Geld anlegen heute

Geld und Aktienkurse
Wie kann man heute sein Geld anlegen? - Symbolbild: © v.poth - stock.adobe.com

Erfahren Sie hier wie man heute sein Geld anlegen kann. Wir geben einen kurzen Überblick über die verschiedenen Anlageformen:

Beliebte Anlageformen im Überblick

In Zeiten niedriger Zinsen fragen sich viele Menschen, wie man Geld heute noch gewinnbringend und dennoch sicher anlegen kann. Das gute alte Sparbuch hat zwar noch nicht ausgedient, aber die Zinsen sind so gering, dass hier kaum eine Rendite zu erwarten ist. Das Gleiche dürfte für Tagesgeldkonten und Festgeldkonten gelten, die zwar eine sichere Geldanlage darstellen, aber ebenso kaum Zinsen bringen. Generell empfiehlt es sich, beim Anlegen von Geld nicht nur auf eine Anlageform zu setzen und dabei die Anlageziele und die Risiken im Auge zu behalten. Ein kurzer Blick auf derzeit beliebte Möglichkeiten zeigt bei allen Vor- und Nachteile, die im Folgenden kurz erläutert werden.

Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld

Das Sparbuch ist eine sehr sichere Geldanlage mit zwar derzeit geringen Zinsen, aber dafür erfolgt die Verzinsung auch schon ab dem ersten Cent. Sparbucheinzahlungen können jederzeit vorgenommen werden und es wird meistens keine Mindesteinzahlung erwartet. Die Einlage auf einem Sparbuch ist leider meistens nicht komplett kurzfristig verfügbar, sondern die Banken legen oft einen Maximalbetrag fest, der monatlich nur abgehoben werden darf. Das Tagesgeldkonto hat in der Regel alle Vorteile eines Sparbuchs, aber die Spareinlagen stehen täglich zur Verfügung. Bei einem Festgeldkonto sind die Zinsen höher als bei den anderen beiden Sparformen. Das Geld ist jedoch nicht kurzfristig, sondern erst zum Ende der vereinbarten Laufzeit verfügbar.

Aktien, Investmentfonds und Exchange Traded Funds

Die Anlage von Geld in Aktien, Investmentfonds oder Exchange Traded Funds (ETF) erfordert eine gewisse Risikobereitschaft, vor allem dann, wenn größere Geldbeträge angelegt werden sollen. Dafür können im besten Fall hohe Gewinne winken. Experten empfehlen jedoch, nur einen Teil der Ersparnisse auf diese Weise anzulegen, sodass finanzielle Reserven bleiben. Die Geldanlage in Aktien und Fonds ist meistens eine langfristige und erfordert das Eröffnen eines Wertpapierdepots, das die meisten Banken in Deutschland anbieten. Wichtig hierbei ist es, auf die Gebühren zu achten, da diese von Geldinstitut zu Geldinstitut unterschiedlich hoch ausfallen. Wer sicherheitshalber nur kleine Beträge einsetzen möchte, kann dies zum Beispiel bei Fondssparplänen mit Aktienfonds tun, denn hier sind bereits Einsätze ab 25 Euro möglich.

Geld anlegen in Edelmetallen

Edelmetalle, wie Gold, Platin oder Silber sind beliebt bei Anlegern, weil sie Sicherheiten im Fall einer Inflation bieten sollen. Gewinne werden damit aber nur erzielt, wenn der Kurs des jeweiligen Edelmetalls steigt, denn Zinsen gibt es dafür nicht. Ein gewisses Risiko besteht also, denn im Lauf der Jahre ist vor allem der Goldkurs immer wieder einmal eingebrochen. Wird der Wert des Edelmetalls zudem in US-Dollar notiert, besteht auch ein Risiko hinsichtlich von Währungsschwankungen.

Kryptowährungen

Eine ganz neue Möglichkeit der Geldanlage sind Kryptowährungen. Hierbei handelt es sich um digitale Zahlungsmittel, die vom Computer über bestimmte Rechenoperationen erzeugt werden. Eine der bekanntesten Kryptowährung ist der Bitcoin, der hohe Renditechancen verspricht. Experten sehen in der Investition in Kryptowährungen derzeit aber noch ein recht großes Risiko, unter anderem durch Softwarefehler und Kursmanipulationen beziehungsweise -schwankungen. Außerdem müssen Gewinne in Deutschland vollständig versteuert werden, sofern sie nicht mindestens über ein Jahr gehalten werden.

Welche Anlageform ist die richtige?

Diese Frage kann man leider nicht pauschal beantworten. Jeder hat andere Ansprüche an die Anlageform. Bevor Sie das Geld anlegen sollten Sie überlegen wie lange Sie darauf verzichten können und welches Risiko Sie eingehen möchten. Meist bedeutet mehr Risiko auch mehr Rendite. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte lieber auf einen Anlagemix setzen. Am besten Sie lassen sich bei einer Bank beraten. Die Mitarbeiter können Ihnen alle Vorteile und Nachteile der verschiedenen Anlageformen erklären und helfen Ihnen ein individuelles Portfolio zu erstellen. Lesen Sie auch: Bausparvertrag als Geldanlage
Text: H. J. / Stand: 16.09.2019
Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an eine Bank Ihres Vertrauens! Wir geben hier nur allgemeine Hinweise!

Interessante Artikel:

Mehr zum Thema Finanzen:

Mehr zum Thema Finanzen: