Zwillingskinderwagen - Mobil mit zwei Babys

Zwei Babys im Zwillingskinderwagen
Das ist ein Geschwisterwagen - Foto: © Kristina Stasiuliene - Noch ein Foto: Baby unterwegs


Inhaltsverzeichnis dieses Artikel:

Was ist ein Geschwisterwagen?

Zwillingsgeburten kommen häufiger vor als man annimmt. Statistisch gesehen ist jede 40. Geburt weltweit eine Zwillingsgeburt. Eltern mit Zwillingen benötigen natürlich alles doppelt - angefangen von der Babyschale über die Kleidung bis hin zum Kinderwagen.

Die Kinderwagenfrage ist besonders heikel. Bedenkt man, dass schon ein normaler Kinderwagen recht teuer ist, so kann man sich gut vorstellen, was ein Zwillingskinderwagen kostet. Namhafte Kinderwagenhersteller verlangen für einen Geschwisterwagen mit Softragetaschen schon einmal locker um die 700 Euro. Angesichts solcher Preise sollten Sie sich vor dem Kauf genau über die verschiedenen Kinderwagenmodelle und dessen Besonderheiten informieren. Schauen Sie auch auf den diversen Kinderartikelbörsen oder im Second-Hand-Shop nach gebrauchten Zwillingskinderwagen. Gebrauchte Kinderwagen sind oftmals noch sehr gut erhalten - hier lässt sich so manches Schnäppchen machen. Mehr über das Leben mit Zwillingen

Die verschiedenen Modelle

Bei den meisten Zwillingskinderwagen liegen beide Babys nebeneinander - entweder in einer Softtragetasche oder in einem festen Wannenaufsatz. Das hat für Sie als Eltern den Vorteil, dass Sie beide Kinder immer im Blick haben und sofort eingreifen können, wenn eines Ihrer Babys weint oder wenn der Schnuller aus dem Mund gerutscht ist. Sind die Zwillinge dann etwas älter, so können Sie bei den Kombi-Modellen den Wagen zum Sportwagen umbauen. Ihre Zwillinge werden viel Spaß haben, wenn Sie dicht nebeneinander sitzen und sich gegenseitig entdecken können. So schön Zwillingskinderwagen auch sind - ein großer Nachteil ist leider nicht von der Hand zu weisen: mit solch einem Gefährt kommen Sie mit einer ganz schönen Breite daher, die Ihnen tagtäglich zum Verhängnis wird. Viele Gänge in Supermärkten sind für einen Geschwisterwagen schlichtweg zu eng und durch so manche Tür werden Sie mit diesem Wagen nicht kommen.

Und genau aus diesem Grund entscheiden sich manche Eltern für einen so genannten Geschwisterwagen. Bei einem Geschwisterwagen liegen die Babys hintereinander. So ist dieser Kinderwagentyp von der Breite her einem normalen Kinderwagen ähnlich - nur eben doppelt so lang. Mit einem Geschwisterwagen haben Sie es im Alltag deutlich einfacher als mit einem Zwillingskinderwagen. Leider haben Sie bei diesem Wagentyp Ihre Kinder aber nicht im Blick.

Zwillingskinderwagen sind als normale Kinderwagen, als Kombikinderwagen, als Buggy und als Jogger erhältlich. Meistens sind sie mit vier größeren, luftbereiften Rädern ausgestattet. Es gibt inzwischen aber auch schon viele Kinderwagen mit kleineren, schwenkbaren Rädern. Das hat den Vorteil, dass Sie so den Kinderwagen deutlich besser rangieren können.

Das sollten Sie beachten

Ein ganz wichtiger Fakt beim Kauf ist natürlich auch dessen Größe. Der schönste Zwillingswagen nützt ihnen nichts, wenn Sie ihn nicht in den Kofferraum Ihres Autos bekommen. Probieren Sie darum unbedingt verschiedene Modelle aus, klappen diese zusammen und testen Sie, ob sich diese in Ihren PKW verstauen lassen. Natürlich sollte sich Ihr zukünftiger Zwillingswagen auch leicht zusammenklappen und wieder entfalten lassen. Es wäre praktisch, wenn Sie diese Aktion allein durchführen können und dafür nicht immer auf fremde Hilfe angewiesen wären.
Stand: 20.03.2019

Wo kann man einen Zwillingskinderwagen kaufen?

Bekannte Marken

  • Hauck
  • Osann
  • Chicco
  • Graco
  • ABC Design

[ Zum Seitenanfang ]

Baby Ratgeber:

Kinder:

[ Zum Seitenanfang ]