Babyschale - So fährt Baby sicher im Auto

Baby sitzt in einer Babyschale im Auto
Die Babyschale wird mit dem Gurt befestigt
Foto: © muro



Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Was ist eine Babyschale?

Die Babyschale gehört zu den Autokindersitzen der Gruppe 0 bzw. 0 +. Nach § 21 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist für Kinder unter 150 cm eine geeignete Rückhaltevorrichtung vorgeschrieben. Kindersitze der Gruppe 0 sind bis zu einem Gewicht von ca. 10 kg und Kindersitze der Gruppe 0 + bis zu einem Gewicht von ca. 13 kg zugelassen.

Schon bei der allerersten Fahrt aus der Klinik nach Hause wird die Babyschale benötigt - daher ist es zwingend notwendig, sich vor der Geburt eines Kindes mit diesem Thema auseinander zu setzen.
Mehr zum Thema Autokindersitze

Wie findet man aber nun die richtige Babyschale?

Da der Kauf eines Autokindersitzes eine sehr wichtige Entscheidung ist, sollte dieser vor Ort in einem Fachgeschäft erfolgen. Auch wenn hier die Preise etwas höher sind als bei manchem Internetanbieter - nur im Fachhandel bekommen Sie eine kompetente Beratung und Antworten auf all Ihre Fragen im Hinblick auf die Sicherheit Ihres Kindes.

Sicherheit geht vor

Babyschalen sind heutzutage fast immer mit einem 5-Punkt-Gurtsystem ausgestattet, welches Ihr Kind optimal in seinem Sitz hält. Die Gurte lassen sich mehrfach in der Höhe verstellen, so dass Ihr Baby stets optimal geschützt ist. Für Neugeborene gibt es einen Sitzverkleinerer, welcher dafür sorgt, dass das kleine Köpfchen nicht unkontrolliert in der Babyschale zur Seite fällt.

Die beste Babyschale nützt natürlich nichts, wenn Sie als Eltern vergessen diese mit dem fahrzeugeigenen Dreipunkt-Gurt anzuschnallen. Das können Sie sich nicht vorstellen? Nun, es passiert leider viel häufiger als Sie denken, dass Eltern ihr Baby zwar vorschriftsmäßig in der Babyschale anschnallen - dann aber den Autokindersitz selbst vergessen zu sichern. Im Falle eines Unfalles kann das verheerende Folgen haben.

Kann man auch eine gebrauchte Babyschale nehmen?

Aus Kostengründen greifen manche werdende Eltern auf eine gebrauchte Babyschale zurück. Das sehen Experten mit großer Skepsis. Einen gebrauchten Autokindersitz sollten Sie wirklich nur dann kaufen, wenn Sie genau wissen, wo dieser herkommt und das der Sitz unfallfrei ist. Zudem ist seit April 2008 eine neue Regelung für Autokindersitze in Kraft getreten, die besagt, das nur noch Kindersitze mit der Prüfziffer ECE 44/03 und ECE 44/04 benutzt werden dürfen. Kindersitze mit der Prüfnorm ECE 44/01 sowie ECE 44/02 dürfen nicht mehr zum Einsatz kommen, da sie von sicherheitstechnischer Seite her nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprechen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie eine neue Babyschale erwerben. Der Fachhandel bietet Ihnen hier eine große Auswahl an verschiedenen Kindersitzen an. Egal ob Sie einen Jungen oder ein Mädchen erwarten, ob Sie ein eher schlichtes Design oder auffällige Muster bevorzugen - für jeden Geschmack gibt es die passende Babyschale. Erfahrene Eltern achten jedoch beim Kauf auf einen robusten Stoff und auf gedeckte Farben, da diese wesentlich weniger schmutzanfälliger sind.
Text: K. L. / Stand: 15.01.2019

Wo kann man eine Babyschale kaufen?

Hersteller von Babyschalen

  • Römer
  • Chicco
  • Hauck
  • Teutonia
  • Hartan

[ Zum Seitenanfang ]

Baby Ratgeber:

Kinder:

[ Zum Seitenanfang ]