Wieviel und was sollte Baby trinken?

In diesem Artikel erfahren junge Eltern wieviel und was Baby trinken sollte.

Babys: Wie viel und vor allem was sollten sie trinken?

Baby mit Trinklernflasche
Wieviel sollten Babys trinken? - Foto: © Africa Studio

Viele Eltern fragen sich schon in den Tagen nach der Geburt, ob der Flüssigkeitsbedarf ihres Babys ausreichend gestillt wird. Das gilt vor allem im Sommer, wenn schon die Kleinsten in der Hitze schwitzen. Grundsätzlich aber ist die zusätzliche Gabe von Flüssigkeit am Anfang nur unter Umständen nötig. Später jedoch ändert sich das. Ein Überblick:

Trinken während der Fläschchen- oder Stillzeit

Die Muttermilch oder auch die frisch zubereitete Fläschchennahrung versorgen ein Baby während der ersten Monate ausreichend mit Flüssigkeit. Immerhin enthält die flüssige Nahrung nicht nur Fette, Protein und Kohlenhydrate, sondern auch viel Wasser. Trinkt das Baby gut, ist die Windel regelmäßig nass und zeigt sich die Fontanelle nicht eingefallen, stimmt alles mit dem Flüssigkeitshaushalt des kleinen Körpers.

Ausnahmen von dieser Regel sollten Eltern jedoch machen, wenn das Baby stark schwitzt, Durchfall hat oder unter Fieber leidet. Dann nämlich steigt der Bedarf und muss zusätzlich gestillt werden. Auch bei Verstopfung kann die Gabe von entsprechenden Getränken der richtige Schritt sein.

Mit der Beikost wächst der Flüssigkeitsbedarf

Sobald das Baby regelmäßige Mahlzeiten in Form von Beikost bekommt, müssen Eltern ihm zusätzliche Getränke anbieten. Je nach Anzahl der verbleibenden Milchmahlzeiten fällt der Bedarf hier höher oder auch niedriger aus. Grundsätzlich gilt: Je weniger Milch das Baby trinkt, desto mehr andere Getränke sollten angeboten werden. Am besten ist es, wenn das Baby rund dreißig Minuten vor der nächsten Beikostmahlzeit nichts mehr trinkt, denn das würde das Hungergefühl senken.

Wieviel sollten Babys trinken?

Was die Trinkmenge betrifft, sollten Kinder zwischen sechs Monaten und einem Jahr etwa 200 Milliliter Flüssigkeit zusätzlich zu sich nehmen. Ab dem ersten Geburtstag steigt der Bedarf deutlich auf rund 700 Milliliter täglich. Natürlich sollten Eltern hierbei immer die individuellen Bedürfnisse ihres Babys berücksichtigen, denn auch das Durstgefühl kann von Tag zu Tag schwanken.

Was darf Baby trinken?

Es liegt auf der Hand, dass Babys weder Limonade noch koffeinhaltige Softdrinks, Kaffee oder auch teeinhaltige Tees sowie Instant-Tee trinken dürfen. Diese Getränke sind nicht einmal für Erwachsene uneingeschränkt empfehlenswert und belasten den kleinen Körper. Gleiches gilt jedoch auch für Fruchtsäfte, die oft wegen ihres hohen Vitamingehaltes angepriesen werden. In Wirklichkeit aber enthält Saft vor allen Dingen Zucker, der nicht gesund für das Baby, seinen Körper und seine künftige Zahngesundheit ist.

Die bessere Alternative hierzu ist daher stets frisches Wasser mit niedrigem Natriumgehalt. Es gibt fertige Tetrapacks mit speziellem Wasser für Babys, diese jedoch müssen nicht unbedingt gekauft werden. Einfaches, stilles Wasser genügt vollkommen. Wer seinem Baby Leitungswasser geben möchte, sollte dieses am besten zuvor abkochen und darauf achten, dass die Leitungen im eigenen Haus keinen negativen Einfluss auf die Wasserqualität haben.

Als Alternativen zu Wasser dürfen Babys gelegentlich auch Tee trinken. Teesorten wie Hagebutte, Kamille, Kräuter oder auch Früchte kommen schon bei den Kleinsten gut an. Sie aber sollten nicht zusätzlich gesüßt werden.
Text: A. W. / Stand: 11.08.2018

Lesen Sie auch: Wieviel sollten Kinder trinken?

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

[ Zum Seitenanfang ]

Baby Ernährung

Rund ums Baby