Stillen im Liegen

Stillen im Liegen
Stillen im Liegen - Foto: © Anja Roesnick


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Es gibt viele Möglichkeiten um ein Baby zu stillen. Nicht jede Haltung ist in jeder Situation geeignet und manch eine Position kann man auch nur daheim in den eigenen vier Wänden anwenden. Das Stillen im Liegen zählt definitiv dazu und wird meist in der Nacht praktiziert, um den Schlaf so wenig wie möglich zu stören.

Stillen im Liegen - So geht's

Was auf den ersten Blick recht einfach aussieht, braucht doch in der Praxis ein wenig Übung. Legen Sie sich auf die Seite - die Brust, welche Sie Ihrem Baby reichen möchten, liegt unten. Ihr Säugling liegt Ihnen zugewandt ebenfalls in der Seitenlage, dabei befindet sich sein Mund auf der Höhe Ihrer Brustwarze. Stillen Sie beispielsweise auf der linken Seite, so können Sie Ihren linken Arm von oben um Ihr Baby herum legen um es so etwas abzustützen. Zusätzlich sorgt eine kleine zusammengerollte Decke im Rücken Ihres Kindes dafür, dass dieses nicht nach hinten wegrollt. Viele Mütter empfinden es als angenehm, wenn sie selbst im Rücken mit einigen Kissen abgestützt werden. Auch ein Stillkissen - zwischen die Beine der Mutter geklemmt - kann für eine entspannte Haltung sorgen.

Tipps & Tricks

Sollte Ihr Baby mit seinem Mund nicht auf derselben Höhe wie Ihre Brustwarze sein, so können Sie gegebenenfalls eine kleine zusammengelegt Decke unter sein Köpfchen legen. Dieses Problem tritt manchmal bei einer sehr kleinen Brust auf. Ist die Mutter dagegen von der Oberweite her eher üppig ausgestattet, so wird es ihr helfen, wenn sie sich beim Stillen leicht zurücklehnt.

Für wen eignet sich das Stillen im Liegen?

Diese Stillposition setzt eine ausreichend breite Liegefläche voraus. Sie ist für all die Frauen geeignet, welche ganz bequem und in aller Ruhe ihr Baby stillen möchten. Viele Mütter nutzen diese Haltung, um in der Nacht ihrem Baby die Brust zu geben. Größere Stillkinder sind meist so geschickt, dass sie sich quasi im Schlaf selbst "bedienen". Die Unterbrechung der Nachtruhe wird durch das Stillen im Liegen so gering wie möglich gehalten und oftmals verläuft die Brustmahlzeit sogar im Halbschlaf. Ist die Mutter krank oder braucht einfach ganz viel Ruhe, so wird sie sicher auch die liegende Stillposition bevorzugen.

Für wen ist das Stillen im Liegen weniger geeignet?

Stillen ist zwar die natürlichste Art ein Baby zu ernähren - trotzdem will es erst einmal gelernt sein. Erfahrungsgemäß gelingt diese Position besser, wenn das Baby etwas älter und die Mutter mit der Technik des Stillens vertraut ist. Mütter von Frühgeborenen werden mit dem Stillen im Liegen häufig am Anfang Probleme haben, da sie das Köpfchen des Babys in dieser Position nur schlecht stützen und "dirigieren" können.
Text: K. L. - Stillberaterin / Stand: 20.03.2019

Bei Fragen zu dieser Stillposition oder allgemein zum Thema Stillen, können Sie sich an Ihre Hebamme oder an eine Stillberaterin wenden.

[ Zum Seitenanfang ]

Stillpositionen:

Tipps zum Stillen:

Baby Ratgeber: