Die Schnullerfee

Baby mit Schnuller
Hilfe, die Schnullerfee kommt! - Symbolbild: © pzRomashka

Erfahren Sie in diesem Artikel was die Schnullerfee ist und worauf man bei der Entwöhnung vom Schnuller achten sollte:

Wenn die Schnullerfee kommt

Gerade eben noch ein kleiner Wut-Zwerg, jetzt ein friedlich schlafender Wonneproppen: Wie schön es doch ist, wenn sich ein Baby nach einer nervenzehrenden Schreiattacke dank Schnuller friedlich in den Schlaf nuckelt. Doch irgendwann, im Alter von etwa zwei bis drei Jahren ist der Nuckel nur noch eine lästige Gewohnheit, die den Kleinen oft nur schwer wieder abzugewöhnen ist. Spätestens, wenn der Zahnarzt erste oder gar deutliche Anzeichen eines sogenannten lutschoffenen Bisses feststellt, die Zähne beim Beißen also gar nicht mehr schließen können, sollte der Schnuller so zeitnah wie möglich komplett verschwinden. Zu groß ist die Gefahr, dass diese Zahnfehlstellung sich später nicht mehr ganz zurückbilden kann.

Manche Eltern geben ihn nur noch zur Nacht, um ein halbwegs reibungsloses Einschlafen zu ermöglichen, manche wählen - weil auch letzteres nur zu permanenten "Rückfällen" führt - irgendwann den Radikalentzug. Ein Fall für die Schnullerfee. Das Übergangsritual erleichtert den schweren Schritt für kleine Schnuller-Süchtige, für die der Abschied vom heiß geliebten Nuckel ganz besonders schwerfällt.

Ein verlängertes Wochenende ist ideal für den Einsatz der Schnullerfee

Ideal für den Tag, oder besser die Nacht, in der die Schnullerfee kommt, ist der Beginn eines verlängerten Wochenendes. Dann ist das Kind nicht ganz so unausgeschlafen - denn die ersten ein bis drei Nächte können schwer werden - wenn es wieder in die Kita soll. Außerdem sollte das Kind natürlich gesund sein und kein anderes einschneidendes Ereignis (wie etwa die Geburt eines Geschwisterkindes oder ähnliches) die Emotionen des Kindes gerade akut beeinträchtigen.

Ein paar Wochen vorher die Schnullerfee immer wieder einmal anzukündigen und zu thematisieren - sei es beispielsweise durch ein entsprechendes Büchlein, in dem die Fee die Hauptrolle spielt - ist sicher kein Fehler. Die Geschichte geht in etwa so: Die Fee kommt zu Kindern, die für ihren Schnuller schon zu groß sind, in der Nacht ans Bett geflattert und holt sich den Nuckel, um ihn kleinen Babies zu bringen, die ihn ja viel nötiger brauchen. Im Austausch für den Schnuller schenkt die Fee etwas, das sich das Kind zuvor sehnlich gewünscht hat. Einen schönen kuscheligen Teddy zum Kuscheln für die Nacht etwa.

Eine probate Variante kann es sein, wenn das Kind sämtliche (!) im Haushalt existenten Schnuller am Vorabend in eine Schale packt, die dann vor dem Zubettgehen auf den Balkon oder die Terrasse gestellt wird. Am nächsten Morgen ist die Schale leer und stattdessen liegt an selber Stelle das Geschenk. Das Einschlafen am Abend erfolgt dann in diesem Fall gleich ohne Schnuller. Das ist der härteste Moment, der sich - insbesondere auch für die Eltern - schier endlos auszudehnen scheint. Auch wenn der Nachwuchs vorher noch tapfer alle Nuckel in die "Opferschale" geworfen hat, so ist lautes, durchdringendes und auch länger anhaltendes Geschrei, meist vorprogrammiert. Dabei sollte man die Kleinen natürlich nicht allein lassen, sondern versuchen, beruhigend in einem sachlichen Ton einzuwirken. Wie mit einem Wutanfall zu Hause umgehen?

In der Nacht der Schnullerfee ist Konsequenz geboten

Ist die Schnullerfee erst einmal "bestellt", dann sollte es auch kein Zurück mehr geben. Hier ist die Konsequenz der Eltern das Wichtigste. Am nächsten Morgen ist der gröbste Schmerz dann oft schon passé. Jetzt ist Geschenke-Time! Natürlich ist es wenig überraschend, wenn das Kind am nächsten und übernächsten Abend beim Zubettgehen den Schnuller-Verbleib nochmal in Frage stellt. In vielen Fällen ist, ähnlich wie beim Abstillen oder dem Umstellen von Nuckelflasche auf Becher, nach drei Tagen die alte Gewohnheit überwunden und der Stolz über den Entwicklungssprung spielt die Hauptrolle. Schnullerfee sei Dank!

Schöne Geschenke von der Schnullerfee

  • Buch
  • Puzzles
  • Malsachen
  • Kleines Spielzeug
  • Kuscheltier
  • Ball
  • Kuschelkissen
  • Neue Zahnbürste
  • DVD

Weitere interessante Artikel:
Und wie gewöhnt man Kindern das Daumenlutschen ab?
Ist die Schnullerfee dann vergessen, wird sicher bald die Zahnfee kommen!
Schon sehr früh ist die Zahnpflege für Kinder wichtig!
Text:A. B. / Stand: 20.04.2019

Haben Sie noch weitere Tipps zum Schnuller abgewöhnen? Gerne können Sie diese in unserem Forum zum Thema Kindererziehung posten.

Kinder & Jugendliche: