Sommerparty für Kinder

Schriftzug Sommerparty auf Gras mit Blumen
So planen Sie eine Sommerparty für Kinder - Foto: © Kathrin39

Eine fröhliche Party ist ein unvergessliches Erlebnis für Kinder. Und dafür muss es noch nicht mal einen Anlass geben. Ebenso, wie wir Erwachsenen uns manchmal ganz spontan mit Freunden zum Grillen verabreden, können auch Kids ein paar ausgelassene Stunden zusammen verbringen. Wenn im Sommer die Temperaturen nach oben klettern und die Sonne vom Himmel lacht - das allein ist doch schon Grund genug, eine Sommerparty zu feiern!

Wie organisiert man eine Sommerparty für Kinder?

Kinder essen Melone bei einer Sommerparty
Sommerparty für Kinder - Foto: © Igor Yaruta

Eine Party für Kinder zu organisieren ist gar nicht so schwierig. Ob im Garten am Haus oder in der Parzelle einer Kleingartenanlage - mit ein wenig Planung ist überall ein fröhliches Fest zu realisieren. Ist der Anlass der Sommerparty ein Kindergeburtstag, so können sich die kleinen Gäste mit einer passenden Einladungskarte schon einmal auf das Fest einstimmen. Trifft man sich dagegen ganz spontan, sind meist nur ein paar Telefonanrufe notwendig und man kann so schnell in Erfahrung bringen, wie viele Gäste kommen werden. In jedem Fall sollten genügend Sitzgelegenheiten vorhanden sein - dabei darf es aber ruhig auch unkonventionell zugehen. Eine große Picknickdecke im Garten auf der Wiese ausgebreitet kann durchaus einen Tisch ersetzen. Bierzeltgarnituren können preiswert gemietet werden und die Campinghocker vom letzten Urlaub reichen allemal als Sitzmöglichkeiten aus. Nicht zu vergessen: die Deko. Bunte Lampions und Luftballons verbreiten gute Laune und farbenfrohe Servietten dienen nicht nur dazu, kleine Leckermäulchen abzuwischen, sondern sie verschönern darüber hinaus auch den Kaffeetisch. Tipps für den kindersicheren Garten

Treffen die kleinen Gäste ein, so gibt es meist erst mal ziemlich viel Geschnatter und Tumult. Kinder sind ruck-zuck ins Spielen vertieft oder wollen sich erstmal die neusten Neuigkeiten erzählen. Daher kann es sinnvoll sein, das Kaffeetrinken nicht direkt nach der Ankunft der Kids einzuplanen. Doch irgendwann lockt die farbenfrohe Erdbeertorte von der Kaffeetafel und Kakao-Durst stellt sich ein. Zeit für einen kleinen Snack. Leichte Biskuit-Törtchen mit frischen Früchten belegt, kleine Pfannkuchen oder bunte Fruchtspießchen und dazu Kakao, Milch oder Kinderkaffee - viel mehr braucht es für das Kaffeetrinken wirklich nicht. Bekanntlich hält es die Kids sowieso nicht lange auf ihren vier Buchstaben und kaum hat man sich versehen, so sind sie schon wieder im Garten unterwegs.

Spiele für die Sommerparty

Und hier nutzen sie gern alle Spielmöglichkeiten die es gibt. Kleinere Kinder buddeln mit Vorliebe im Sand und backen "Kuchen", es wird ausgiebig gerutscht oder auf dem Klettergerüst geturnt. Größere Kids probieren sich auf Stelzen, beim Federball-Spiel oder beim Wikinger-Schach. Auf einer Slackline, welche zwischen zwei Bäume gespannt wird, kann der Gleichgewichtssinn getestet werden und beim Jonglieren mit kleinen, weichen Bällen zeigt sich, in wem echtes Zirkusblut steckt. Auf einer Sommerparty kann es richtig heiß hergehen. Für eine willkommene Abkühlung sorgt ein großer Pool. Wasserball spielen, sich gegenseitig mit der Spritzpistole voll spritzen oder einfach nur im kühlen Nass plantschen - ein Pool darf einfach auf keiner Gartenparty fehlen! Genauso wenig wie Wasserbomben und Seifenblasen - wie groß die wohl werden, bis sie platzen? Wer die Möglichkeiten hat, der kann vielleicht ein kleines Bobby-Car-Rennen veranstalten. Auch Dosenschießen oder Kinderschminken kommen immer gut an und sorgen für Abwechslung. Mit einer Karaokemaschine können sich die Kids einmal wie große Stars fühlen und ihre Lieblingssongs ins Mikro schmettern. Vielfältige Angebote für die kleinen Gäste sind schön und gut, doch die Erfahrung hat gezeigt, dass Kinder am liebsten frei spielen und diesbezüglich gar nicht so viele Vorgaben brauchen, wie wir manchmal denken. Dabei sind sie recht kreativ und entwickeln ihre ganz eigenen Spiele. Das Baumhaus wird zum Märchenschloss und aus wilden Wiesenblumen werden wundervolle Kränze geflochten. Natürlich darf auch das Kirschkern-Weitspucken nicht fehlen und mal schauen, wer die größte Kaugummiblase des Tages produziert. Eine Party mit Kindern ist einfach herrlich unkompliziert! Weitere Spiele für eine Sommerparty mit Kindern

Essen für die Kinderparty

Irgendwann knurrt dann der Magen und ein Blick auf die Uhr zeigt, dass die Abendbrotzeit naht. Nicht nur Jungs, sondern auch Mädchen sitzen gern am Lagerfeuer und backen sich dabei herrlich duftende, knusprige Stockbrote. Der Teig dazu lässt sich gut vorbereiten und je nach Geschmack entweder deftig (mit Schinkenwürfeln) oder süß (mit Zucker oder Honig) gestalten. Kleine Würstchen können ebenso am Holzspieß ins Feuer gehalten werden und in die Glut kommen vorgegarte, in Alufolie gewickelte Kartoffeln. Wer nicht die Möglichkeiten für ein Lagerfeuer hat, der stellt einfach den Grill auf und brät Würstchen, Fleischkäse und diverse Gemüsestückchen.

Wie im Fluge sind die Stunden vergangen und es dauert nicht mehr lange, bis die Privatchauffeure der Kids vor dem Gartentor warten. Noch ein halbes Stündchen gemütlich am Feuer beisammen sitzen und einer Geschichte lauschen oder aber ein kleiner Lampionumzug durch die Nachbarschaft - die Sommerparty sollte ruhig ausklingen, damit die Kids nicht zu aufgekratzt ins Bett gehen.
Text: K. L. / Stand: 12.10.2019

Kinder toben gerne rum und werden auch mal laut. Aber wie laut dürfen Kinder sein?

Lesenswerte Artikel:

Weitere Familienfeiern: