Grillparty mit Familie

Tipps für die Grillparty mit Familie

Milde Temperaturen und wolkenloser Himmel laden geradezu dazu ein, mit der Familie zusammen eine schöne Grillparty zu feiern. Ein paar Steaks und Würstchen sind schnell besorgt, der Grill wird angeheizt und schon strömt ein verführerisch-leckerer Duft durch den Garten. Grillpartys sind einfach immer wieder schön!

Organisation der Grillparty - Spontan oder geplant?

Die Lust zum Grillen kommt meist ganz spontan und das ist auch überhaupt gar kein Problem. Bei einer Grillparty - erst recht, wenn sie mit der Familie stattfindet - geht es in der Regel sehr locker und unkompliziert zu. Jeder Supermarkt hält eine Auswahl an Grillgut bereit und auch die benötigte Holzkohle ist dort erhältlich, so dass jederzeit alles Nötige eingekauft werden kann. Der große Vorteil solch spontaner Aktionen: man weiß, wie das Wetter ist und muss sich nicht im Vorfeld einen Plan B überlegen. Anders bei einem geplanten Grillabend. Gerade in den Sommermonaten lässt sich die Wetterlage manchmal schwer voraussagen. Hat man Pech, so hängen am Tag der Grillparty dicke Wolken am Himmel, aus denen es Petrus erbarmungslos regnen lässt. Mit einem Partyzelt oder einer ausreichend großen Gartenlaube kann diese Eventualität abgefedert werden. Der Faktor Zeit, welcher für die Vorbereitung der Grillparty bleibt, ist der entscheidende Pluspunkt bei einem geplanten Grillabend. Fleisch selbst marinieren, Kartoffeln für den Salat schnippeln, eine schöne Tischdekoration basteln - das alles kann ganz in Ruhe vorher geschehen.
Leckere Familienrezepte

Essen für die Grillparty - Mit leckeren Dingen den Magen verwöhnen

Grillgut auf dem Grill
Leckeres zum Grillen - Foto: © Michael Rogner

Immer nur die gleichen Würstchen und Steaks - wie langweilig! Kinder möchten gern mal etwas anderes probieren, beispielsweise kleine Würstchen, welche an den Enden eingeschnitten werden und dann so lustig aufplatzen. Oder einen fruchtigen Spieß mit Banane und Melone. Eine mit Hackfleisch gefüllte Paprikaschote. Käsewürfel an einem Spieß über der Glut schmelzen lassen (und dabei immer gut drehen!). Eine Forelle mit Kräuterbutter im Bauch. Oder selbstgemachtes Fladenbrot rösten - hmmm... läuft Ihnen auch schon das Wasser im Munde zusammen? Bevor es ans Einkaufen für die Grillparty geht, werden Ideen gesammelt und dann die benötigten Mengen notiert. Neben dem Grillgut werden Brot oder Brötchen benötigt, gerne darf es auch ein bunter Nudelsalat sein. Und natürlich das Grünzeug nicht vergessen: Gurken, Tomaten, Paprika, Möhren - alles in kleine Stücke mundgerecht zubereitet mit Kräuterquark zum Dippen. Oder mit Tsatsiki. OK, auch Ketschup ist natürlich mal erlaubt! Dazu dürfen die Getränke nicht fehlen. Spritzige Schorlen, Mineralwasser, vielleicht eine Kinderbowle und für die Eltern ein schönes Glas Wein.

Leckere Beilagen zum Grillen:

  • Bunter Gemüsesalat
  • Baguette oder Fladenbrot
  • Backkartoffeln
  • Kartoffel- oder Nudelsalat
  • Grillsaucen
  • Grillbutter
  • Quark zum Dippen

An die Sicherheit bei der Grillparty denken

Gerade wenn kleine Kinder bei einer Grillparty anwesend sind, heißt es Vorsicht walten zu lassen. Der Nachwuchs sollte niemals unbeaufsichtigt in die Nähe des Grills kommen. Auch Spielen und Toben, während die Würstchen brutzeln, ist in dem Bereich des Gartens, wo der Grill steht, tabu. Denn schnell kann es passieren, dass ein Kind stolpert und instinktiv hält es sich dann irgendwo fest. Am heißen Grill wäre das fatal. Die Kids völlig vom Grill fernzuhalten ist meist nicht realistisch und auch gar nicht das eigentliche Ziel. Besser sie entwickeln einen gesunden Respekt vor der Glut und dem Feuer, haben dabei aber keine Angst. Auch Grundschulkinder können mit Papas Hilfe schon Steaks wenden, wenn sie dabei Hitzeschutzhandschuhe und geeignete Kleidung sowie festes Schuhwerk tragen. Und noch ein Tipp: eine verantwortungsvolle Betreuung der Kinder bei der Grillparty und am Grill selbst kann nur geschehen, wenn der eigene Alkoholspiegel nicht zu hoch ist. Daher sollten sich die Eltern besser auf alkoholfreie Getränke beziehungsweise ein Gläschen Wein oder eine Flasche Bier beschränken, wenn gemeinsam mit der Familie gegrillt wird.

Auch das sollte man beim Grillen beachten:

  • Grill im Freien auf festen Untergrund stellen
  • Keine brennbaren Materialien in die Nähe stellen
  • Grill nie unbeaufsichtigt lassen
  • Holzkohle nicht mit Spiritus oder Benzin entzünden
  • Nach dem Grillen die Glut löschen
  • Asche erst entsorgen, wenn sie erkaltet ist

Eine Grillparty ist immer eine gute Gelegenheit, um eine schöne Zeit mit der Familie zu verbringen. Zwanglos, und doch mit der nötigen Vorsicht, kann man so vom Alltag abschalten und in gemütlicher Runde miteinander essen und Spaß haben.
Text: K. L. / Stand: 04.06.2019

Was tun, wenn sich der Nachbar über Lärm durch eine Party im Garten beschwert?

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Familienfeiern