Stillen in der Wiege-Position

Stillen in der Wiege-Position
Stillen in der Wiege-Position - Foto: © Monkey Business


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Denkt man an die Brusternährung, so sehen wohl die meisten von uns das Bild einer stillenden Mutter vor sich, welche ihr Baby in der Wiege-Position hält. In der Tat ist diese Still-Haltung die am häufigsten verwendete - nahezu alle Mütter erlernen in dieser Position die Kunst des Stillens.

Stillen in der Wiege-Position - So geht's:

Beim Wiegegriff sitzt die Mutter aufrecht und bequem auf einem Sessel oder einer Couch. Ein Stuhl mit Armlehnen ist ebenfalls geeignet. Sie hält ihr Baby in ihr zugewandter Position waagerecht oder leicht schräg in ihrer Armbeuge. Sein kleiner Mund sollte sich in dieser Haltung auf Höhe der mütterlichen Brustwarze befinden. Damit der Säugling gut die Brustwarze erfassen kann ist es notwendig, dass sein Ohr, seine Schulter und seine Hüfte eine gedachte Linie ergeben. Keinesfalls sollte das Baby seinen Kopf drehen müssen um an die Brust zu gelangen, da es sonst zu Schwierigkeiten beim Saugen kommen kann. Mit der freien Hand kann die Mutter ihre Brust etwas stützen, indem sie den so genannten C-Griff anwendet. Dabei befinden sich der Daumen oberhalb und die anderen Finger unterhalb der Brustwarze. Ein Stillkissen oder eine zusammengerollte Decke leisten in dieser Position gute Dienste und unterstützen Mutter und Kind.

Tipps & Tricks

Damit die Milch gut ins Fließen kommt ist eine entspannte Haltung wichtig. Nicht nur die Schulter- und Nackenmuskulatur sollte locker sein, sondern der gesamte Körper. Gern vergessen dabei viele stillende Mütter ihre Füße. Diese sollten mit beiden Fußsohlen aufgestellt werden und richtig Halt finden. Nur auf den Fußballen und die Zehen gestützt bringt diese Haltung enorm viel Spannung in den Körper und verhindert ein bequemes stillen. Eine kleine Fußbank unter den Füßen kann hier ganz einfach Abhilfe schaffen. Ist keine zur Hand, so erledigen diese Aufgabe auch zwei oder drei übereinander gestapelte Bücher.

Für wen ist die Wiege-Position geeignet?

Die Wiege ist die klassische Still-Haltung schlechthin. Fast alle Mütter können in dieser Position stillen.

Für wen ist sie weniger geeignet?

Frauen, welche mit einem Kaiserschnitt entbunden haben, berichten manchmal über Schwierigkeiten in dieser Position. Das Baby drückt dabei auf die frische Narbe und verursacht zusätzliche Schmerzen. Eventuell kann ein kleines Kissen zwischen Bauch und Neugeborenem Linderung bringen. Auch Mütter mit einem zu früh geborenen Baby empfinden die Wiege für die ersten Tage oder Wochen manchmal als ungünstig. Das Kleine ist noch nicht so kräftig in Bezug auf seine Nackenmuskulatur und kann Schwierigkeiten haben, die Brust korrekt zu erfassen.
Text: K. L. - Stillberaterin / Stand: 20.04.2019

Bei Fragen zu dieser Stillposition oder allgemein zum Thema Stillen, können Sie sich an Ihre Hebamme oder an eine Stillberaterin wenden.

Stillpositionen:

Tipps zum Stillen:

Baby Ratgeber: