Wenn Großeltern ihre Enkel verwöhnen...

Großeltern mit ihrem Enkel
Wenn Großeltern das Enkelkind verwöhnen...
Foto: © Ingo Bartussek


Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel:

Was tun, wenn die Großeltern die Enkel verwöhnen?

Enkel und ihre Großeltern sind in der Regel wie Verbündete. Hinter dem Rücken der Eltern werden auferlegte Verbote augenzwinkernd umgangen und später als kleines Geheimnis gehütet.

Großeltern sind nachsichtig, liebevoll und lesen dem süßen Sprössling scheinbar jeden Wunsch von den Augen ab. Dieses Klischee entspricht häufig der Wahrheit. Was Eltern seufzend gen Himmel blicken lässt, finden Kinder einfach nur toll! Doch keine Angst - diese großelterliche Liebe und Nachsicht schadet den Kindern nicht. Viel mehr tut sie dem Nachwuchs sogar gut und wirkt sich in den meisten Fällen positiv auf die kindliche Entwicklung aus. Aber was soll man machen, wenn die Großeltern den Enkeln Geld zustecken?

Warum verwöhnen Großeltern ihre Enkel?

Großeltern haben gegenüber den Kindseltern einen großen Vorteil: Die Erfahrung! Sie sind schließlich seit langer Zeit Eltern und haben über die Jahre insgeheim vielleicht sogar Fehler erkannt, die sie bei ihrer Erziehung gemacht haben. Einige möchten diese Fehler wieder gut machen und beispielsweise die damalige Härte und Strenge mit besonders viel Gutmütigkeit und Fürsorge bei den Enkeln wieder aufwiegen. Dieses Verhalten kommt in einem wohldosierten Maß den Enkelkindern auch durchaus zu Gute. Des Weiteren haben Großeltern einfach mehr Zeit, Ruhe und Geduld als die jüngeren Elternpaare. Ihr Alltag ist nicht von Hektik und Stress geprägt, vor allem wenn sie bereits aus dem Berufsleben ausgeschieden sind. Dann ist das Hüten der Enkelkinder für die Großeltern eine willkommene Abwechslung, der sie sich aufopferungsvoll widmen.

Die Enkel stehen meistens im Mittelpunkt und genießen die ungeteilte Aufmerksamkeit von Oma und Opa. Hinzu kommt, dass sich die ältere Generation oftmals im Laufe ihres Lebens eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit erwirtschaftet hat und diese besonders gern an die Enkel weitergibt - z.B. in Form von Geschenken oder einer attraktiven Freizeitgestaltung. Das kommt bei Kindern natürlich immer ausgesprochen gut an, wofür die Großeltern bei ihnen stets hoch im Kurs stehen. Hierbei können jedoch Probleme entstehen, wenn die Großeltern sich die Gunst der Enkel regelrecht erkaufen möchten und ihnen nahezu jeden Wunsch erfüllen. Sollte diese Situation eintreten, müssen die Kindseltern unbedingt einschreiten und dieses Verhalten möglichst unterbinden. Ein vernünftiges Gespräch klärt die Fronten, auch wenn die Einsicht manchmal etwas auf sich warten lässt. Schließlich meinen die Großeltern es ja, wie immer, nur gut mit den Kleinen.

Wie sollten Eltern damit umgehen?

Um Streitigkeiten generell aus dem Weg zu gehen, sollten sich Großeltern möglichst aus der Erziehung der Kinder raushalten. Besonders Regeln, die für die Eltern überaus wichtig sind - z.B. der Fernsehkonsum oder die Form der Ernährung - dürfen von den Großeltern bei aller Liebe nicht gebrochen werden. Eine klare Absprache und das Einhalten grundlegender Vereinbarungen ist Voraussetzung für ein harmonisches Zusammenleben, was für alle Beteiligten zum Vorteil ist und wovon die ganze Familie profitieren kann.
Text: St. H. / Stand: 10.10.2018

Lesen Sie auch: Geschenke zum Schulanfang

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Seniorenthemen