Digitales Fieberthermometer für Kinder oder Quecksilber Thermometer?

Fieberthermometer für Kinder
Digitales Fieberthermometer oder Quecksilber Thermometer?
Foto: © Ekler


Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel:

Digitales Fieberthermometer

Ein klassisches Thermometer kennen wohl die meisten von uns. Mit ihm kann die Körpertemperatur im Po, unter der Achsel oder im Mund gemessen werden.

Am weitesten verbreitet sind die digitalen Fieberthermometer, welche binnen einer Minute ein zuverlässiges Messergebnis liefern. Ist die Maximaltemperatur erreicht, so ertönt ein akustisches Signal. Meist lassen sich sogar einige Messergebnisse abspeichern. Um ein digitales Fieberthermometer zu benutzen, benötigen Sie eine Batterie. Diese sollte ausgetauscht werden, sobald sie "schwächelt", da es sonst zu fehlerhaften Messergebnissen kommen kann.

Quecksilberthermometer

Neben der digitalen Version sind auch die so genannten Ausdehnungsthermometer erhältlich. Früher befand sich in ihnen Quecksilber. Heute sind Ausdehnungsthermometer mit Alkohol oder Galinstan (einer Legierung aus Gallium, Zinn und Indium) gefüllt.

Speziell für Kinder eignet sich ein digitales Fieberthermometer, weil es die Temperatur schneller misst. Außerdem birgt das Quecksilberthermometer noch die Gefahr zu zerbrechen und dem Kind damit weh zu tun.

Für ein digitales Fieberthermometer müssen Sie ca. 2 - 45 Euro ausgeben. Ein Quecksilber Fieberthermometer kostet ca. 4 - 25 Euro.
Text: K. L. / Stand: 15.02.2018

Wo kann man Fieberthermometer kaufen?

Hersteller von Fieberthermometern

  • Braun
  • Beurer
  • Medisana
  • Hartmann

Natürlich haben wir auch einige Tipps zum Fiebermessen bei Kindern!

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

In unserem Verzeichnis finden Sie übrigens auch einige Kinderärzte, die Ihnen sicher weiterhelfen können.

Weitere Gesundheitsthemen