Sinnvolles Babyspielzeug ab 9 Monate

Babys spielen mit Bauklötzen
Bauklötze sind ideal für Babys ab 9 Monate
Foto: © Claudia Paulussen

Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Welches Spielzeug für Babys ab 9 Monate?

Nun ist Ihr kleiner Schatz schon 9 Monate alt. Er wird am Tag immer weniger schlafen und dafür umso mehr seine Umwelt wahrnehmen.

Rollend, krabbelnd oder robbend entdeckt das Baby nun, was die heimische Wohnung oder bei schönem Wetter der Garten so alles hergibt. Nicht mehr lange und das Kleine wird auf seinen zwei Beinen stehen und laufend die Welt erkunden. Sicher möchten Sie als Eltern Ihr Baby mit dem passenden Spielzeug fördern und so seine Entwicklung unterstützen. Doch bei der riesigen Auswahl an Babyspielsachen ist es gar nicht so einfach, das Richtige für Ihren Schatz zu finden. Was können Eltern mit Babys spielen?

Stapelbecher oder Stapelpyramide

Alles was man stapeln kann ist bei Babys ab 9 Monaten heiß begehrt! Die klassischen Stapelbecher sind von unterschiedlicher Größe und aus verschiedenfarbigem Kunststoff. Aus Stapelbechern lässt sich ein hoher Turm bauen, der danach mit großem Radau wieder zum Einsturz gebracht werden kann. Doch nicht nur auf dem Trockenen kann das Baby mit den Stapelbechern spielen. Auch für den Einsatz in der Badewanne oder für die "Kuchen-Back-Aktion" im Sandkasten sind sie bestens geeignet. Mit einer Stapelpyramide lernt das Baby genau wie mit den Stapelbechern unterschiedliche Farben und Formen auseinander zu halten. Die verschiedenen Ringe werden dabei der Größe nach aufeinander geschichtet. Wahlweise werden Stapelpyramiden mit oder ohne Musik angeboten. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der Kunststoff keine schädlichen Weichmacher enthält und dass die Einzelteile keine scharfen Kanten aufweisen.

Bauklötze

Schon früher waren Bauklötze bei Babys sehr gefragt und sie haben bis heute nichts an ihrer Beliebtheit eingebüßt. Bauklötze aus Holz eignen sich wunderbar zum kreativen Spielen und können über Jahre hinweg dem Nachwuchs Freude bringen. Ein Baby mit 9 Monaten erkundet die Teile zuerst einmal mit allen Sinnen. Wie fühlt sich die Oberfläche an? Wie schmecken diese Holzdinger eigentlich? Kann ich daran mein erstes Zähnchen wetzen? Und wenn ich einen Turm baue und diesen wieder einstürze, dann gibt das immer so ein tolles Geräusch! Ja, mit Bauklötzchen liegen Sie immer richtig, egal ob Sie einen kleinen Jungen oder ein Mädchen haben. Sie können in Stapelbecher oder aber auch in ganz simple Tupperdosen gefüllt werden, dienen als Ladung für die erste Eisenbahn oder werden später zum Bauen von Häusern benutzt. Wichtig ist eine gute Qualität der Bauklötzer. Sind diese nicht fein geschliffen, so kann sich das Baby schnell daran verletzen. Am besten Sie entscheiden sich für naturbelassene Holzbausteine, da lackierte Exemplare in diesem Alter noch nicht zu empfehlen sind. Denn schnell wandern die Teile auch einmal in den Mund, werden abgelutscht oder angeknabbert.

Komm, wir spielen Ball!

Neben all dem elektronischen Spielzeug für Babys wird dem Einfachen meist wenig Beachtung geschenkt. Und das ist schade, denn sind es doch die simplen Spielsachen, welche ein Baby immer wieder aufs Neue begeistern, seine Entwicklung fördern und es dabei nicht überreizen. Ein Ball gehört zu den Dingen, welche Ihr kleiner Liebling unbedingt haben sollte. Sie können sich gegenseitig den Ball zurollen oder leicht werfen und Ihr Baby wird es genießen, mit Ihnen zusammen Spaß zu haben. Achten Sie darauf, dass der Ball auch von kleinen Kinderhänden gut zu greifen und dass er nicht zu hart ist. Ein weicher Schaumstoffball eignet sich gut für die ersten Spiele - eventuell auch ein Exemplar mit einer kleinen eingebauten Glocke, welche bei jeder Bewegung leise Töne produziert.

Spielzeuge aus dem Haushalt

Ja, die Schränke und Schubläden zu erforschen ist eine aufregende Sache! Besonders viele schöne Dinge finden sich übrigens in der Küche! Kochtöpfe, Schüsseln in verschiedenen Größen, Schneebesen und Holzlöffel - wer sagt denn, dass es immer "richtiges" Spielzeug sein muss? Viele Eltern richten Ihrem Nachwuchs ein unteres Küchenfach ein, indem sie nur Dinge aufbewahren, mit denen das Baby spielen darf. Es versteht sich von selbst, dass Geschirr aus Glas oder Keramik sowie spitze und scharfe Gegenstände außerhalb der Reichweite des Babys aufbewahrt werden müssen. Mit einem Kochtopf und einem Holzlöffel kann das Kleine nun herrlich Krach machen und etwas später wird es vielleicht die Bauklötze und anderes Spielzeug als "Zutaten" benutzen und so seine ersten "Kocherfahrungen" machen.

Beim Kauf von Babyspielzeug sollten Sie immer darauf achten, dass dieses keine verschluckbaren Kleinteile enthält und dass es aus unbedenklichen Materialien gefertigt sind. Vorsicht bei Spielsachen, welche laute Geräusche produzieren oder aufgeregt blinken. Ihr Baby kann so schnell überreizt werden - Schlafstörungen und Weinen können die Folgen sein. Liebe Eltern, Babyspielzeug muss nicht teuer sein. Und es muss auch nicht immer den Begriff "Pädagogisch wertvoll" tragen. Auch wenn Ihr Kleines die Taschentücherbox auseinander nimmt oder mit dem Schuhlöffel auf den unterschiedlichsten Bodenbelägen Töne erzeugt - es lernt auch mitten im Alltag ganz elementare Dinge für seine Entwicklung.
Text: K. L. / Stand: 11.08.2018

Wo kann man Babyspielzeug ab 9 Monate kaufen?

Welche Spielzeuge eignen sich noch?

[ Zum Seitenanfang ]