Essen für die Kinder Halloweenparty

Kekse und Muffins zu Halloween
Süßes für Halloween wie Kekse und Muffins
Foto: © FomaA

Gruseliges Halloween Essen

Seit einigen Jahren wird auch in unseren Breiten vermehrt Halloween gefeiert. Überall steigen Partys und besonders Kinder und Jugendliche sind von diesem schaurig-schönen Fest angetan. Wer selbst eine Halloweenparty organisieren möchte, der sollte sich neben der Dekoration vor allem um das passende Essen für seine Gäste kümmern. Wenn kleine Geister und Gespenster Hunger haben, dann lieben sie besonders stilechte Snacks, welche so richtig schön gruselig anzusehen sind. Unsere Ideen sollen dazu als Anregung dienen. Kochen mit Kindern

Abgehackte Finger im Blutbad

Dieses Rezept ist der Klassiker schlechthin auf jeder Halloweenparty. Dazu einfach knackige Würstchen in der Mitte auseinander brechen (nicht schneiden, damit es echter aussieht) und mit einem kleinen Messer an den Enden jeweils etwas einritzen. Dort hinein kommt ein Mandelblättchen, welches den Fingernagel darstellt. Diese "Finger" dann dekorativ in Ketchup oder in einer dunklen Tomatensoße servieren.

Verschimmelte Nudeln

Alle Kinder lieben Nudeln. Aber heute kommt nicht die normale, helle Variante auf den Tisch. Stattdessen gibt es grünlich-graue Spinat-Nudeln, welche nur darauf warten gemeinsam mit den abgehackten Fingern verzehrt zu werden.

Würmer im Wackelpudding

Mehrere Becher Wackelpudding in eine große Schüssel geben und eine Packung Weingummi-Würmer darunter verteilen. Ein leckeres, gruseliges Dessert.

Ausgestochene Augen

Entsteinte Litschis aus der Dose gut abtropfen lassen. Kleine, dunkle Weintrauben in die Löcher geben und schon sind die furchteinflössenden Augäpfel fertig. Ein echt gruseliger Snack der bei keiner Halloweenparty fehlen sollte!

Blutig-eitriger Pudding

Nach Packungsanweisung einen Vanillepudding zubereiten. Wer mag, der kann einen Teil der Milch durch Sahne ersetzen, dann wird der Pudding cremiger. Um den Blut-Effekt zu erzielen, wird anschließend unter den ausgekühlten Pudding ein Glas Erdbeer- oder Himbeermarmelade gezogen. Nur leicht unterheben, damit der Pudding nur mit "Blut" durchzogen ist.

Die kalte Hand

Vorsicht - die kalte Hand ist nichts für schwache Nerven! Einen Gummihandschuh mit Wasser oder Saft füllen und für einige Stunden in den Tiefkühlschrank legen. Dann den Handschuh entfernen und die gefrorene Hand auf dem Büffet drapieren. Auch hier kann wieder "Blut" ins Spiel kommen - etwa in Form von pürierten Erdbeeren.

Obst mit Spinnweben

Alle Naschkatzen werden sich bei dieser Nachspeise freuen. Einfach Obst der Saison kaufen und mit Kuvertüre feine Spinnweben aufbringen. Geht schnell, macht optisch etwas her und schmeckt zudem lecker!

Neben diesen Klassikern gibt es natürlich noch jede Menge weiterer Rezepte, welche je nach Lust und Laune abgeändert werden können. Und: ein interessanter Name macht aus so manchem normalen Gericht ein perfektes Grusel-Food. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Bei den Snacks für die Kinder Halloweenparty kommt es einfach nur darauf an, dass die Speisen so gruselig wie möglich aussehen. Werden diese dann zwischen ausgehöhlten, leuchtenden Kürbissen serviert, dann ist das Halloween-Buffet perfekt!

Noch ein Tipp: sind kleine Kinder anwesend, so kann es gut möglich sein, dass diese angesichts von so viel Grusel-Food Angst bekommen und das Essen verweigern. Halten Sie für den Fall der Fälle auch ganz normale Snacks bereit, denn die kleinen Partygäste sollen schließlich nicht mit knurrendem Magen feiern!
Text: K. L. / Stand: 13.12.2018

Weitere Familienfeiern