Die erste Kinderuhr

Viele bunte Kinderuhren
Wie sollte die erste Kinderuhr aussehen?
Foto: © Werner Schwehm


Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Wann ist es Zeit für die erste Kinderuhr?

Schon lange bevor Kinder die Uhr lesen können, interessieren sie sich für diese.

Kein Wunder, denn schließlich ist unser Alltag von Zeiten geprägt. Früh klingelt zu einer bestimmten Zeit der Wecker, immer zur selben Stunde wird im Kindergarten das Mittagessen aufgetragen und abends geht es stets zur selben Uhrzeit ins Bett - nun ja, zumindest meistens! Hinzu kommt, dass das Teil, was Mama und Papa da am Handgelenk tragen, irgendwie cool ist. Verständlich, dass der Nachwuchs da unbedingt eine eigene Kinderuhr haben möchte.
Tipps zum Uhr lesen lernen

Die Grundvoraussetzung, um eine Uhr korrekt ablesen zu können, ist ein gutes Zeitverständnis. Dieses ist meist um den 6. oder 7. Geburtstag herum so weit ausgeprägt, dass der Nachwuchs mit dem Zeitmesser auch etwas anfangen kann. Dennoch nerven viele Kids bereits im Kindergartenalter ihre Eltern mit dem Wunsch nach einer eigenen Uhr. In Anbetracht der Tatsache, dass einfache Kinderuhren schon für unter 10 Euro zu haben sind, kann dieser Wunsch durchaus erfüllt werden. Mit dem chicen Teil am Arm fühlt sich der Junior gleich viel erwachsener und sein Selbstbewusstsein steigt. Nun ist natürlich auch der Ansporn größer, die Uhr zu lernen! Die erste "gute" Kinderuhr wird dann gern zur Einschulung verschenkt.

Das richtige Modell finden

Beim Kauf einer Kinderuhr, welche wirklich ihren Zweck erfüllen soll, gibt es einige Dinge zu beachten. Am besten Sie nehmen Ihren Nachwuchs direkt mit zum Uhrmacher. Sicher wird Ihr Kind erstmal begeistert sein, wenn es die verschiedenen Modelle in der Auslage erblickt. Besonders Uhren mit Motiven aus Film und Fernsehen stehen bei den Kids hoch im Kurs. Dennoch darf durch das Design nicht das Ablesen der Uhrzeit erschwert werden. Kindern fällt es in der Regel leichter, wenn deutsche Ziffern anstatt römischer Verwendung finden. Auch sollte sich der große Zeiger deutlich von dem kleinen unterscheiden - ist dies nicht der Fall, so entstehen leicht Fehler beim Erkennen der Uhrzeit.

Analog oder digital?

Wer die Wahl hat, hat die Qual! Neben vielen analogen Kinderuhren werden auch solche angeboten, auf denen die Zeit digital abzulesen ist. Für Kinder, welche sich mit dem Erlernen der Uhrzeit schwer tun, sind diese Modelle sehr verlockend. Dennoch sollte die erste Kinderuhr immer ein analoger Zeitmesser sein. Auch wenn das Ablesen der Uhrzeit am Anfang mühsam ist: nur so lernt der Nachwuchs wirklich diese Fähigkeit und ist dann auch in der Lage, andere analoge Uhren, zum Beispiel in der Schule oder zu Hause im Wohnzimmer, abzulesen. Ein digitales Modell kann später gern hinzukommen, beispielsweise für den Sport mit integrierter Stopuhr.

Leder-, Textil- oder Kunststoffband?

Genau wie bei den Armbanduhren für Erwachsene werden auch bei den Kindermodellen verschiedene Armbandvarianten angeboten. Erfahrene Eltern berichten, dass sich für die Kleinen Textilarmbänder mit Klettverschluss als besonders geeignet erwiesen haben. Diese können die Kids leicht selbst anlegen. Ganz im Gegensatz zu einem herkömmlichen Kunststoff- oder Lederarmband. Hier ist schon etwas Übung erforderlich, um den kleinen Metallstift in das Löchlein zu bekommen. Ist der Nachwuchs feinmotorisch sehr geschickt, so kann natürlich auch eine Uhr mit solch einem Armband gekauft werden. Geht es darum, die Entscheidung zwischen Leder oder Kunststoff zu treffen, so empfiehlt es sich, auf das Kunststoffband zurückzugreifen. Kinder sind mit ihrer Uhr auch gern mal auf dem Spielplatz oder am Bach unterwegs und ein Kunststoffarmband ist bei solchen Aktivitäten wesentlich robuster und pflegeleichter als ein Band aus Leder. In jedem Fall muss die Armbanduhr gut am Handgelenk sitzen und darf weder rutschen noch irgendwo einschneiden. Eventuell ist es möglich, das Band auszutauschen. Rutscht die Uhr, so ist es beim Uhrmacher kein Problem, weitere Löchlein durch das Band zu stechen und so die Weite entsprechend zu regulieren.

Wo kann man Kinderuhren kaufen?

Beliebte Marken

  • Scout FlikFlak
  • Esprit
  • Timex
  • S. Oliver
  • Lego

Mit neuer Armbanduhr und stolz geschwellter Brust wird der Nachwuchs sich gleich ein oder zwei Jahre älter fühlen. Und zumindest in den ersten Tagen und Wochen pünktlich vom Spielplatz oder von Freuden zurück sein...
Text: K. L. / Stand: 07.09.2017

Weitere Kinderthemen