Horch Museum Zwickau

Panorama Zwickau
Das Horch Museum in Zwickau ist sehr interessant - Foto: © animaflora

"Automobile Geschichte erleben" heißt es in den ehemaligen Audi-Produktionsstätten der Stadt Zwickau. Schon beim Betreten des Museums fühlen sich die Besucher um mehr als 100 Jahre in der Geschichte zurückversetzt. Auf rund 3000 m² bringt das Museum ohne Langeweile die Automobilgeschichte der Region kleinen und großen Besuchern näher. Eine spannende Reise durch die Zeit.

Das Horch Museum Zwickau

Adresse:
August Horch Museum Zwickau
Audistraße 7 08058 Zwickau
Tel: 0375/ 27 17 380

Öffnungszeiten des Horch Museum Zwickau

Dienstag - Sonntag:
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Montags geschlossen - außer an gesetzl. Feiertagen,
1. Donnerstag im Monat bis 20:00 Uhr geöffnet

Eintrittspreise im Horch Museum

Auszug der Eintrittspreise im Zwickauer Horch Museum
Erwachsene 7€, Jahreskarte 18€
Kinder unter 6 Jahre frei
Ermäßigt (z.B. Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte) 5€
Familien (2 Erwachsene, 1 Kind) 15€

Automobilbau zum Anfassen nah

Auftakt des Museumsrundgangs bildet ein Nachbau des ältesten Autos der Ausstellung: der Horch 14 - 17 PS. Er stammt aus dem Jahr 1904. Um allen Altersgruppen die Faszination der Automobilproduktion näher zu bringen, nutzt das Museum rund 120 Großexponate, von denen 70 in einer Dauerausstellung zu bestaunen sind. Inszenierungen, wie etwa der Nachbau einer historischen Tankstelle oder das Vorführen der Produktionsanlagen aus den 1930er Jahren, machen den Besuch des Hauses besonders lohnenswert. Animationen, moderne Medientechnik und ein Rundkino begeistern auch schon die kleinsten Besucher. Besichtigt werden darf außerdem die Horch-Villa, in dem August Horch als einer der größten deutschen Automobilpioniere wirkte. Ein Highlight des Museums ist der Motorenprüfstand aus den 1930er Jahren - einzigartig in Europas Fahrzeugmuseen. Neben den zahlreichen Objektpräsentationen beschäftigt sich das Museum zugleich mit dem schwierigen Thema der Aufarbeitung der Rolle der Autounion als Kriegsproduzent sowie der Beschäftigung von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen.

Spannend für Vorschulkinder und auch Abiturienten

Besonders die pädagogische Arbeit des Hauses bringt Kindern und Jugendlichen die Geschichte der Automobilindustrie in Westsachsen näher. So begegnen den Museumsbesuchern mitunter Kinder, welche Zipfelmützen tragen. Sie nehmen am Zwergenslalom teil, der für Vorschulkinder angeboten wird. Für jede Altersgruppe hält das Horchmuseum andere spannende Events bereit. Die Teenager von 15 bis 18 Jahren tauchen beispielsweise noch tiefer in die technische Materie ein. Sie beschäftigen sich mit Elektronik, Physik und allerlei technischen Raffinessen. Jährlich findet dazu die Lange Nacht der Technik im April statt.

Wer nach dem Rundgang hungrig ist, kann sich in der Cafeteria mit einigen Snacks stärken. Abschließend kann man sich im Museumsshop noch einige Souvenirs wie Postkarten, Bücher oder auch Sammlermodelle mitnehmen.
Text: C. D. / Stand: 13.07.2017

Anfahrt zum Horch Museum in Zwickau

Mit dem Auto:
Über die A4 und A72 bis Zwickau oder auf der B93, B173, B175 bis Zwickau. In der Stadt einfach der Ausschilderung folgen. Es stehen direkt vor dem Museum kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bahn: RB bis Zwickau Pölbitz, dann 700 Meter Fußweg
Straßenbahn: Haltestelle Kurt-Eisner-Straße, dann 10 Minuten Fußweg
Bus: Haltestelle Käthe-Kollwitz-Gymnasium oder Audistraße, dann einige Minuten Fußweg

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite des Horch Museum Zwickau:
www.horch-museum.de

Besuchen Sie doch auch mal den Indoorspielplatz Zwickelino!

Weitere Freizeittipps für Familien