Valentinstag ohne Kinder organisieren

Herzen und Schriftzug Valentinstag
Am 14. Februar ist Valentinstag - Wie organisieren? - Symbolbild: © MK-Photo

Erfahren Sie in diesem Artikel wie man einen romantischen Valentinstag ohne Kinder organisieren kann:

Valentinstag ohne Kinder - Planung und Tipps

Der 14. Februar ist im Kalender frisch verliebter Paare mit dickem Rotstift angestrichen. Bei Eltern, die bereits länger in einer Partnerschaft leben, kann die Besonderheit des Valentinstages jedoch mit der Zeit etwas in den Hintergrund treten. Dabei ist es wichtig, die Liebe hin und wieder so richtig zu feiern. Den Valentinstag ohne Kinder zu verbringen, ist daher eine gute Idee. Vor allem bei einer Wochenendehe.

Was unternehmen als Paar am Valentinstag?

Eltern mit Kindern kennen das: Sind die Kleinsten anwesend, dreht sich neunzig Prozent des Alltags nur um sie. Daran ist natürlich nichts falsch, die Paarbeziehung jedoch kann unter dem mangelnden Fokus aufeinander leiden. Am Valentinstag ohne Kinder sollten Paare daher genau das tun, was nur ihnen Freude bereitet. Hierzu könnten beispielsweise ein ausgedehnter Shoppingausflug in eine schöne Stadt, ein Aufenthalt in der Wellness-Therme oder auch ein romantisches Candle-Light Dinner gehören. Wie viel Zeit Eltern zur Verfügung steht, beeinflusst die Art und Länge der gemeinsam verbrachten Stunden natürlich deutlich. Eltern mit älteren Kindern könnten es sogar wagen, eine Übernachtung in einem schönen Hotel einzuplanen und es sich so richtig gut gehen zu lassen.
Lesen Sie auch: Kinder allein zu Hause lassen

Die Kinderbetreuung sicherstellen

Selbstverständlich bleiben Kinder unter einer bestimmten Altersgrenze oder Babys nicht alleine zuhause, wenn Mama und Papa Zweisamkeit genießen. Unverzichtbar für den Valentinstag ohne Kinder ist daher eine verlässliche Betreuung, der Eltern ihre Kinder ohne Sorgen anvertrauen können. In vielen Fällen übernimmt das die Verwandtschaft gerne. Großeltern, Tanten und Onkels lieben es, die Kleinen für einige Stunden oder gar über Nacht zu sich zu nehmen. Da der Valentinstag nicht immer auf einen Tag am Wochenende fällt, ist eine Übernachtung je nach Situation etwas schwieriger. Besteht keine Möglichkeit, die Kinder bei der Verwandtschaft unterzubringen, könnte auch anderweitig vorgesorgt werden. Sicherlich gibt es in der Schule oder im Kindergarten gute Freunde, deren Eltern nichts dagegen haben, wenn das Kind den restlichen Tag bei ihnen verbringt.

Und wenn es doch nicht klappt?

Das Leben mit Kindern lässt sich nicht planen. Kurzfristige Krankheiten, der Ausfall der Betreuungslösung oder auch andere Verpflichtungen können Eltern schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Dann sollten sie ihre Pläne jedoch zügig nachholen. An einem der darauf folgenden Wochenenden ist der Valentinstag zwar schon vorbei, Zweisamkeit aber fühlt sich auch unabhängig davon gut an.

Romantik am Valentinstag nicht vergessen!

Ist die Kinderbetreuung gesichert, sollte man sich überlegen was man unternehmen möchte und vielleicht auch ein kleines Geschenk für den Partner / die Partnerin besorgen. Es muss ja nichts Großes sein. Eine kleine Aufmerksamkeit wie eine Packung der Lieblingspralinen, das neue Buch des Lieblingsautors oder ähnliches zeigt, dass Sie Ihren Partner / Ihre Partnerin schätzen. Auch kleine Liebesbeweise kommen am Valentinstag immer gut an. Nutzen Sie einfach die gemeinsame Zeit ohne Kinder, um mal wieder romantisch zu sein.
Nehmen Sie sich doch öfter mal eine Auszeit als Paar. Denn auch Eltern brauchen eine Pause!
Text: A. W. / Stand: 12.10.2019

Lesenswerte Artikel:

Tipps für die Beziehung