Babyschlafsack - Wann sinnvoll?

Baby liegt im Babyschlafsack
Ein Babyschlafsack für den Winter - Foto: © Patrizier-Design
Noch ein Foto: Baby schläft

Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Wozu braucht man einen Schlafsack für Babys?

Alle werdenden Mütter sind in den Wochen vor der Geburt ihres Kindes eifrig am einkaufen und planen. So vieles muss für den neuen Erdenbürger besorgt werden und die Liste der Babyerstausstattung wird immer länger. Nun kann man sich über die Notwendigkeit von diversen Artikeln rund um das Baby streiten, denn so vieles ist wirklich unnütz und kommt dann im Alltag mit dem Kind nicht zum Einsatz. Eines jedoch sollte auf keiner Einkaufsliste fehlen - und das ist der Babyschlafsack.

Ein Babyschlafsack ersetzt die Zudecke im Bettchen und bietet dem Baby ein kuscheliges Nest für die Nacht. Der Nachwuchs liegt darin sehr sicher und kann sich nicht frei strampeln. Zudem bietet ein Babyschlafsack einen guten Schutz vor dem Plötzlichen Kindstod, denn anders als bei einer Bettdecke kann das Baby hier nicht darunter rutschen. Durch den begrenzten Raum, den ein Schlafsack bietet, fühlt sich das Baby angenehm geborgen. In der Gebärmutter waren ihm überall Grenzen gesetzt und in gewisser Weise findet es diese Begrenzungen auch beim Schlafsack für Babys wieder. Wie Baby schlafen legen?

Was sollte man beachten?

Schlafsäcke für Babys gibt es in ganz unterschiedlichen Qualitäten und aus verschiedenen Materialien. Grundsätzlich wird zwischen Schlafsack für den Sommer und Schlafsack für den Winter unterschieden. Babyschlafsäcke für den Sommer sind meist aus dünner Baumwolle oder Frottee gefertigt und bieten den Kleinen eine leichte Hülle für laue Nächte. Winterschlafsäcke dagegen sind gefüttert, meist aus Fleece oder mit einer Daunen-Füllung und so richtig schön kuschelig. Zunehmend entscheiden sich immer mehr Eltern für einen Kombi-Schlafsack. Dieser besteht quasi aus zwei Schlafsäcken, die je nach Temperatur entweder zusammengeknöpft oder einzeln verwendet werden können. Die meisten Babyschlafsäcke werden mittels eines langen Reißverschlusses verschlossen. Eltern schätzen diese Variante, denn so können sie ihr Baby auch in der Nacht sehr leicht aus dem Schlafsack holen und wieder schlafen legen. Babyschlafsäcke werden zum größten Teil mit Trägern angeboten. Diese können mit Druckknöpfen oder normalen Knöpfen passend für die Größe des Babys eingestellt werden. Für Babys die sehr leicht frieren, sind auch Langarmschlafsäcke erhältlich. Hier steckt Ihr Sprössling kuschelig warm und friert garantiert nicht.

Worauf sollte man beim Schlafsack für den Sommer achten?

Ein Babyschlafsack ist nur dann richtig sicher, wenn er der Größe des Kindes angepasst ist. Ist er viel zu groß, birgt das die Gefahr in sich, dass das Baby hineinrutschen und dadurch ersticken kann. Zudem frieren Babys in zu großen Schlafsäcken sehr leicht und können sich schnell unterkühlen. Ein zu kleiner Schlafsack dagegen gibt dem Baby nicht die Bewegungsfreiheit, die es braucht um sich wohl zu fühlen. Optimal sind daher Schlafsäcke für Babys, die sich mittels Druckknöpfen auf die Größe des Babys anpassen lassen. So können damit bis zu drei verschiedene Schlafsacklängen abgedeckt werden. Diese Modelle sind leider auch etwas preisintensiver als normale Schlafsäcke, jedoch rechnen sich die Mehrkosten über die Einsatzdauer hinweg durchaus.

Aus den Erfahrungen vieler Eltern heraus ist es ratsam, mindestens zwei Babyschlafsäcke zu kaufen. Wie schnell passiert es und die Windel ist über Nacht ausgelaufen oder das Baby hat gespuckt und dabei den Schlafsack beschmutzt. Wie gut wenn Sie dann einen Ersatz-Schlafsack haben! Babyschlafsäcke sollten bei 60 Grad Celsius in der Maschine waschbar sein. Und wenn sie dann noch trocknergeeignet sind - umso besser.

Babyschlafsäcke - von machen auch liebevoll als "Butzeltüten" bezeichnet - finden Sie in jedem Babyfachgeschäft sowie auch online in diversen Internet-Shops. Sie werden entweder in neutralen Farben oder mit kindgerechten Motiven angeboten. Eine sehr schöne Geschenkvariante und ein schönes Erinnerungsstück zugleich sind auch Babyschlafsäcke mit eingestickten Namen des Kindes.
Text: K. L. / Stand: 11.10.2017

Wo kann man einen Babyschlafsack kaufen?

Hersteller von Babyschlafsäcken

  • Odenwälder
  • Zöllner
  • Sterntaler
  • Alvi
  • Mäxchen

[ Zum Seitenanfang ]