Stillen im Kreuzgriff

Stillen im Kreuzgriff
Das Stillen im Kreuzgriff- Foto: © S.Kobold


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Manche Mütter stillen ihr Baby am liebsten in der Wiege; andere bevorzugen die Fußballer-Haltung oder das Stillen im Liegen. Neben diesen Positionen gibt es auch noch die Möglichkeit, den Säugling im so genannten Kreuzgriff an die Brust zu führen.

Stillen im Kreuzgriff - So geht's

Der Kreuzgriff ist eine Mischung aus Wiege-Position und Fußballer-Haltung. Möchten Sie Ihr Baby an der linken Brust stillen, so wird Ihr Kleines von Ihrem rechten Arm und Ihrer rechten Hand gehalten. Ihre linke Hand stützt zusätzlich das Köpfchen des Babys. Ihr Kind befindet sich so schräg vor Ihrem Körper; seine Beinchen liegen zwischen Ihrer Hüfte und Ihrem Arm. Mit Ihrer linken Hand können Sie den Kopf leicht "dirigieren" und in Richtung der Brustwarze führen.

Tipps & Tricks

Manche Babys sind beim Saugen irritiert, wenn die Hand der Mutter ihren Kopf berührt. In diesem Fall können Sie einfach eine Stoffwindel oder ein kleines zusammengefaltetes Tuch zwischen Ihre Hand und dem Köpfchen des Babys legen.
Auch im Kreuzgriff bietet sich die Nutzung eines Stillkissens an. Probieren Sie es aus - Sie werden merken, dass Sie damit deutlich bequemer sitzen und entspannter stillen können!

Für wen ist das Stillen im Kreuzgriff geeignet?

Manchmal haben Frühgeborene oder sehr kleine Babys Probleme beim Stillen. Im Kreuzgriff kann Ihr Kleines die Brustwarze deutlich besser erreichen als im herkömmlichen Wiege-Griff. Und Sie als Mutter haben in dieser Position eher das Gefühl, die "Kontrolle" über Ihr Baby zu haben. Sie können es optimal unterstützen und ihm so beim Anlegen helfen.

Für wen ist das Stillen im Kreuzgriff weniger geeignet?

Prinzipiell kann jede Frau in dieser Position ihr Baby stillen. Wer jedoch unterwegs unkompliziert und unauffällig stillen möchte, der wird sicher nicht unbedingt den Kreuzgriff wählen. Für solche Situationen bietet sich vielmehr die Wiege-Haltung an.
Text: K. L. - Stillberaterin / Stand: 20.04.2019

Bei Fragen zu dieser Stillposition oder allgemein zum Thema Stillen, können Sie sich an Ihre Hebamme oder an eine Stillberaterin wenden.

[ Zum Seitenanfang ]

Stillpositionen:

Tipps zum Stillen:

Baby Ratgeber: