Feste Schlafenszeiten für Kinder

Kleines Mädchen schläft
Wann sollten Kinder schlafen? - Foto: © barneyboogles


Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel:

"Schlaf Kindlein schlaf, der Vater hüt' die Schaf..." - sicher kennen Sie dieses alte Schlaflied und haben es Ihrem Kind schon öfters vorgesungen. Aber wann ist es eigentlich Schlafenszeit für Kinder?

Wann sollten Kinder schlafen?

Nun, auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Die richtige Schlafenszeit ist von vielen Faktoren abhängig. Zuerst einmal vom Alter des Kindes. Ein Säugling benötigt viel mehr Schlaf als ein Kindergartenkind und macht über den Tag verteilt immer mal wieder ein Nickerchen. Bei kleinen Babys ist es ganz besonders wichtig die ersten Anzeichen von Müdigkeit zu beachten. Abschweifendes Interesse, quengeln und gähnen deuten darauf in, dass das Baby nun Ruhe braucht um in den Schlaf zu finden.
So lernt Baby schlafen

Ein weiterer Faktor, der die Schlafenszeiten für Kinder entscheidend mitbestimmt, ist die Frage, wann das Kind oder die Eltern am Morgen das Haus verlassen müssen. Ein Kindergartenkind hat meist keine feste Zeit, zu der es früh in seiner Gruppe sein muss. Wenn dann noch ein Elternteil nicht berufstätig ist oder erst später am Vormittag auf Arbeit geht, dann spricht nichts dagegen früh lange auszuschlafen. Sind die Eltern zudem Langschläfer, so werden sie ihr Kind am Abend auch etwas später ins Bett bringen, damit es morgens nicht schon um 6 Uhr im Elternschlafzimmer steht.
Wenn Kinder ihre Eltern nicht ausschlafen lassen

Feste Schlafenszeiten rechtzeitig einführen

Spätestens wenn das Kind dann in die Schule geht, wird die abendliche Schlafenszeit regelmäßiger und früher sein. Grundschulkinder gehen meist zwischen 19:00 und 20:00 Uhr schlafen, denn ihr Wecker klingelt oft schon vor 7:00 Uhr am Morgen. Am Wochenende spricht dann nichts dagegen abends mal etwas länger auf zu bleiben.

Egal ob Sie Ihren Nachwuchs früher oder später ins Bett bringen - versuchen Sie eine gewisse Regelmäßigkeit beim zu-Bett-gehen zu erreichen. Ganz wichtig ist es, die Zeit vor dem Schlafengehen ruhig zu gestalten. Die Schlafenszeit am Abend sollte nach Möglichkeit immer mit einem festen Ritual eingeleitet werden. Viele kleine Kinder lieben es, wenn sie abends im Fernsehen den "Sandmann" anschauen dürfen. Die meisten Eltern singen ihrem Kind am Abend ein Schlaflied oder lesen ihm später, wenn es etwas älter ist, eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Selbst Grundschulkinder lieben diese Rituale am Abend und wollen nicht auf "ihre" Geschichte verzichten, auch wenn sie inzwischen schon selber lesen können. Schlafrituale bei Kindern

Die richtige Schlafenszeit für ihr Kind muss jede Familie selbst herausfinden. Jedes Kind ist anders. Manche Kinder brauchen viel Schlaf, andere dagegen kommen mit weniger aus und sind trotzdem ausgeglichen. Beobachten Sie daher Ihren Nachwuchs genau. Sie werden ganz schnell erkennen wann es Zeit für ihn zum schlafen ist.
Text: K. L. / Stand: 15.11.2018

[ Zum Seitenanfang ]