Kinder Spielteppich

Holzeisenbahn auf einem Spielteppich mit Straße
Ein Spielteppich mit Straße ist sehr beliebt
Foto: © Joerg Sabel

Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Spielteppich - Einladung an kreative Jungs und Mädels

Ein Kinderzimmer einzurichten macht Spaß. Neben dem Kinderbett, dem Kleiderschrank und diversen Kommoden für die Aufbewahrung von Spielsachen gebührt dem Bodenbelag in diesem Raum besondere Beachtung.

Die meisten Eltern werden sich für Laminat oder Parkett entscheiden, da diese Materialien sehr leicht und schnell zu reinigen sind. Doch ein Gefühl von Behaglichkeit erhält ein Zimmer meist erst durch einen textilen Bodenbelag. Herkömmliche Teppiche sind für das Kinderzimmer jedoch nicht unbedingt zu empfehlen. Besser geeignet sind die so genannten Spielteppiche - speziell abgestimmt auf die Interessen der kleinen Bewohner. Bei jüngeren Kindern spielen sich die Aktivitäten meist noch auf dem Fußboden ab. Doch Eltern haben häufig die Sorge, dass sich ihr Nachwuchs auf Laminat oder Parkett verkühlen könnte, vor allem dann, wenn keine Fußbodenheizung vorhanden ist. Liegt ein Spielteppich im Kinderzimmer, so sitzt das Kind angenehm warm und die Eltern wissen ihr Kind gut aufgehoben. Sicherheit im Kinderzimmer

Spielteppich mit verschiedenen Motiven

Ein Spielteppich ist ein Teppich, welcher speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten ist. Er kann mit verschiedenen Motiven versehen sein.

Meist sind darauf Szenen des Alltags abgebildet. Zu den beliebtesten Spielteppichen zählen Exemplare mit Straßen, Wegen und Häusern. Sie kommen besonders gut bei kleinen Jungen an. Darauf düsen Matchboxautos um die Wette, landen Hubschrauber und Segelflieger und spielen Playmobil-Figuren. Doch Straßenszenen sind nicht die einzigen Motive auf Spielteppichen. Inzwischen gibt es auch Teppiche, auf denen der Weltraum mit verschiedenen Raketen und Planeten dargestellt ist oder auf denen U-Boote die schillernde Unterwasserwelt entdecken. Kinder, welche schon zur Schule gehen, lieben auch Teppiche im Stile des alten Hüpfspieles "Himmel und Hölle". Auf diesen sind Kästchen und Zahlen, welche die Kids zu Bewegungsspielen einladen. Spielteppiche sind so beliebt, weil sie den Kindern eine gewisse Vorlage liefern und dennoch genügend Raum für die eigene Phantasie lassen. Daher finden sie auch in Kindergärten, bei Tagesmüttern und sogar in Grundschulen ihren Platz und sind aus dem Leben der kleinen Jungen und Mädchen nicht mehr wegzudenken.

Puzzlematten

Eine ganz besondere Art von Spielteppich stellen die Puzzle-Matten dar. Sie sind aus hochwertigem Schaumstoff und können immer wieder neu zusammengesetzt werden. Integrierte Zahlen und Buchstaben sorgen für den extra Lerneffekt. Kinder sitzen darauf weich und warm, da das Material isolierend wirkt. Und wer mag, der kann aus den vielen Einzelteilen auch ein gemütliches Spielhaus bauen.

Tipps für den Kauf eines Spielteppich

Das tolle an einem Spielteppich: er ist flexibel einsetzbar und bei Bedarf schnell zur Seite geräumt. Und wenn mal etwas verschüttet oder verkleckert wird, dann hat man bei den meisten Spielteppichen gute Karten, da sie waschbar sind. Den darunter liegenden Bodenbelag kann man dann ganz unkompliziert saugen oder wischen. Ein Spielteppich macht zudem das Kinderzimmer viel gemütlicher, so dass sich die Kids gerne in ihrem eigenen Raum aufhalten. Einige Familien leben in sehr beengten Wohnverhältnissen und die Kinder haben manchmal gar kein eigenes Zimmer für sich allein. Dann kann der Spielteppich im Wohnzimmer ganz einfach die Spielecke der Kleinen abgrenzen.

Ein Spielteppich ist ein tolles Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten (Weihnachtsgeschenk für Kinder). Man kann das Kind damit überraschen und einfach ein Modell erwerben, oder aber man nimmt den Nachwuchs direkt zum Kauf mit und überlässt ihm die Entscheidung, welcher Spielteppich am Ende das Kinderzimmer verschönern soll. In beiden Fällen sollte vorher die Überlegung stehen, welche Größe und Form der Spielteppich haben soll. Je nach Größe und Aufteilung des Kinderzimmers kommt entweder ein runder oder ein rechteckiger Teppich in Frage. Die Größen variieren stark und reichen von kleinen Exemplaren (ca. 100 x 100) bis hin zu über 2 x 2 Meter großen "Spielwiesen". Eine rutschhemmende Unterseite hat sich im Alltag bewährt und kann Unfälle durch ausrutschen verhindern. Spielteppiche sind in großen Einrichtungshäusern, in Baumärkten und natürlich online über das Internet erhältlich. Auf eine gute Qualität zu achten zahlt sich aus, da billige Spielteppiche manchmal aus gesundheitlich bedenklichen Materialien hergestellt sind. Zudem sollte der Teppich sauber verarbeitet sein, da es sonst schnell zu einem Ausfransen der Kanten kommen kann.

Mit einem guten Spielteppich investieren Sie in die Entwicklung Ihres Kindes und fördern auf spielerische Art und Weise seine Phantasie und Kreativität. Und wenn Sie in die strahlenden Augen Ihres Sprösslings schauen, dann wissen Sie, dass auch Spaß und Freude nicht zu kurz kommen!
Text: K. L. / Stand: 13.12.2018

Wo Kinder Spielteppich kaufen?

Beliebte Motive

  • Straße
  • Auto
  • Dorf
  • Piraten
  • Baustelle

Weitere Kinderthemen