebenfalls mit eingebracht werden. Mit kleinen roten Schleifen verziert bekommt das Gesteck seinen weihnachtlichen Charakter. Natürlich dürfen Sie die Kerze auch anzünden: doch Vorsicht! Wegen der erhöhten Brandgefahr sollten Sie das Gesteck immer im Auge behalten! Tipp: der Blumentopf oder die Schale bekommt mit etwas glänzendem Papier einen weihnachtlichen Touch. Auch ausgeschnittene Sterne aus Gold- oder Silberpapier wirken auf diesem Gesteck edel.
Text: K. L. / Stand: 15.11.2018

Tipps zum Weihnachtsbasteln