Sinnvolles Babyspielzeug ab 6 Monate

Baby spielt mit einem Spiel-Trapez
Wie beschäftig man ein 6 Monate altes Baby richtig?
Foto: © runzelkorn


Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Welches Spielzeug für Babys ab 6 Monate?

In kürzester Zeit machen Babys riesige Fortschritte. Bisher haben die meisten von ihnen den lieben langen Tag schlafend und träumend verbracht, doch nun interessieren sie sich immer mehr für die Dinge, welche um sie herum geschehen. Mit 6 Monaten können die meisten Babys schon kleinere Gegenstände zu sich heranziehen und entdecken, dass man diese nicht nur festhalten, sondern ganz bewusst auch wieder loslassen kann. In diesem Alter drehen sich viele von ihnen auch schon von einer Seite zur anderen und einige "kullern" so durch die ganze Wohnung! Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken - Babys in diesem Alter nutzen all ihre Sinne, um die Welt um sich herum zu entdecken. Mit geeignetem Babyspielzeug können Sie seine Entwicklung fördern und ihm immer wieder neue Anreize schaffen. Was können Eltern mit Babys spielen?

Babyspielzeug gibt es Unmengen auf dem Markt. Die Regale sind voll davon und neben vielen sinnvollen Dingen findet sich leider auch häufig Spielzeug darunter, welches die Kleinen ganz und gar überfordert. Babys zum spielen zu animieren und die Entwicklung ihrer Sinne zu fördern ist die eine Seite - aber zuviel "Input" kann mehr schaden als nützen und den Nachwuchs schnell überfordern.
Achten Sie daher beim Kauf von Babyspielzeug darauf, dass dieses:

  • keine lauten Geräusche produziert (das Baby könnte sich sonst erschrecken und auf Dauer einen Hörschaden davontragen)
  • keine akustische Dauerberieselung bietet (Reizüberflutung)
    • keine spitzen Ecken oder Kanten aufweist (Verletzungsgefahr) und
    • keine Kleinteile enthält, welche sich lösen und verschluckt werden könnten
    • frei von Schadstoffen ist.

    Wie beschäftigt man ein 6 Monate altes Baby richtig?

    Hier stellen wir nun Babyspielzeug vor mit dem Sie ein 6 Monate altes Baby sinnvoll beschäftigen können.

    Spiel-Trapez

    Wunderbar für Babys ab 6 Monate eignet sich ein Spiel-Trapez. Das aus Holz oder Kunststoff gefertigte Spielzeug wird über dem Baby aufgestellt und bietet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Am Trapez hängend befinden sich mehrere Dinge, wie zum Beispiel Greifringe, kleine Spiegel oder in Stoff eingenähte Rasseln. Hier übt das Baby das gezielte Greifen, schult seine Auge-Hand-Koordination und erfreut sich an den unterschiedlichsten Stoffen und Geräuschen. An den Querverbindungen des Trapezes sind meist zusätzlich noch kleine Kugeln oder Ringe zum hin- und herschieben angebracht. Das Spiel-Trapez (auch Baby-Gym genannt) kann Platz sparend zusammengelegt werden, wird häufig mit einer Aufbewahrungstasche angeboten und ist so auch auf Reisen schnell zur Stelle.

    Baby mit Kirschkernkissen beschäftigen

    Ein Kirschkernkissen ist ein überaus praktisches Teil! Zum Einen wärmt es das Bäuchlein, wenn das Kleine mal wieder zuviel Luft geschluckt hat und von Blähungen gequält wird, und zum Anderen macht es Babys einfach Spaß, das Kissen in den Händen zu halten und zu entdecken. Die Kirschkerne lassen sich durch den Stoff hinweg von den kleinen Händchen wunderbar greifen. Man kann es hin und her wenden und jedes Mal bewegen sich die Kerne mit. Und wie herrlich das klingt! Irgendwie beruhigend, aber auch ungemein spannend! Das leise Geräusch ist genau richtig für Babys Ohren. Im Gegensatz zu vielen Babyspielzeugen aus Fernost wird das Kleine so nicht mit Reizen überfordert und kann trotzdem seine Sinne schulen. Sie sehen auch mit einem einfachen Kirschkernkissen kann man ein 6 Monate altes Baby beschäftigen!

    Rasseln für Babys in allen erdenklichen Formen

    Auch eine Rassel ist ein sinnvolles Babyspielzeug ab 6 Monate:
    Was klappert denn da? Eine Rassel ist ein typisches Spielzeug für Babys ab 6 Monate. Ein leicht zu erfassender, ausreichend großer Griff lädt das Baby zum gezielten Greifen ein. Bald wird es entdecken, wie lustig das Spielchen ist, wenn es die Rassel immer wieder loslässt und Mama sich jedes Mal wieder bücken muss, um das Teil aufzuheben! Das Geräusch der Rassel macht Babys Spaß und viele von ihnen sind bei diesem Spiel sehr ausdauernd. Besonders praktisch sind Rasseln in Ringform mit integriertem Beißring. Wenn die ersten Zähnchen kommen, dann tut es einfach gut, wenn das Baby etwas Festes hat, auf dem es herumkauen und so seinen schmerzenden Kiefer entlasten kann. Noch ein Tipp: basteln Sie doch eine Rassel selber! Sie brauchen dazu nur eine kleine leere Plastikflasche mit großer Öffnung. Füllen Sie dort hinein trockene Nudeln und verschließen Sie die Flasche anschließend ganz fest. Ihr Baby wird begeistert sein, denn diese Rassel macht nicht nur schöne Geräusche, sondern sie lässt sich auch wunderbar durch die Wohnung rollen!

    Ein Baby mit dem ersten Fühlbuch beschäftigen:

    An Bücher kann man ein Kind nie früh genug heranführen. Für die ganz Kleinen eignen sich erste Fühlbücher prima. Sie sind meist aus robustem Stoff und jede Seite lädt mit ihren verschiedenen Materialien zum Entdecken ein. Weicher Plüsch, glattes, glänzendes Spiegelimitat, Kunstpelz oder eingenähte Knister-Folie - Babys lieben diese Bücher! Dazu können die Eltern kleine Geschichten erzählen und gemeinsam mit dem Baby die unterschiedlichen Dinge entdecken.
    Und natürlich lässt sich so ein Buch auch zweckentfremden: die Ecken der Babybücher lassen sich herrlich anlutschen und man kann es sogar für seine ersten Kauversuche missbrauchen...

    Beim Thema Babyspielzeug gilt: weniger ist mehr. Zwei oder drei Spielzeuge, mit denen sich das Baby beschäftigen kann, reichen völlig aus. Gern können Sie die Spielzeuge hin und wieder austauschen - so kann Ihr Baby immer neue Dinge entdecken, ohne überfordert zu werden.
    Lesen Sie auch: Spielen in der Krabbelgruppe.
    Text: K. L. / Stand: 04.06.2019

    Wo kann man Babyspielzeug ab 6 Monate kaufen?

    Welche Spielzeuge eignen sich noch?

    Interessante Artikel:

    Babyspielzeug:

    Baby: