Fieberthermometer für Kinder

Ein Fieberthermometer
Welches Fieberthermometer ist für Kinder geeignet? - Foto: © johannesspreter

Welches Thermometer ist für Kinder geeignet?

Kinder erwischt es relativ schnell. Ihr Immunsystem ist noch nicht so ausgereift wie das eines Erwachsenen und daher haben Viren und Bakterien häufig ein leichtes Spiel. Bis ein Kind in die Schule kommt, wird es im Durchschnitt 10-mal im Jahr von Husten und Schnupfen geplagt. Hinzu kommen diverse Kinderkrankheiten, wie beispielsweise Windpocken oder Scharlach. Fast immer gehen diese Erkrankungen mit einer Erhöhung der Körpertemperatur einher. Um festzustellen, ob ein Kind Fieber hat, muss man dessen Temperatur mit Hilfe eines Thermometers messen. Dafür stehen verschiedene Fieberthermometer zur Auswahl.

Wo kann man Fieberthermometer kaufen?

Hersteller von Fieberthermometern

  • Braun
  • Medisana
  • Beurer
  • AEG
  • Omron
  • Sanitas

Fazit: wer auf eine exakte Ermittlung der Körpertemperatur Wert legt, dem empfiehlt sich der Kauf eines klassischen Fieberthermometers. Die rektale Messung ist dabei die genaueste Methode des Fiebermessens. Stirn-, Schläfen-, Ohr-, oder Schnullerthermometer können dagegen Stress beim Fierbemessen vermeiden und sind daher neben dem klassischen Fieberthermometer als Alternative für den Hausgebrauch durchaus sinnvoll. Je nach Art der Messung müssen jedoch gewisse Abweichungen in Hinblick auf die Genauigkeit in Kauf genommen werden.
Text: K. L. / Stand: 20.04.2019

Natürlich haben wir auch einige Tipps zum Fiebermessen bei Kindern!

In unserem Verzeichnis finden Sie übrigens auch einige Kinderärzte, die Ihnen sicher weiterhelfen können.

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]