Babytragetuch - praktisch und schön fürs Kind

Baby bei Papa im Tragetuch
Auch Männer können ein Babytragetuch verwenden
Foto: © Andrey Bandurenko

Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Was ist ein Babytragetuch?

Eltern, welche mit ihrem Baby im Kinderwagen spazieren gehen, sieht man jeden Tag. Doch ein Baby bei Mama oder Papa im Babytragetuch - das ist in unserem Alltag immer noch die Ausnahme. Schaut man dagegen einmal in afrikanische Länder, so sieht man, dass dort das Babytragen im Tuch gang und gäbe ist.

Tragen - welche Vorteile hat das eigentlich für Mutter und Kind? Und warum ist es besser ein Babytragetuch zu verwenden als einen ganz normalen Kinderwagen? Nun, im Tragetuch ist Ihr Baby immer ganz nah bei Ihnen. Es spürt Ihren Herzschlag, es ist immer in Bewegung und fühlt die Grenzen, welche ihm durch das Tuch gegeben werden. Ihr Baby genießt es einfach, so ganz nah bei Ihnen zu sein. Verständlich: schließlich erinnert es sich im Tuch an die Zeit vor seiner Geburt. Auch in der Gebärmutter war es schließlich ganz nah mit Ihnen verbunden und nahm jede Bewegung von Ihnen als beruhigend war.
Tipps zum Baby tragen

Ist das schädlich für mein Kind?

Viele Eltern machen sich Sorgen, ob sie ihrem Baby gesundheitlichen Schaden zufügen, wenn sie es im Tuch tragen. Hinzu kommt so manche Bemerkung von Passanten, ganz nach dem Motto: "Der arme Rücken des Kindes - das kann doch nicht gut sein!" Aber: Sie müssen sich wirklich keine Sorge um Ihr Baby machen! Die Wirbelsäule eines Babys streckt sich erst im Laufe des ersten Lebensjahres. Das "runde" Hocken im Tragetuch entspricht der natürlichen Haltung eines Säuglings. Das Tragen im Tuch ist daher nicht schädlich für Babys Rücken - vorausgesetzt natürlich, das Tragetuch ist wirklich gut gebunden.

Die Vorteile der Tragetücher

Mütter - und in zunehmenden Maße auch Väter - genießen neben der Nähe zum Kind vor allem die praktischen Seiten der Babytragetücher. Mit Baby im Tuch ist man einfach mobiler. Egal ob eine Wanderung durch unebenes Gelände, enge Gänge im Supermarkt oder die Rolltreppe im Einkaufscenter - wo der Einsatz des Kinderwagens oftmals unmöglich oder zumindest schwierig ist, da hat das Tragetuch ganz klar die Nase vorn. Ein Tragetuch benötigt nur wenig Platz und kann leicht überall verstaut werden. Ganz anders dagegen der Kinderwagen. Man denke nur einmal an die Schwierigkeiten die manche Eltern haben, wenn sie den Kinderwagen im Auto verstauen müssen.

So finden Sie das richtige Tuch

Babytragetücher gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Was macht aber nun ein gutes Babytragetuch aus? Nun, ein gutes Babytragetuch ist querelastisch gewebt und zeichnet sich gleichzeitig durch Stabilität als auch durch Elastizität aus. Der Stoff darf auch nach jahrelangem Gebrauch nicht ausleiern, so dass zu jeder Zeit ein optimales Binden des Tuches gewährleistet ist. Für ein gutes Babytragetuch mit einer Länge von über 4 Metern (wichtig für manche Tragevarianten und für große Träger/innen) müssen etwa um die 100 Euro eingeplant werden. Manche Hersteller bieten Tücher mit kleinen Webfehlern zu reduzierten Preisen an. Ein gutes, hochwertiges Tragetuch können Sie natürlich auch gebraucht erwerben. Erfahrungen zeigen, dass "eingetragene" Tücher mit den Jahren immer geschmeidiger und dadurch bequemer zu tragen sind.

Babytragetuch binden

Immer wieder entscheiden sich Eltern gegen ein Tragetuch, weil sie nicht wissen wie dieses zu binden geht. Zu groß ist die Angst, mit dem langen Stück Stoff nicht zu Recht zu kommen. Wie bei jeder anderen Sache gilt auch hier: Übung macht den Meister! Am besten ist es, Sie fragen Ihre Hebamme oder eine erfahrene Mutter um Rat. Es gibt auch speziell ausgebildete Tragetuchberaterinnen, welche Ihnen die für Sie und Ihr Baby optimale Trageweise zeigen können. Haben Sie ein bisschen Geduld und nehmen Sie sich viel Zeit für die ersten Tragetuchversuche. Der Partner oder eine Freundin als Hilfe sind für die ersten Bindeaktionen von Vorteil.

Haben Sie sich erst einmal an das Babytragetuch herangetraut, so werden Sie es sicher nicht mehr missen wollen. Vielleicht fragen Sie sich jetzt schon, wie lange Sie solch ein Tuch benutzen können. Schließlich wird Ihr Baby größer und schwerer und die Tragevariante vor der Brust ist Ihnen vielleicht schon bald zu unhandlich. Babytragetücher können Sie über viele Jahre hinweg benutzen, so dass sich die relativ hohen Anschaffungskosten wirklich lohnen. Größere Babys lieben es, wenn sie auf der Hüfte des Trägers hocken oder auf dem Rücken von Mutter oder Vater Platz nehmen dürfen. Selbst 3- oder 4-jährige wollen ab und an noch ins Tragtuch, zum Beispiel wenn ihnen bei einer langen Wanderung die Beine wehtun. Und wird das Tragtuch nicht mehr zum Tragen verwendet, so kann es als Schaukel oder Hängematte noch viele weitere Jahre zum Einsatz kommen.
Text: K. L. / Stand: 12.07.2018

Wo kann man ein Babytragetuch kaufen?

Hersteller von Tragetüchern

  • Didymos
  • Amazonas
  • Babylonia
  • Hoppediz
  • Storchenwiege

[ Zum Seitenanfang ]