Rezept für süßes Apfelbrot mit Vanillepudding

Ein gebackenes Apfelbrot
Apfelbrot schmeckt Kindern gut
Foto: © A_Lein

Zutaten:

    Für den Belag:
  • 700 g Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 125 ml saure Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Apfelbrot:

Schälen Sie die Äpfel, entkernen sie und schneiden sie in kleine Stücke. Beträufeln Sie sie dann mit dem Zitronensaft und wälzen sie in einem Gemisch aus Zimt und Zucker.

Schlagen Sie nun die Butter mit Zucker, Salz und den Eiern schaumig, geben Mehl, Puddingpulver und Backpulver dazu, verrühren alles gut und geben dann die saure Sahne unter ständigem Rühren zum Teig. Heben Sie nun die Apfelstücke unter.

Streichen Sie den Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder geben ihn in eine Kastenform und backen das süße Apfelbrot bei 175 Grad auf der mittleren Schine ca. 80 Minuten.

Wer mag kann das Apfelbrot nach dem Erkalten noch mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Mehr zum Thema Essen und Ernährung

Stand: 13.12.2018