Essen für die Sommerparty

Ein Stück Erdbeerkuchen
Erdbeerkuchen als Auftakt für die Sommerparty
Foto: © Klaus-Peter Adler


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Sommerliche Party Essen

Endlich ist es wieder Zeit für ausgelassene und fröhliche Sommerfeste. Sonne, blauer Himmel und angenehm warme Temperaturen laden dazu ein, sich gemütlich im Garten zu versammeln und die freien Stunden zu genießen. Die passenden kulinarischen Köstlichkeiten dürfen dabei natürlich nicht fehlen! Doch welche Gerichte kann man auf einer Sommerparty servieren? Was lässt sich gut vorbereiten? Und welche Leckereien mögen auch Kinder gern?
Leckere Familienrezepte

Süße Leckereien als Auftakt

Meist beginnt eine Sommerparty am Nachmittag mit dem Kaffeetrinken. Der Klassiker schlechthin - die Erdbeertorte - wird immer wieder gern serviert. Gut gekühlt ist sie ein besonderer Genuss und liegt nicht so schwer im Magen wie beispielsweise eine Sahnetorte. Auch andere frische Früchte, wie Heidelbeeren, Kirschen oder Himbeeren können sich auf einem locker-leichten Biskuitboden sehen lassen und sorgen für Abwechslung auf der Kaffeetafel. Ebenso lassen sich kleine Törtchen mit Früchten der Saison belegen. Auch lecker: eine Biskuitrolle mit leichter Frucht-Joghurt-Füllung oder ein bunter Obstsalat. Kinder bevorzugen Frucht-Spießchen oder kleine gefüllte Pfannkuchen. Auch Mini-Windbeutel sind recht beliebt und können bereits servierfertig als TK-Produkt erworben werden. Das beste Stück Kuchen schmeckt nicht ohne eine gute Tasse Kaffee. Kaffeesahne und Zucker dürfen natürlich auch nicht fehlen - und für die Teetrinker sollte eine kleine Auswahl an verschiedenen Tees bereit stehen. Kids mögen gern selbst gemixte Erdbeer- oder Bananenmilch und sagen auch zu einem kühlen Kakao nicht Nein.

Getränke sorgen für Erfischung

Im Sommer kann es manchmal ganz schön heiß sein und wohl jeder sehnt sich dann nach einem kühlen Getränk. Mineralwasser (mit und ohne Kohlensäure), verschiedene Säfte, Schorlen, Wein und Bier sollten in jedem Fall rechtzeitig kühl gestellt werden. Dekorative Eiswürfel sorgen ebenso für einen Frischekick und sind ganz leicht selbst gemacht. Sie müssen dafür nur in einen Eiswürfelbehälter etwas Obst oder ein Minzeblättchen legen und dieses mit Wasser aufgefüllt in den Gefrierschrank stellen. Bei großen und auch bei kleinen Gästen kommt eine Bowle immer wieder gut an. Selbstverständlich enthält die der Kids keinen Alkohol! Beide Bowlen lassen sich gut vorbereiten, da jeweils frische, klein geschnittene Früchte die Grundlage bilden. Statt Sekt wird die Kinder-Bowle mit Mineralwasser und Fruchtsaft aufgefüllt. Gut gekühlt ist sie eine tolle Erfrischung!
(Wieviel sollten Kinder trinken?)

Leckere Köstlichkeiten zum Grillen

Fleisch auf dem Grill
Leckeres vom Grill kommt auf jeder Sommerparty gut an
Foto: © Jürgen Walther

Was wäre eine Sommerparty ohne Grillwürste, Steaks & Co? Doch neben der typischen Wurst können noch jede Menge anderer Köstlichkeiten auf dem Rost landen. Kleine Hackfleischbällchen, in exotischer Marinade eingelegte Putensteaks oder Gemüsespieße bringen Abwechslung ins Grillvergnügen. Doch auch Fisch ist sehr beliebt. In speziellen Fischbrätern, welche einfach auf den Rost gelegt werden, lassen sich ganz einfach mit Kräutern und etwas Butter gefüllte Forellen lecker zubereiten. Besonders die Frauen schätzen es sehr, wenn die Abendmahlzeit auf einer Sommerparty nicht zu fleischlastig ausfällt. Probieren Sie doch einmal eingelegte Champignons oder Zuchinischeiben! In einer Marinade aus Öl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, dünnen Zwiebelringen und einigen Knoblauchstückchen sollte das Gemüse einige Stunden durchziehen. Spätestens dann, wenn auf dem Grill in Alufolie gewickelte Päckchen liegen, werden die meisten Gäste neugierig. Was sich da wohl drinnen verbirgt? Hier schmoren klein geschnittene Tomaten, Zwiebelstückchen und Schnittlauch unter Feta-Würfeln und etwas Olivenöl. Diese Köstlichkeit ist schnell durch und sollte daher erst später auf den Grill gelegt werden. Und nicht zu vergessen: der Grillkäse. Herrlich, wie er zart schmelzend die Geschmacksnerven verwöhnt!
(Tipps für die Grillparty)

Auch Früchte können gegrillt werden

Grillen ist etwas wunderbares, doch irgendwann im Laufe des Sommers schlägt dieses Vergnügen in Langeweile um. Immer nur dieselben Dinge auf dem Grill - wie eintönig! Sorgen Sie doch einmal für eine echte Gaumenrevolution, werfen Sie alle Vorurteile über Bord und versuchen Sie sich daran, Obst zu grillen. Apfel, Banane, Ananas, Mangos und Nektarinen eigenen sich dafür besonders. Doch achten Sie bereits beim Einkauf auf gute Qualität. Das Obst sollte frisch und reif sein und ein festes Fruchtfleisch besitzen. Damit es auf dem Grill nicht anhaftet, sollte es vorher mit etwas Öl eingepinselt werden. Eine Aluschale verhindert zudem, dass kleine Fruchtstückchen durch den Rost fallen.

Was wäre das Steak ohne einen leckeren Dip?

Köstliche Dips und Marinaden gehören zu jeder Grillparty dazu. Neben den Klassikern Senf und Ketschup schenken sie neue Geschmackserlebnisse und werten das Grillgut dadurch auf. Ein selbst gemachtes Zaziki schmeckt sehr lecker zu Folienkartoffeln oder zu gegrillten Fisch, eine Marinade aus Chili, Paprika, Tomatenmark und Joghurt passt perfekt zu einem deftigen Steak und ein Mango-Relish harmoniert optimal mit Putenfleisch. Grillsaucen kann man zwar auch fertig im Handel erwerben, allerdings enthalten diese meist jede Menge Geschmacksverstärker und zugesetzte Aromen. Dips und Marinaden sind im Handumdrehen selbst zubereitet und mit etwas Phantasie entstehen köstliche Eigenkreationen.

Salate und Brot dürfen nicht fehlen

Nudel- oder Kartoffelsalat sind Klassiker auf jedem Sommerfest. Für Abwechslung und Überraschung sorgen Salate mit Grünkern oder gegartem Dinkel und auch Reissalate erfreuen sich großer Beliebtheit. Baguette oder das italienische Ciabatta-Brot lassen sich grillen oder aber pur genießen. Wer es deftiger mag, der serviert ein herzhaftes Roggenvollkornbrot. Dazu eine leckere Kräuter- oder Knoblauchbutter - köstlich! Denken Sie auch daran, frisches Gemüse mit aufzutischen. Ein bunt gemischter Salat aus Gurke, Tomate, Radieschen, Paprika und Eisberg - verfeinert mit frischen Kräutern - lässt auch Fleischliebhaber nicht kalt und sorgt für den nötigen Vitaminschub.
Text: K. L. / Stand: 13.12.2018

Was tun, wenn sich der Nachbar über Lärm durch eine Party im Garten beschwert?

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Familienfeiern