Gemeinsam Sport treiben in der Beziehung

Gemeinsam Sport treiben
Wandern eignet sich gut für Paare
Foto: © Alexander Rochau


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Sport für Paare

Gemeinsame Freizeitaktivitäten sind für die partnerschaftliche Beziehung meistens von Vorteil.

Tatsache ist, dass viele Paare im Alltag wenig Zeit füreinander haben. Der Job, das Vereinsleben oder der liebe Nachwuchs beanspruchen nun mal einen Großteil der Tageszeit. Besonders Elternpaare sollten dabei nicht vergessen, dass sie nicht nur Vater und Mutter sind und sich bewusst Zeit für eine gemeinsame Freizeitbeschäftigung ohne Kinder nehmen. Sportliche Aktivitäten sind hierbei besonders sinnvoll, da in diesem Fall neben der Beziehung auch die Gesundheit und Fitness profitiert.

Die richtige Sportart finden

Im Vorfeld sollte gemeinsam geklärt werden, was jeder für sich durch die sportliche Betätigung erreichen möchte. Nicht selten gehen hier die Interessen bereits auseinander. Während sie die Natur beim Wandern oder Joggen genießen möchte, sieht er sich, umgeben von Hanteln und Gewichten, im Fitnessstudio schwitzen. Nun heißt es, Kompromisse zu schließen und zu versuchen, die wichtigsten Kriterien unter einen Hut zu bekommen. Wenn eine Person zu sehr zurückstecken muss und sich nur dem Partner zuliebe durch das Workout quält, ist die Sache kontraproduktiv und zum Scheitern verurteilt.

Dabei gibt es tatsächlich Sportarten, die sich ideal für Paare eignen.

Die ungekrönte Partnerdisziplin ist natürlich das Tanzen! Gemeinsam als eine Einheit über die Tanzfläche zu schweben, ist der Traum vieler Paare. Tanzen macht Spaß, sorgt für körperliche und geistige Nähe und bringt den Kreislauf ordentlich in Wallung. Anfänger finden in jedem größeren Ort Tanzschulen oder Tanzclubs, die Kurse zu verschiedenen Zeiten anbieten. Ein weiterer Vorteil dieser Sportart sind die geringen Anschaffungskosten für die Ausrüstung. Dies trifft ebenso für das Wandern, Joggen und Rad fahren zu. Einen funktionierenden Drahtesel hat fast jeder zu Hause und die Anschaffung guter Wander- oder Laufschuhe ist ebenfalls meistens kein Problem. Hat man erst einmal ein gemeinsames Tempo gefunden, dann ergeben sich während der Rad- oder Wandertour häufig ausgiebige und interessante Gespräche. Selbst der Gang ins Fitnessstudio kann mit dem Partner durchaus funktionieren, wenn BEIDE Spaß am Gewichte stemmen haben. Viele Studios verfügen zusätzlich über eine Sauna und einer Squash- oder Tennishalle, die sich ebenfalls hervorragend zur partnerschaftlichen Nutzung eignen.

Weitere Sportarten für Paare

  • Klettern
  • Ski fahren
  • Badminton
  • Golf
  • Inlineskaten

Gemeinsame Zeit ist Qualitätszeit

Miteinander Sport zu treiben, schweißt die Beziehung oftmals enger zusammen oder kann sogar dabei helfen, dass entfremdete Pärchen wieder zueinander finden. Zudem wirkt die gegenseitige Motivation häufig Wunder und das vereinbarte Training findet wirklich regelmäßig statt, da der Eine den Anderen anspornt und mitzieht. Während dieser Zeit entstehen oftmals spannende oder lustige Situationen, die später immer wieder für heiteren Gesprächsstoff sorgen. Wenn Paare bereit sind, sich auf den Partner einzulassen und sich an die sportlichen Fähigkeiten des anderen etwas anzupassen, dann ist das Training Seite an Seite absolute Qualitätszeit, die für die zwischenmenschliche Beziehung absolut vorteilhaft ist und obendrein für beide Spaß, Gesundheit und Lebensfreude bietet.
Text: St. H. / Stand: 28.03.2017

Weitere Beziehungsthemen: