Gartenschaukel für Kinder als Geschenk

Kinderschaukel - Spaß für die Kleinen

Für viele Kinder ist es ein großer Traum: Die eigene Schaukel im Garten. In Zeiten, wo Schaukeln wirklich nicht mehr viel Geld kosten, sollte man seinem Nachwuchs diesen Wunsch erfüllen. Es ist ja auch ein schönes Geschenk.

Kinderschaukel aufbauen

Schaukeln sind heute längst kein Luxus mehr. Der Markt hält zahlreiche preisgünstige Modelle bereit, die dennoch alle Sicherheitsansprüche erfüllen. Der Nachwuchs wird sich garantiert über eine solche Anschaffung freuen.
Bei der Wahl des Standortes sollte darauf geachtet werden, dass rund um die Schaukel genug Freiraum besteht, damit die Kinder beim Spiel keiner Verletzungsgefahr ausgesetzt sind. Der Untergrund, auf dem die Schaukel aufgestellt wird, sollte möglichst weich sein. Falls sich ein Kind mal nicht auf der Schaukel halten kann, können so schlimmere Verletzungen vermieden werden. Ideal sind Rasen oder Gummiplatten als Untergrund.
Letzten Endes muss nur noch die Frage geklärt werden, welche Schaukel nun aufgestellt wird. Soll es die klassische Hängeschaukel sein oder doch lieber eine Balkenschaukel? Letztere erfordert aber immer zwei Personen zum Schaukeln.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Natürlich hat beim Kauf und auch beim Aufbau der Schaukel die Sicherheit die oberste Priorität. Schon beim Kauf muss unbedingt darauf geachtet werden, dass das Gerüst der Schaukel keine Teile aufweist, an denen sich Kinder verletzen oder quetschen könnten. Ferner sollte darauf geachtet werden, dass das Schaukelbrett einfach in seiner Höhe zu verstellen ist. Auf diese Weise hat der Nachwuchs viele Jahre Spaß an der Schaukel, da diese mit dem Kind mitwachsen kann.

Anders herum lässt sich solch ein Modell auch bequem zurückstellen, falls ein kleineres Kind die Schaukel nutzen möchte. Jedes Kind sollte immer die Möglichkeit haben, mit den Füßen den Boden zu berühren, um aus dem Schaukeln abbremsen zu können. Andernfalls neigen Kinder gerne dazu, aus der schwingenden Schaukel herauszuspringen, was nur zusätzliche Gefahrenquellen birgt.
Damit auch das Gerüst nicht zur Gefahr wird, sollte dieses fest im Boden verankert werden. Am besten gießt man zu diesem Zweck ein solides Betonfundament ein.

Schaukeln ohne eigenen Garten

Schaukeln müssen nicht immer nur etwas für Leute mit eigenem Garten sein. Auch in Mietanlagen können durchaus eigene Schaukeln angeschafft werden. Ein Gespräch mit den anderen Mietern und dem Vermieter ebnet schnell den Weg zur eigenen Kinderschaukel.
Sollte sich dieses Vorhaben nicht realisieren lassen, kann immer noch eine Hollywoodschaukel auf dem Balkon für etwas Abwechslung sorgen. Der Nachwuchs hat hier genau so viel Spaß wie die Eltern.

Fazit
Schaukeln gehört immer noch zu den liebsten Spielen der Kinder. Schaukeln auf Spielplätzen sind allerdings oft überlaufen oder bergen zahlreiche Gefahren für den Nachwuchs. Die Gartenschaukel ist nicht nur sicherer, sondern auch der Garant für ein glückliches Kinderlachen. Da moderne Schaukeln kein großes Geld mehr kosten, sollte man sich einmal genauer überlegen, ob man seinen Kindern diesen Traum nicht erfüllen möchte.
Text: D. D. E. / Stand: 27.07.2019

Wo kann man Kinderschaukeln kaufen?

Bekannte Hersteller

  • Kettler
  • Simba
  • Hudora
  • Happy People
  • Eichhorn

Kinderspielzeug:

Kinder & Jugendliche:

[ Zum Seitenanfang ]