Sommerparty mit der Familie

Schriftzug Sommerparty auf Gras
So wird Ihre Sommerparty zum Erfolg - Foto: © Kathrin39

Die Sonne lacht von einem wolkenlosen Himmel und schickt ihre wärmenden Strahlen zu uns herunter. Die Arbeitswoche liegt hinter uns und das Wochenende lockt mit vielen freien Stunden. Genau die richtige Zeit, um mal wieder eine schöne Sommerparty mit der ganzen Familie zu feiern! Damit es auch wirklich ein gelungenes Fest wird, gilt es bereits im Vorfeld einiges zu bedenken.

Sommerparty gut planen

Eine gute Planung ist die halbe Miete - dieses Sprichwort bewährt sich auch, wenn es um die Organisation eines Sommerfestes geht. Nun ist eine Party in der warmen Jahreszeit ja meist eine recht spontane Geschichte. Doch auch wenn nicht viel Zeit bleibt diese vorzubereiten, so lohnt es doch, einige grundlegende Überlegungen in dieser Hinsicht anzustellen. Keine Sorge - das ist wirklich nicht schwierig!

Sommerparty mit Familie
Eine Sommerparty kann man schnell organisieren
Foto: © contrastwerkstatt
Um eine Sommerparty planen zu können, muss man natürlich erst einmal wissen, wie viele Gäste kommen werden. Ein kurzer Rundruf innerhalb der Familie und schon wäre diese Frage geklärt. Sind für alle Gäste Sitzgelegenheiten vorhanden oder wird es eng? Eventuell kann es sinnvoll sein, sich eine oder mehrere Bierzeltgarnituren auszuleihen. Anhand der Anzahl der Gäste lässt sich nun auch das Essen einplanen. Meist kommen die Gäste am Nachmittag und bleiben bis in die Abendstunden. Aber auch eine Party nur zum Grillen, welche bis in den späteren Abend hineinreicht, ist denkbar und durchaus üblich. Trifft die Familie bereits am Nachmittag ein, so ist ein kleines Kaffeetrinken ein netter Auftakt für ein fröhliches Beisammensein. Bei Kaffee und Kuchen können Neuigkeiten ausgetauscht und in alten Erinnerungen gekramt werden. Sind Kinder mit von der Partie, so hält es sie für gewöhnlich nicht lange auf ihren Plätzen. Ein großer Garten bietet dann Platz zum toben und spielen und dabei brauchen Kinder gar nicht viel. Die Kleinsten buddeln gern im Sand, die größeren Kids spielen verstecken, fahren Roller oder Fahrrad. Schwieriger wird es, wenn nur ein Kind dabei ist. Damit es ihm nicht langweilig wird, sollten sie Papier und Stifte zum Malen oder etwas Kleines zu Basteln parat haben. Tipps für den kindersicheren Garten

Das Essen für die sommerliche Party

Das Abendessen gestaltet sich bei einer Sommerparty meist recht unkompliziert. Ein ausreichend großer Grill (bei einer größeren Familie eventuell einen zweiten vorher organisieren!) nebst Grillwürstchen, Steaks, Fisch und Gemüse und schon hat man den Grundstein für eine herzhafte Abendmahlzeit gelegt. Dazu serviert man verschiedene Salate, Baguette und natürlich gekühlte Getränke. Gern kann das Sommerfest auch als Mitbring-Party gestaltet werden. Nach vorheriger Absprache bringt jeder etwas zu essen oder zu trinken mit - so wird es schön bunt und die Gastgeber werden entlastet.

Das Wetter

Wenn die Sonne vom Himmel scheint, dann kann es besonders im Hochsommer schnell zu heiß werden. Ausreichend Sonnenschirme oder eine Markise über der Terrasse sorgen für schattige Plätzchen. Ein Sonnensegel erfüllt denselben Zweck und ist zudem sehr flexibel einsetzbar. Es kann den Essplatz genauso wie den Sandkasten der Kinder beschatten und ist schnell an Bäumen oder am Haus befestigt. Auch im Sommer kann das Wetter scheinbar von einer Minute auf die andere wechseln und es ziehen dunkle Regenwolken auf. Damit die Party bei einem plötzlichen Gewitterguss kein abruptes Ende findet, besorgen Sie am besten für alle Fälle einen Gartenpavillon oder ein großes Tarp als Regenschutz. Beides kann man günstig zum Beispiel in Gartencentern oder beim Outdoor-Spezialisten mieten.

Dekoration für die Sommerparty

Dekoration für die Sommerparty
Ein sommerlicher Blumenstrauß ist eine schöne
Dekoration für den Tisch - Foto: © teressa

Was wäre eine Sommerparty ohne die entsprechende Deko? Ein paar Blümchen (gern auch einfach von der Wiese gepflückt!), farbenfrohe Servietten und natürlich Lampions für eine gemütliche Stimmung am Abend - viel mehr braucht es nicht, um einen ansprechenden Rahmen für dieses Event zu schaffen. Wer mag, der stellt noch ein paar Kerzen bereit; auch sie sorgen in der Dämmerung für eine behagliche Atmosphäre. Eine Party ohne Musik ist eigentlich gar keine richtige Party. Zum Sommerfest darf es ruhig mal etwas lauter zugehen - allerdings sollte von einer permanenten Beschallung abgesehen werden, da sonst die Gespräche untereinander beeinträchtigt werden könnten. Vielleicht hat ja jemand aus der Familie Lust seine Gitarre mitzubringen. Ob Schlager oder die neuesten Hits - die Töne, welche (Hobby)-Musiker aus den 6 Saiten herausholen, sorgen für gute Stimmung und verleiten nicht selten die anderen zum Mitsingen.

Mottos für eine Sommerparty

  • Beachparty
  • Cocktailparty
  • Hawaiiparty

Eine Sommerparty ist ein unkompliziertes Zusammentreffen und das soll es auch bleiben. Also verbiegen Sie sich nicht und sehen Sie die ganze Sache locker. Es muss nicht alles perfekt und bis ins kleinste Detail geplant sein. Die Hauptsache ist doch, dass die gesamte Familie sich in fröhlicher Runde versammelt und ein paar schöne Stunden miteinander verbringt.
Text: K. L. / Stand: 21.10.2017

Damit es bei der Sommerparty keinen Streit mit den Nachbarn wegen Lärmbelästigung gibt hier schon mal ein paar Infos zum Thema Partylärm vom Nachbarn.

Weitere Familienfeiern: