Kinder allein zu Hause lassen

Ein Mädchen schaut vom Balkon
Die Kinder allein zu Hause lassen sollte geübt werden! Z. B.
sollten Kinder nie allein auf den Balkon gehen - Foto: © Dron

Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Wie bereitet man Kinder darauf vor allein zu bleiben?

Irgendwann kommen alle Eltern in diese Situation: Noch ein kurzer Weg muss erledigt werden und die Zeit drängt. Das Kind sieht es aber nicht ein, sein Spiel deswegen zu unterbrechen und sich für einen, seiner Meinung nach, unnötigen Ausflug in Jacke und Schuhe zu zwängen. Die Versuchung ist groß, dass Kind für eine gewisse überschaubare Zeit allein zu lassen. Wie bereite ich mein Kind auf derartige Situationen vor?

Ab welchem Alter kann man Kinder allein lassen?

Breit gefächerte Meinungen über das Alter, ab dem ein Kind auch einmal allein zu Hause bleiben darf, sind im Umlauf. Frühestens jedoch ab dem Schulalter sollte die ersten Versuche gestartet werden. Vorher sind die Kinder noch nicht in der Lage, diese Situation wirklich zu meistern. Bevor das Kind ohne Aufsicht in der Wohnung bleibt, ist es absolut notwendig, mit dem Kind die Regeln abzusprechen und deutlich zu erläutern.

Obwohl sich Eltern fragen, was denn schon geschehen könne, wenn ihr Sprössling kurz allein ist, fällt den Kindern dazu mehr ein. Sie haben Hunger und stellen den Herd an, suchen die Streichhölzer um in ihrer Höhle ein gemütliches Kerzenlicht anzuzünden oder kommen auf die Idee, jetzt mit dem Roller nach draußen gehen zu wollen. Vorsichtsmaßnahmen sind also unerlässlich.
Lesen Sie auch: Wie bereite ich mein Kind auf die Schule vor?

Einige Vorsichtsmaßnahmen:

  • Bringen Sie Streichhölzer, Feuerzeuge und Kerzen in nicht erreichbare Höhen.
  • Verschließen Sie Chemikalien.
  • Stellen Sie alle Haushaltsgeräte aus.
  • Verschließen Sie die Fenster vor dem Gehen, wenn möglich sogar mit einem Schloss für Fenstergriffe.

  • Lassen Sie die Wohnungstüre zu aber nicht verschlossen. Im Notfall muss ihr Kind die Wohnung verlassen können oder Rettungskräfte hinein kommen.
  • Informieren Sie anfangs nette Nachbarn, dass Sie kurz außer Haus sind, sie können im Ernstfall ein Ansprechpartner für das Kind sein.
  • Tragen Sie beim Verlassen des Hauses Ihr Handy immer bei sich.
  • Legen Sie Ihre Handynummer auf eine Kurzwahltaste Ihres Festnetztelefons, damit Ihr Kind Sie im Notfall anrufen kann.
  • Geben Sie ihrem Kind eine Zeit bekannt, wann Sie wieder eintreffen werden. Das kann eine Uhrzeit sein, wenn Ihr Kind bereits die Uhr beherrscht. Ansonsten sind Angaben, wie das Ende eines Videos oder einer Hörspiel-CD gute Alternativen.

Welche Regeln erläutere ich meinem Kind, bevor es das erste Mal allein ist?

  • Öffne niemals jemandem die Wohnungstür.
  • Lasse niemanden ins Haus.
  • Freunde empfangen während kein Erwachsener zu Hause ist, ist tabu.
  • Gehe nicht ans Telefon, sondern lasse (wenn vorhanden) den Anrufbeantworter das Telefonat entgegen nehmen. Kann das Kind lesen, darf es nur abnehmen, wenn zum Beispiel Mama, Papa oder die Großeltern anrufen.
  • Feuer und Messer sind strengstens verboten.
  • Hausaufgaben oder andere übertragene Aufträge müssen erledigt werden. Die Kontrolle erfolgt später, oder es werden eventuell aufgetretene Probleme im Nachhinein mit Mama oder Papa besprochen.
  • Bei einem Notfall gehst du zu den Nachbarn!
  • Du verlässt nicht ohne meine Erlaubnis das Haus.
  • Du rufst bei Fragen auf meinem Handy an, die Kurzwahl ist auf der Taste "1" gespeichert.

Trainieren Sie mit Ihrem Kind. Beginnen Sie erst mit sehr kurzen Zeiträumen und steigern Sie nach und nach die Dauer, in der Ihr Kind allein in der Wohnung ist. Scheuen Sie sich nicht, Ihr Kind zu testen. Rufen Sie mit unterdrückter Rufnummer an oder klingeln Sie an der Haustür. Bitten Sie eine Freundin oder einen Bekannten, ihr Kind zum Öffnen der Tür zu überreden. Das Kind kann dabei nur lernen und Sie werden sehen, in wieweit Ihr Kind für einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt bleiben kann. Für eine ganze Nacht allein, wird es noch eine ganze Weile dauern. Für diese Situationen bleibt auch weiterhin ein Babysitter nötig.

Sind Sie irgendwann sicher, dass Ihr Schatz keinen Blödsinn zu Hause anstellt, können Sie auch ohne Magendrücken in Ruhe Ihre Wege erledigen. Entspannte Stunden stehen Ihnen dann bevor.
Text: C. D. / Stand: 15.11.2018

Aber was kann man tun, wenn das Kind Angst vor dem Alleinsein hat?
Das allein zu Hause bleiben sollte rechtzeitig geübt werden, damit die Kinder bei Schulausfall daheim bleiben können und die Eltern keinen Stress haben schnell eine Betreuung zu organisieren.

[ Zum Seitenanfang ]