Partnerschaftsprobleme lösen - Aber wie?

Glückliches Paar
Ein glückliche Partnerschaft ist wichtig für die Gesundheit
Foto: © Warren Goldswain

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Probleme in der Partnerschaft

Mit der rosaroten Brille auf der Nase und auf Wolke sieben schwebend sieht man den neuen Partner und die gemeinsame Zukunft einfach rosig. Doch in jeder noch so guten Beziehung tauchen irgendwann einmal dunkle Wolken auf. Ein Grund für eine Trennung? Nein! Kämpfen ist dann angesagt!

Keine Beziehung ist einfach - auch eine glückliche nicht!

Auch bei glücklichen Ehepaaren, bei denen Charakter und Lebenseinstellung ideal zusammenpassen, können kleine oder sogar große Gewitterwolken am Horizont erscheinen, egal, ob es nun Probleme mit den gemeinsamen Finanzen, den gemeinsamen oder vorehelichen (Stief-)Kindern oder den (Schwieger-)Eltern sind. Wer bei derartigen Problemen aufgibt, anstatt zu kämpfen - und zwar miteinander, und nicht gegeneinander - mutiert zum unglücklichen Paar. Ein glückliches Paar meistert auch diese Holprigkeiten im Leben gemeinsam, zieht am selben Strang - und bleibt glücklich. Denn: Glückliche Paare haben nicht mit weniger Sorgen und Schwierigkeiten zu kämpfen als andere!

Kämpfen, aber nicht gegeneinander!

Viele Paare setzen bei aufkommenden Problemen ihre ganze Kraft in den Kampf. Das ist gut so! Allerdings beginnen sie dann auch oft, anstatt den Gegenstand des Problems auch den Lebens- und Liebespartner zu bekämpfen. So entstehen unglückliche Paare. Bündelt das Paar allerdings seine gesamte Kraft, um am selben Strang zu ziehen und das Problem zu lösen, dann hat es das Prinzip des "Glücklichen Paares" verstanden.

Partnerschaftsprobleme lösen - Nicht gleich aufgeben!

Probleme sind da, um bearbeitet und gelöst zu werden. Wer aufgibt, verliert. Wichtig ist natürlich, dass die Grundchemie des Paares und vor allem auch die Gesprächsbasis - also die Kommunikation - stimmt. Wenn einer der beiden bei einer schwierigen Angelegenheit auf stur stellt, ist der andere hilflos, ganz klar. Ist man sich aber als Paar einig, so können auch große Schwierigkeiten gemeinsam gemeistert werden. Aufgeben gibt´s nicht. Jedes gemeinsame Zusammenleben erzeugt Herausforderungen, die es zu meistern gibt. Wer kapituliert, der riskiert das gemeinsame Lebens- und Liebesglück.

Streiten, aber richtig!

An Streit will man als Frischverliebte nicht denken, aber es kann früher oder später doch passieren, dass man verschiedener Meinung ist. Auch das ausgeglichenste Paar wird einmal verschiedene Ansichten zu bestimmten Schwierigkeiten und Themen haben. Hier gilt es, mit einer kultivierten Gesprächs- und Streitkultur eine Konfliktlösung herbeizuführen. Wie das geht? Mit gegenseitigem Zuhören, Aufbringen von Verständnis für den Blickpunkt des anderen - und positiver Formulierung der Eigenargumentation ohne bloßen Angriff auf den anderen. Kommunikation ist alles - im Friedens- wie auch im Kriegszustand in einer Beziehung. (Streiten in der Partnerschaft) Ein Streitpunkt kann zum Beispiel auch Eifersucht sein.

Tipps für eine glückliche Partnerschaft

Das perfekte Liebesglück gibt es - und gibt es auch wieder nicht. In einer glücklichen Beziehung bzw. Ehe muss also genauso gearbeitet und gekämpft werden. Wenn man Meinungsverschiedenheiten wie erwachsene Menschen löst und nicht gleich bei jeder Unebenheit des Lebens das berühmte Handtuch wirft, steht einem glücklichen Leben zu zweit nichts im Wege.

Wenn Sie merken, dass Sie die Partnerschaftsprobleme nicht selbst lösen können, kann evtl. eine Partnerberatung / Eheberatung weiterhelfen.
Text: M. R. / Stand: 22.06.2017

Weitere Beziehungsthemen: