Kindergeburtstag vorbereiten

Kinder feiern Geburtstag
Eine tolle Kindergeburtstagsfeier - Foto © svetaorlova

Wovor graut den meisten Eltern? Richtig: Der nächste Kindergeburtstag naht. Nicht dass man den Kleinen die Party nicht gönnen würde, nein, es ist vielmehr das Gefühl der Hilflosigkeit wenn tobende Kinder in der Überzahl die Macht an sich zu reißen drohen. Aber: Tief durchatmen und der Gefahr ins Auge sehen. Gehen Sie gut organisiert ins Gefecht, so bleiben die schlimmsten Befürchtungen aus.

Tipps für den Kindergeburtstag

Beginnen Sie damit, dass Sie Ihr Kind bestimmen lassen, wer auf der Gästeliste stehen soll. Das Letzte was Sie bei dem Mega - Event brauchen, ist ein schmollendes Geburtstagskind. Lediglich bei den Aufsichtspersonen lassen Sie sich besser nicht reinreden. Allein das Kind zu schaukeln ist eh nicht drin. Gleichzeitig Essen zuzubereiten und dabei noch Kinder zu beaufsichtigen kann schnell zu diversen Havarien auf der Fete führen. Von den Kindern gern aufgenommen werden Themen - Geburtstage. Stellen Sie die Feier unter ein bestimmtes Motto. Das kann zum Beispiel das Thema Ritter, Pirat, Zirkus, Zoo oder Prinzessin sein. Bringen Sie das Motto auf der Einladungskarte unter. Am meisten macht es Spaß, mit Ihrem Kind gemeinsam einen Bastelnachmittag zu veranstalten und die Karten selbst anzufertigen. Bei der Aufmachung des Geburtstagstisches können Sie das Motto auch wieder aufgreifen. Beim Thema Ritter wird der Tisch durch aus Pappe gebastelte Burgtürme schnell mal zum mittelalterlichen Blickfang. Beim Thema Unterwasserwelt sind bunte Fische am blauen Tischtuch ein Hingucker.

Nicht vergessen: Die Mitgebsel für die Gäste

Ein Mensch mit normalem Verständnis würde also meinen, ein Gast kommt zur Feier, bringt ein Geschenk mit und gut ist es. Nun, früher war das wahrscheinlich auch so. Heute ist es schon obligatorisch, dass auch der Gast mit einem kleinen Geschenk vom Geburtstagskind wieder nach Hause geht. Verdrehte Welt, aber die Kinder lieben es. Spaß macht es, wenn Sie die Geschenke als kleine Gewinne bei verschiedenen Spielen auf dem Fest verteilen. Einen Stempel für den Gewinner des Eierlaufs, einen Buntstift fürs Topfschlagen oder einen Satz Murmeln für das Luftballonwettpusten. Planen Sie nicht mehr als zwei bis drei Spiele in der Stunde. Das Ganze soll Freude machen und keine Hektik. Zwischendurch am besten Pausen für die Kinder zum Quatschen und Tollen einplanen. Wie wäre es mit einer eigens gestalteten Kinderdisco. Um die tobende Gesellschaft wieder zur Ruhe zu bringen, können Sie die Kinder ein riesiges Geburtstagsbild mit Straßenmalkreide auf den Fußweg malen lassen. Erhöhen Sie den Funfaktor der Feier, in dem Sie zum Beispiel T-Shirts oder Teller zum Bemalen besorgen und jedes Kind sein Exemplar mit nach Hause nehmen darf.

Je nach Location und Wetter werden Sie wahrscheinlich im Garten oder Kinderzimmer feiern. Ist der Freundeskreis Ihres Sprösslings größer als Sie erwartet haben, können Sie auch einen Partyraum anmieten oder vielleicht im Gemeinschaftsraum des Mietshauses feiern.

Auch das Essen für den Kindergeburtstag ist wichtig!

Käfer aus Tomaten
Lustige Speisen für die Kinderparty - Foto: © NiDerLander

Begießen Sie den Geburtstag des Kindes doch mit einer Kinderbowle aus Apfelschorle und Früchten. Eiswürfel mit bunten Fruchtsäften gemischt und kleinen Früchten darin eingefroren erhöhen den Spaßfaktor beim Rausangeln aus dem Becher. Wollen Sie den Bruch Ihres guten Tafelservice vermeiden, dann greifen Sie lieber zu Pappbechern und -tellern. Und wenn Sie kein Geheimrezept zur Entfernung von Kirschsaft aus Ihrer guten Tischdecke kennen, tut es mit Sicherheit auch eine einfache Papiertischdecke, die später nach Herzenslust von den Kindern umgestaltet werden kann.

Wie bei jeder anderen guten Party taugt die Feier nichts, wenn das Essen nicht stimmt. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Also selbst wenn Sie Wert auf gesunde Ernährung legen, zum Kindergeburtstag sollte das auf den Tisch kommen, was auch Kinder gern essen. Es muss ja keine Torte aus der Tiefkühltruhe im Supermarkt sein, aber ein Schokoladenkuchen mit bunten Streuseln darf es schon sein. Kleine Snacks aus Obst für Zwischendurch lassen sich gut vorbereiten und kommen gut an. Für das Abendbrot bieten Sie am besten etwas an, was gut vorbereitet werden kann. Der Renner unter den Speisen: Nudeln mit Soße! Das funktioniert fast immer. Wenn nicht wird eine Pizza das Problem schon lösen. (Kinderrezepte)

Zum Kindergeburtstag mal was Besonderes servieren

Weitere Ideen für den Kindergeburtstag:

Ein besonderer Abschied

Irgendwann wird auch der schönste Geburtstag zu Ende gehen. Zum Abschied können Sie jedem Kind noch eine Laterne mit Licht in die Hand geben, das kommt besonders im Winter gut an. Wohnen die Kinder in der Nähe, kann ein gemeinsamer abendlicher Spaziergang ein schöner Ausklang für den erlebnisreichen Tag Ihres Kindes sein.

Gehen wir mal davon aus, Sie haben den Tag dann gut überstanden. Seien Sie gewarnt, der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Text: C. D. / Stand: 11.08.2018

So eine Kindergeburtstagsparty ist oft recht laut. Aber wie laut dürfen Kinder sein?

Weitere Familienfeiern: